Donnerstag, 4. Juni 2015

Der unwiderstehliche Garten


Der heutige Titel, meine Lieben und Wunderbaren, ist geborgt. Geborgt von Barbara Frischmuth, einer der ganz großen der Österreichischen Literatur. Der unwiderstehliche Garten ist ihr Garten und der Titel ihres neuen Buches zugleich. Eine Beziehungsgeschichte, wie es im Untertitel heißt.



Wenn Barbara Frischmuth über ihren Garten schreibt, dann schreibt hier nicht nur eine leidenschaftliche Gärtnerin und wortgewandte Literatin, sondern auch eine Frau, die seit langem mit jenem Stück Natur verwachsen ist, in dessen Fron (auch so ein schönes Wort aus ihren Texten) sie steht. Aber es wäre nicht Barbara Frischmuth, wenn sie sich nicht zudem neugierig jenen Zweigen der Wissenschaft nähern würde, die sich seit Jahren rund um Biologie und Botanik angesiedelt haben. Der Neurobiologie zum Beispiel und ihren Erkenntnissen darüber, wie Pflanzen ihre Umwelt wahrnehmen und wie sie kommunizieren. 15 Sinnesorgane, heißt es, habe ein Pflanze und seit ich das weiß, frage ich mich, wie mich meine Rosen wohl sehen?




Denn während ich hier sitze und schreibe, weht immer von irgendwo ein Duft in meine Nase ... der pudrig-schwere der Gertrude Jekyll, der frische, leicht zitronige der Ramblerrose Perennial Blush, das mit Myrrhe durchzogene Parfum der gefüllten englischen Kletterrose, deren Name ich nicht mehr weiß. 



Die Liebe zu Rosen kennt Barbara Frischmuth selbstverständlich auch, ihre Leidenschaft allerdings gilt den Iris. Vom Gingerbread Man - einem kupferfarbenen Gnom bis hin zu den Giganteas, die ihr beim Ausgraben ein paar geprellte Rippen beschert haben, erzählt sie und von ihrer Jagd nach Raritäten in einer Zeit vor dem word wide web. Und sie schreibt von dem Wesen der Schönheit, den Verlockungen der Natur.


Ja, meine Lieben und Wunderbaren, heute einmal ein Lesetipp. Weil ich unlängst wiedereinmal von meinem Lieblingsbuchhändler um ein paar Kilo schwerer nach Hause gegangen bin ... Und: Weil die "großen" Arbeiten im Garten vorbei sind und die Zeit des Genießens beginnt. Die Zeit, in der ich, den Stuhl in den Blätterschatten gerückt, dem Vergnügen nachgehe, auf Entdeckungsreise zwischen zwei Buchdeckeln zu gehen. Bevor ich wieder abtauche, über fremde Gartenzäune schaue oder sonst wohin, danke ich euch noch ganz ganz ganz lieb für euren Besuch. 
Ich wünsche euch eine traumhafte, sonnengeflutete, wundervolle Zeit
Tante Mali



Kommentare:

  1. Liebe Tante Mali....
    Das ist ein wunderschöner Post für den frühen Morgen :))) das Buch hört sich wirklich sehr interessant an, dann Deine schönen Rosenbilder dazu .... Herrlich .
    Bei mir fangen die Rosen auch gerade an zu blühen...freue mich über jede Einzelne ...auch Dir wünsche ich einen ganz tollen Frühsommertag mit Sonne und viel Zeit zum Genießen ...
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Elisabeth!
    Was für ein herrlicher Beitrag!
    Wundervoll sind deine Bilder und der Text.
    Über die Buchempfehlung freu ich mich ganz besonders, denn ich liebe Barbara Frischmuths Gartenbücher und habe nicht gewusst, dass es ein neues gibt. Werde sofort bestellen ;). Vielen Dank.
    Einen wunderschönen, sonnigen Feiertag wünsch ich dir.
    LG
    LiSa

    AntwortenLöschen
  3. Guete Morge Tante Mali
    der Duft der Rosen im Garten ist im Moment herrlich. Nach deinem wunderbaren Post hast du mich "gwundrig"gemacht und ich werde das Buch sicher lesen. Denn es ist wirklich nun die Zeit des Garten geniessens.
    ich wünsche dir einen sonnigen Tag
    Eveline

    AntwortenLöschen
  4. Very interesting book and very beautifull pictures! Have a sunny day!
    Sotiria
    www.mylittlecosyworld.blogspot.gr

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth,
    danke für den Buchtipp. Ich mag die Bücher von Barbara Frischmuth sehr gern und wusste gar nicht, dass es ein neues gibt.
    Deine Bilder sind wie immer ganz wundervoll. Willst du nicht auch mal ein Buch schreiben?
    Ich wünsche dir ein sonniges langes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  6. Danke fürs Erinnern! Barbara Frischmuth habe ich seit jungen Jahren wohl etwas aus den Augen verloren...
    Ach ja, dien Gertrude Jekyll war die erste Rose in meinem Garten...Ich freu mich, wenn ich auf jemanden treffe, der auch die Namen seiner Schönen kennt.
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth!
    Wenn ich mir deine zauberhaften Bilder betrachte, dann träume ich noch ein kleines Weilchen mich zu dir in den Garten.
    Das Buch klingt sehr ansprechend und kommt auf meine Liste X ☺.
    Genießen wir die sonnige Stunden und stecken unsere Näschen in viele interessante Bücher.
    Ich wünsche dir eine wunderschöne Zeit!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  8. Dein Lesetipp macht neugierig. Und der Spruch ist genau richtig: "...Zusammenhang zwischen Aufwand und Belohnung..." Bei Garten stimmt er noch, der Zusammenhang :) Ich bin auf meine Belohnung gespannt. Bei dem Aufwand, der noch uns bevor steht :)
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elisabeth,
    das Buch hört sich verlockend an. Und ja, zwischendurch findet man jetzt tatsächlich Zeit, auch einfach mal im Gras unterm Kirschbaum zu liegen, etwas zu lesen, den Vögeln in den Ästen oder den Bienen und Hummeln in den Blumen zuzuschauen. Und irgendwas ist da immer, das nach Sommer duftet. Die Gertrude Jekyll hat bei mir gestern ihre ersten Blüten geöffnet. Dieses Jahr ist sie wunderschön üppig und gesund, eine wahre Freude. Für mich. Nicht für meinen Freund. Er mag ihren Duft nicht und muss täglich viermal an ihr vorbei. ;-)
    Danke für diesen herrlichen Ausflug in die Welt der Bücher und in Deinen Garten.
    Alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elisabeth,
    hab Dank für den Buchtip! Ich glaube, ich hatte das Buch schon in der Hand im Laden aber dann doch wieder hingelegt. Die Regale biegen sich ja schon. Ich glaube, ich guck mir das doch noch einmal genauer an :-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elisabeth !
    Ein ganz bezaubernder Post von Dir, Deine Fotos finde ich immer so poetisch und entspannend, danke ! Von Barbara Frischmuth habe ich zwar schön gehört, aber noch nichts gelesen, ich glaube das sollte ich mal ändern. So, und jetzt gehe ich in die Hängematte unterm Apfelbaum !
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Feiertag, alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  12. Ach hätte ich nur wieder mehr Zeit zum Lesen... ich komme ja nicht mal durch meine tollen Garten und Wohnzeitschriften ;)) Aber deine Bilder sind wunderschön und laden zum träumen ein....
    Bei mir gehen so langsam die ersten Rosen auf... dann duftet es hier auch... ♥
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  13. Wowwwww beautiful !!!...enjoy the beautiful weather love Ria...x!

    AntwortenLöschen
  14. Das war jetzt ein schöner Nachtisch,
    wie immer voller Licht und Seelennahrung. Beide schreibt ihr wunderschön!
    Eine ganz zauberhafte Gartenstuhl-Lesezeit im Blätterschatten, liebe Elisabeth,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschön sind deine Rosen schon. Bei uns blühen noch die pfingstrosen und auf die rosenblüte müssen wir wohl noch 2 Wochen warten. Aber bei uns herrscht einfach ein raues Klima. Genieße deine duftenden Blüten. Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  16. Oi Elizabeth, eu amo a fragrância agradável e delicada das rosas! Essa semana finalizei meu licor de rosas vermelhas, tenho-as em meu jardim e decidi fazer esta receita mágica! Quase uma poção de amor...
    As suas fotos, sempre me inspiram e encantam meus olhos.
    Beijos!

    AntwortenLöschen
  17. so eine schöne überschrift! nicht nur dein garten ist unwiderstehlich, deine grandiosen fotos sind es auch.
    liebe grüße, bärbel ☼

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elisabeth,
    nicht nur Barbara Frischmuth schreibt unwiderstehlich, auch du hast immer Worte für uns, die voller Leidenschaft zu uns sprechen. Zusammen mit deinen wundervollen Bildern, entsteht stets ein Potpourri an Emotionen, Farben und der Liebe zur Natur.
    Sommerlich beflügelte Grüße aus Salzburg.
    Manuela

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Elisabeth, immer wieder schaue ich mir die wunderschönen Bilder an. Und der tolle Text macht mich total neugierig auf das Buch von Barbara Frischmuth. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Elisabeth,
    traumhaft schön deine Bilder.....
    Das Buch hört sich total interessant an........
    Ihre Zeilen finde ich total klasse & stimmig.
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  21. A beautiful post. Love your photo's, they reflect the feeling. Groetjes, Hetty

    AntwortenLöschen
  22. Dear Elisabeth,
    I can imagine being in your lovely garden and catching the scent of roses drifting through the warm air.....The book sounds wonderful and hope it will be translated. I wish we all spoke the same language, - but we do, when we are talking about gardens! I do believe my flowers respond to my touch and voice - they want to grow even more beautiful for the attention! Wishing you happy hours in the garden!
    Hugs xo
    Karen

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Elisabeth,
    wie ich immer deine Worte und die Bilder genieße! So schön...bei mir brauchen die Rosen noch ein paar Tage aber sie sind in den Startlöchern! Deine Bilder sind eine wundervolle Komposition!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Elisabeth,
    traumhafte Fotos und eine gute Beschreibung des
    Buches. Deine Worte - was sage ich: Dein Post macht Lust auf mehr.
    Liebe Grüße schickt Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  25. Wunderschoen!
    Ja, nun beginnt die Zeit, wo man den Garten auch mal im Liegestuhl betrachtet, aber hoechstens 5min, dann muss wieder irgendwo geschnitten oder gezupft werden.So ist es jedenfalls bei mir.Lg die Karo

    AntwortenLöschen
  26. So bezaubernde Bilder und man möchte sich nur in deinen Garten verziehen mit einem schönen Buch und die Welt draussen lassen... ganz weit vor dem Gartentor :)
    Danke für diese Fotos die so viel sagen.
    Ganz lieben Gruß,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  27. liebe Elisabeth,
    da möchte man sich das Buch gleich holen, so schön wie Du es beschreibst.
    Auch Du könntest aus Deinen wunderschönen Posts und Worten ein traumhaftes Buch machen!
    Wunderschöne Fotos!
    Jetzt beginnt wirklich die Zeit, den Garten zu genießen!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  28. Lots of gardening to do at the moment, but I love reading. You described the book of Barbara Frischmuth wonderful together with the photos you show us a beautiful piece of art. Looking forward to take time to read a book in the garden.
    Wish you a bright and sunny weekend!
    Janneke

    AntwortenLöschen
  29. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  30. Wow ! Such fantastic photos of your garden !!
    Greetings

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Elisabeth,
    Ja, ohne Rosen leben zu sollen geht überhaupt nicht!
    Sie sind so wahnsinnig schön und besonders die duftenden Rosen.
    Ganz liebe Grüsse zum Wochenende.
    Mariette

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Elisabeth,
    danke für diesen zauberhaften Rosenpost :O)
    Ich wünsch Dir einen guten Start in ein wunderschönes und sonniges Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  33. Ja stimmt - jetzt beginnt die Zeit, in der man bewundern und genießen kann, was man sich zuvor erarbeitet hat. Wunderbar und spannend!
    Deine Rosen sehen zauberhaft aus. Für Buchanregungen solcher Art bin ich immer offen.
    Liebe Grüße und ein wunderschönes Gartenwochenende!

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Elisabeth,
    wenn Blumen laut antworten könnten...
    Wenn wir sie anlächeln, lächeln sie in jedem Fall leise mit einer leuchtenden Blüte zurück.
    Schöne leuchtende Aufnahmen!
    Ein schönes sonniges Wochenende, wünscht Dir Klärchen

    AntwortenLöschen
  35. Beautiful post!! Your garden is amazing!
    Have a great weekend!
    Hugs
    Jorunn

    AntwortenLöschen
  36. Elisabeth, I am not familiar with Barbara Frischmuth but I don't think anything she could illustrate or photograph could be more beautiful than your wonderful roses and poetic words. Your garden must be so very fragrant -- what a joy, simply to open the window or walk through it!

    AntwortenLöschen
  37. the delicacy of white flowers is disarming: they are so beautiful!
    <3 MARI

    AntwortenLöschen
  38. A lovely title, even in translation. I can almost smell the roses through your post. Almost.
    Amalia
    xo

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Elisabeth!
    Vielen Dank für deine lieben Worte zu meinen Blümchen...
    Bei dir ist es auch wunderschön! So schöne Rosenbilder!
    Ich habe auch ganz viele Rosen im Garten...
    LG Doro

    AntwortenLöschen
  40. Oh I have missed many posts here.( Had problems with my blogroll). Everything is so beautiful, my friend.
    Hugs from here

    AntwortenLöschen
  41. Dieses Buch kommt dann mit auf Urlaub, danke für den Tipp, die Iris gehört auch zu meinen Lieblingsblumen! Wie immer sind deine Fotos wunderschön!

    Feines Wochenende und liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  42. Gorgeous roses and pictures !!!
    Have a nice weekend in your little Paradise !
    Anna

    AntwortenLöschen
  43. so glad that our nameless inherited white roses smell delicious

    AntwortenLöschen
  44. I like your flowers especially the roses.
    They show how beautiful they are.

    AntwortenLöschen
  45. Dear Elisabeth,
    how I like your pictures, so delicate..
    Hugd from France;)

    AntwortenLöschen
  46. Lovely pictures of wonderful roses and other. You compose the pictures so beautifully! So very inspirational! Thanks!
    Agneta

    AntwortenLöschen
  47. How I wish I could walk with you in your garden, Elisabeth! Everything is so beautiful.
    Enjoy, enjoy, enjoy!
    Hugs,
    Lin

    AntwortenLöschen
  48. ooooo such beautiful blooms and images!!! many thanks for stopping it's all about purple!!!

    AntwortenLöschen
  49. Liebe Elisabeth,
    ein faszinierendes Thema. Die Autorin kannte ich bislang noch nicht, habe mich aber durch Feng Shui mit dem Thema Pflanzen & man selbst näher beschäftigt. Unglaublich, was man da so alles quasi im Selbstversuch erfährt!
    Einen schönen Sonntag noch,
    liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  50. wundervoll, deine fotos in süßer symbiose mit den texten von barbara frischmuth!!!
    sommerlichsonnige grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  51. Soooo schön liebe Elisabeth!
    Auch das ich wieder bei euch Lieben bin :0)... war viel zu lange online...was habe ich wohl alles verpasst !
    Die Bilder sind wuuunderschön und das Buch muss toll sein.
    Ich schick dir ganz viele liebe Grüße und genieß noch den lauen Sommerabend ....
    Bis Bald
    Ulli

    AntwortenLöschen
  52. Oh, das klingt so feinfühlig und berührend - schon deine Lesekostproben verzaubern mich. Deine wundervollen Bilder tun ein Übriges ...
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  53. Liebe Elisabeth,
    ich überlege immer was poetischer ist, deine Zeilen oder deine Bilder....
    Deine vorgestellte Schriftstellerin kannte ich noch gar nicht, doch es hört sich sehr verheißungsvoll an.
    Danke für den Tipp.
    Ich wünsche dir eine gute Woche und herrliche Stunden in deinem Traumgarten.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  54. inmitten der Rosen träumen
    mit Blumen/Pflanzen sprechen, sie danken es einem indem sie intensiver blühn, oder bildet man sichs nur ein?...
    ich würde sie nie wortlos aufgehen und in die Abendstille sinken lassen, sie lächeln wenn ich dies tue....immer wieder zurück und schenken mir dafür jeden Morgen ein neues Kleid.
    ein wunderbarer Post mit wunderschönen Bildern..
    poetisch zart deine texte und Bilder...wen spricht das nicht an?!!!....
    herzlichst Angeface

    AntwortenLöschen
  55. Ich wünsch dir auch eine wunderbare Geniesszeit!
    So liebevoll, mit perfekt ausgewählten Fotos hast du die wahren Zeilen von Barbara Frischmuth für uns bereitgestellt. Merci viel Mal!
    Liebe Grüsse
    Simone

    AntwortenLöschen
  56. Hello, Elisabeth!
    Your blog is just wonderful, full of beauty and interesting information.
    The photos of this post are lovely; I like especially those with the fresh green and tender cream/white colour.
    Have a great week!

    AntwortenLöschen
  57. Liebe Elisabeth,
    oh ja - Barbara Frischmuth und ihr wundervoller Garten. Das Buch kenne ich noch nicht, aber es hört sich absolut vielversprechend an. Zu jedem der Zitate, die du hier gebracht hast, musste ich sofort heftig nicken: Wie wahr, wie wahr!
    Danke für diese wundervollen Ausschnitte und die perfekt passenden Bilder dazu.
    Ich wünsche dir noch viele schöne Mußestunden unter schattenspendenen Blättern in diesem Sommer!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  58. Hallo liebe Elisabeth,
    wunderschöne Fotos und der Text dazu herrlich. Das Buch klingt interessant.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  59. Wonderfoul garden and beautifoul roses! Best greetings from Poland

    AntwortenLöschen
  60. Wunderschöne Gartenbilder! Bei uns stehen leider noch immer einige große Arbeiten im Garten an, so dass wir leider noch nicht so viel Zeit zum Genießen haben, aber das wird schon noch werden.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  61. Oh....was für ein wunderbares Buch und welch wunderschöne Bilder, die dazu ganz herrlich passen!
    Danke für die schöne Buchvorstellung!
    LG
    Smilla

    AntwortenLöschen
  62. What a beautiful rose Elisabeth. We have just planted a white rose called 'Claire Austin'. I hope that it will be as good as yours. Your garden is beautiful …… so romantic. XXXX

    AntwortenLöschen
  63. Servus, du liebe und wunderbare Malieliisabeth,

    oh ja, die Frau Frischmuth, die hab ich so ca. in den 1980ern auch viel gelesen. In letzter Zeit ist sie mir nicht untergekommen. Freut mich zu hören, dass es etwas Neues von ihr gibt. Dass sie ihren Garten liebt, hab ich auch schon mal in einer Illustrierten gelesen und Bilder davon gesehen – auch schon lange her… Dass auch dein Garten unwiderstehlich ist, weiß ich vielleicht noch nicht ganz so lange, aber auch schon eine ganz Weile – ungefähr so lange, wie ich deinen Blog kenne, würd ich mal sagen ;o) Und jeder Besuch bei dir bestätigt das!

    Danke für deine lieben Zeilen bei mir!

    Ganz herzliche rostrosige Grüße

    von der Traude

    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

    AntwortenLöschen
  64. Hallo Elisabeth,
    Danke für Deinen lieben Kommentar. Und ich komme auch mit guten Nachrichten - heute hat das mit dem Eintragen als Leserin bei Dir geklappt. Supi!!!
    Wunderschöne Fotos zum Buch - aber ich habe noch einen ganz hohen Bücherberg vor mir, so dass ich erst einmal auf neue verzichten muss.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  65. Liebe Elisabeth,
    vielen Dank für den Buchtipp. Fürs Genießen des Gartens wird es jetzt langsam Zeit fehlt gerade nur noch ein bisschen die Wärme...zumindest bei uns...Wieder ein toller Post!!!

    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  66. Dear Elisabeth, the photos are absolutely gorgeous! How I wish I could have such beautiful garden like yours... You're so talented. Greetings :-)

    AntwortenLöschen
  67. I love the pictures on your blog they are beautiful!

    Grusse,

    AntwortenLöschen
  68. Sounds like an amazing book and author! If only I could read Austrian! xoxo Jen Beautiful photos as always!

    AntwortenLöschen