Donnerstag, 27. August 2015

Altholzmanufaktur - oder: Aus alten Balkonbrettern werden Dekojausenbrettchen


Wie alles im Leben hat auch diese Geschichte ihren Anfang und wird wohl kaum ein schnelles Ende finden... denn, wenn so eine Schwester ihren Holzbalkon erneuert, dann fällt durchaus eine erkleckliche Summe an Brettern an. Ich habe so eine Schwester. Glücklicherweise, das sei betont!


Die Stichsäge murrte auch schon, sie fühle sich erheblich vernachlässigt, vom Himmel fiel der Regen, Gartenwurschteln fiel also aus ... da könnte man sich doch in der Kunst der Altholzmanufaktur üben, wobei die Betonung auf ÜBEN liegt, denn ich hab nur aus ein paar Brettern Brettchen gemacht. 



Die allerdings machen sich gut an der Hauswand des Wirtschaftsgebäudes, das bereits mehrmals erklärte, eine neue Deko täte Not. 





Der Zierkürbis - er war übrigens ungefragt im Garten eingezogen - hatte unlängst eindeutig seine Reviergrenzen überschritten. Er war dabei die Rablerrose zu erwürgen... jetzt wohnen seine Früchte auf der Terrasse. In einer aus Gartnstrick gehäkelten Schale, die über den Sommer gut Patina angesetzt hat. 



Dem Hütehund wiederum war das alles völlig egal. Eine Deko, die man nicht essen kann, findet er - auf gut österreichisch gesagt - extrem fad!




Fortsetzung folgt bestimmt! Für heute danke ich euch, meine Lieben und Wunderbaren für den reizenden Besuch. Eine wundervolle Zeit wünsche ich euch und
keep smiling!
Tante Mali

Kommentare:

  1. Guten Morgen Elisabeth!
    Ich weiß gar nicht was ich schon wieder schreiben soll, denn jeden Donnerstag bin ich wieder aufs Neue fasziniert von deinen Ideen, deinen Bildern und deiner Art zu schreiben. *säufz*
    Heute sag ich einfach nur DANKE.
    LG aus Sbg.
    LiSa

    AntwortenLöschen
  2. Moin moin aus dem hohen Norden :-),

    das ist ja eine ganz wundervolle Idee ! Ich bin ja auch ein großer Fan von altem Holz und finde, die Brettchen sind Dir sehr gut gelungen.

    Überhaupt sind das wieder so schöne Fotos.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    wünscht

    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, liebe Elisabeth,
    die Jausenbretterln aus dem alten Holz sind wunderschön! Eine herrliche Deko, zusammen mit den Zierkürbissen und den Pflanzen, dem so schönen Vogelhaus, dem Efeu an der Wand, einfach so schön anzuschauen!
    Ich danke Dir für diesen wieder so schönen und stimmungsvollen Post!
    Ich wünsche Dir einen schönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth,
    aber ich finde diese Deko überhaupt nicht fad, im Gegenteil du begeisterst mich mal wieder! Das Holz hat eine traumhafte Farbe und Maserung, natürlich viel zu schade zum entsorgen! Die Idee mit den Jausen Brettern für draußen ist super und du hast es mal wieder wundervoll arrangiert! Schon so viele Kürbisse! Ich mag sie soooooo gerne und freue mich schon auf meine Ernte.
    Ein wundervolles sonniges Wochenende wünscht dir
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth !
    Ja, Deine Posts sind wirklich immer ein Highlight. Die Idee mit den Jausenbrettln find ich super. Da die Stichsäge und ich nicht wirklich Freunde sind, werde ich die Idee mal meinem Mann näher bringen. Die Brettln sind eine wunderbare Dekoration, eignen sich aber doch sicher auch für eine ordentliche Speckjause....
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  6. Lovely handworks and photos!
    Have a nice weekend!

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen liebe Elisabeth!
    Unglaublich, was für eine tolle Dekoration Du aus (und das meine ich nicht böse, aber eigentlich ist es ja so) Abfall gemacht, nein gezaubert hast!
    Jaaaaa, so einem kuschelbedürftigem Krabbelkürbis muss man schon mal die Leviten lesen! Aber in der Schale macht er sich super!
    Hab noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  8. Eine sehr gute Verwertungsidee. Man kann sehen, dass der Herbst bei dir schon eingezogen ist.
    Hab eine schöne Zeit. Liebe Grüße ... Dorothea :-)

    AntwortenLöschen
  9. Eine gute Idee was du aus den alten Balkonbrettern gewerkelt hast, die sehen tatsächlich aus als ob sie schon Jahrzehnte da stehen würden. Würde ich mit der Stichsäge hantieren, ich müsste Angst um meine Finger haben :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elisabeth!
    Deine Bilder sind wie immer traumhaft schön.
    Die Brettchen sind eine richtige Augenweide als Dekoration. Es sieht ja alles so herrlich spät sommerlich und sehr gemütlich aus.
    Wünsche dir eine zauberhafte Zeit!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  11. Jessas.....meine Mama hat auch gerade ihren Balkon neu verbrettert......auf die Idee....die alten Bretter aufzuheben ist aber niemand gekommen....i a net :o(

    Sind toll geworden...Hut ab!!!!

    Liebe Grüße
    Sigrid

    Aufpassen bei wilden Kürbissen gell? Sind giftig....hast es in der Zeitung gelesen?

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Elisabeth,
    das ist ja mal eine tolle Dekoidee. Gefällt mir sehr gut. Auch die gehäkelte Schale.
    Ich denke, ich werde beides irgendwann mal nachmachen. Nun muss ich aber erst
    mal renovieren.
    Liebes Grüßle an Dich.
    Gudrun :) von Baustelle "Leben"

    AntwortenLöschen
  13. What a good idea. Love it. Think I have to try.
    Hugs from here

    AntwortenLöschen
  14. Das ist ja eine tolle Idee. Ich mag es , wenn Dinge wiederverwertet werden und Patina ansetzen dürfen. Lg Gitta

    AntwortenLöschen
  15. Oh, eine neue Dekoidee! Ich liebe deine Dekos. Die sind so natürlich und unaufdringlich, genau nach meinem Geschmack. Wenn mein Garten endlich so weit ist, mache ich viele Sachen nach.
    Ganz liebe und begeisterte Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  16. Oh, das gefällt mir, liebe Elisabeth. So altes Holz ist einfach herrlich und Brettchen daraus zu fertigen eine tolle Idee! Danke fürs Teilen und für Deine wunderschönen Bilder.
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  17. Die Jausnbrettln sind dir super gelungen, liebe Elisabeth. Altholz ist so ein tolles Material. Ich liebäugle schon seit über einem Jahr mit ein paar alten Brettln einer Scheune, die grad bei uns in der Kremser Au zusammenbricht - doch ich krieg einfach keinen Kontakt zum Eigentümer ... was aber vielleicht ganz gut ist, denn mein Geschick mit der Stichsäge lässt sehr zu wünschen übrig. Du aber bist da offensichtlich die Meisterin. Ich werde mir bei dir Tipps holen, wenn es denn mal so weit ist, ok?
    Der gehäkelte Korb gefällt mir mindestens genauso gut - er sieht klasse aus und ist perfekt um die Ernte deiner zugewanderten Zierkürbisse aufzunehmen. Ein tolles Stillleben ist das, mit dem großen Thymian, dem Holzblock und der rostigen Sphäre .... wunderschön! Wie immer!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  18. Wunderschöne Bilder. Die Idee mit den Brettern ist toll. Muss ich mir merken, bis unser Balkon fällig ist.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Elisabeth,
    was für eine wunderbare Idee - die Brettchen sind dir gut gelungen - sehen aus, als würden sie schon 100 Jahre da so herumstehen. Deine Bilder sind wieder sooo schön, da möchte man am liebsten gleich in den Garten hetzen und mit dem Dekorieren anfangen...vielen Dank für diese tollen Inspirationen!!!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  20. Schön ist dein Brett geworden.....gefällt mir total gut....
    Und deine Kürbisernte, Hammer......
    Leider sieht die bei mir dieses Jahr fad aus......
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Elisabeth,
    sehr schöne Idee und ich glaube, das würde ich sogar hinbekommen, obwohl ich nicht gerade meisterhaft im Umgang mit der Stichsäge bin. Nur, woher nehm ich die alten Bretter? Ich habe nicht mal ne Schwester geschweige denn kenne ich jemand mit altem Holzbalkon. Werde jetzt mal ein verschärftes Auge auf alte Bretter haben :-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  22. Wunderbar, deine Brettchen. Ich liebe solches altes Holz, dem man sein langes Leben ansieht.
    Und die kleinen Kürbisse im Häkelkorb sehen auch allerliebst aus. Der Herbst lässt sich wohl nicht mehr lange aufhalten.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  23. Your photos are breathtaking.
    I especially adore the gourd ones with their quirky stems.
    I hope you are well and enjoying the beautiful sunny skies.
    Susan x

    AntwortenLöschen
  24. Welch ein Glück, liebe Elisabeth, daß Du zur richtigen Zeit am richtigen Ort bei Deiner Schwester warst, bevor irgendein Handwerker dieses schöne 'Altholz' vielleicht sogar entsorgt hätte! Ganz wunderbare Unikate hast Du daraus geschaffen, an denen sich Menschen noch gut und gerne 100 Jahre erfreuen werden. Mir scheint, daß Du mit Bohrmaschine, Stichsäge und Schleifgerät gut umzugehen verstehst. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Elisabeth,
    To.Tal.Schön!, was du aus dem alten Holz deiner Schwester gemacht hast.
    Bei uns hier im Ruhrgebiet ist das gar nicht so einfach an altes Holz zu kommer.
    Ich wollte mal so richtig schönes, vom Regen hell gewaschenes vor der Müllverbrennungsanlage retten,
    habe gefragt, ob ich mir diese Kostbarkeiten wohl nehmen dürfe.....
    Auf gar keinen Fall! Das wäre ja sowas von VERBOTEN!
    Da versteht man doch die Welt nicht mehr...oder?
    Seitdem bin ich heimlicher Holzretter ;-)
    Gartengrüße von Vita

    AntwortenLöschen
  26. Super schöne Bilder - besonders das erste hat es mir angetan.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  27. Das wäre ja ein Jammer gewesen, wenn diese Bretter "entsorgt" worden wären. Du hast ihnen ein "zweites Leben" mit Stichsäge und Schleifpapier verpasst ;-))). Dafür sehen sie auch besonders dekorativ auf deinem Tisch aus. Wieder einmal bezaubernd fotografiert.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  28. ... und die alten verwitterten Bretter sind doch immer am schönsten! ♥ Wunderschöne Bilder liebe Elisabeth!!
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Elisabeth,

    eine sehr schöne und dekorative Idee, die alten Bretter zu neuen Jausenbrettern zu verwandeln.
    Eine herbstliche Stimmung ist bereits eingezogen in Deinen schönen Garten - ich freue mich auch darauf meine herbstliche Dekolust auszuleben.
    Deine Bilder sind wie immer wunderschön!

    Liebe Grüße,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  30. Fantastic idea and work Elizabeth. I love those images as every day.
    Sending hugs.
    María

    AntwortenLöschen
  31. Wonderful pictures! I love them!
    Hugs
    Monique

    AntwortenLöschen
  32. meine Güte, wie machst du das nur?
    die Fotos sehen immer so toll aus - im Grunde glaubt man, genau dabei zu stehen!
    und wo bitte nimmt man immer wieder so coole Ideen her?
    Deko-Frühstücksbrettchen für die Hauswand - herrlich!!!!
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  33. Hallo Elisabeth,was für eine tolle Idee,mit den Schneidbrettern.
    Ich beneide alle,die altes Holz haben,bei mir gibt es keines,so sehr ich mich auch bemühe ein Holz zum verwittern irgendwo zu platzieren..ist es wieder weg. Na wer entsorgt das wohl?
    ..der Hausherr der die Meinung hat,es steht einfach zuviel herum.
    Die Bilder sind wieder bezaubernd.
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  34. Hallo Elisabeth,was für eine tolle Idee,mit den Schneidbrettern.
    Ich beneide alle,die altes Holz haben,bei mir gibt es keines,so sehr ich mich auch bemühe ein Holz zum verwittern irgendwo zu platzieren..ist es wieder weg. Na wer entsorgt das wohl?
    ..der Hausherr der die Meinung hat,es steht einfach zuviel herum.
    Die Bilder sind wieder bezaubernd.
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  35. Das sind die Momente, wo ich ein Haus vermisse, wo man ein bissl Platz hat, um Brettchen zu sägen und sie auch aufzuhängen.
    Und der Hütehund findet nicht, dass man die Deko anpinkeln muss, wenn man sie schon nicht essen kann? Sachen, die ungefragt am Boden herumstehen, die da noch neu sind, müssten doch wie gemacht dafür sein. ;)

    Ein sonniges Wochenende wünsch ich!

    AntwortenLöschen
  36. What a beautiful green pictures love the wooden plates.....enjoy the weekend x

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Malielisabeth,

    bei uns war es heuer offensichtlich sogar zu heiß für ungefragten Zierkürbis (sonst haben wir jedes Jahr welchen im Erdbeerbeet, aber dieses Jahr: nüschte)

    Dafür ist deine Ausbeute umso üppiger, und das hat er jetzt davon, wenn er schon versucht, Ramblerrosen zu würgen, der Bösling - jetzt ist er abgeerntet worden!

    Deine Bretterln sind einfach toll geworden, sehen richtig professionell aus und durch das gebrauchte Holz auch schön urig!

    Alles Liebe und knuddel mir bitte den Hütehund,

    Traude

    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/08/fair-play-teil-2-frau-r-tragt-einen.html

    AntwortenLöschen
  38. Hei!
    I love your pictures.
    Keep smiling! Anne

    AntwortenLöschen
  39. Beautiful.....always a pleasure to visit your garden, dear Elisabeth! You have made good use of your weathered boards and the garden has given you lots of beauty and nourishment, including your sweet dog....Hope you have a lovely end to your week! A hug xo Karen

    AntwortenLöschen
  40. Very nice pictures dear Elisabete!
    I love,xo,Patricia

    AntwortenLöschen
  41. liebe Elisabeth,
    was für eine schöne Idee mit den alten Brettern!
    Ich habe schon ein kleinen "Tick" mit alten Brettern, die dürfen nicht entsorgt oder verheizt werden, ich kann sie bestimmt irgendwann mal brauchen.
    Deine Bilder sind wie immer traumhaft schön!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  42. Ach, du liebe Tante Mali...
    ja, ja es geht ganz gut... wieder. Vielen Dank für deine liebe Nachfrage.
    Erst war alles ganz wunderbar ferienhaft deutsch und toskanisch, der erste Urlaub mit unseren Kindern im Ausland (außer in D bei den Großeltern). Dann holte uns eine Todesnachricht ganz schnell aus der herrlichen Toskana nach Polen zurück (2000 km), das war nun eine harte, traurige und anstrengende Woche und jetzt bin ich für eine Woche bis zu 12 Stunden täglich Barockgeigerin, hihi. Das Bloggen kam entschieden zu kurz, ich habe nicht einmal bei Euch reingeschaut und wenn, dann ohne Kommentare. Kommt wieder! Dann lese ich auch Deine vielen schönen Beiträge.
    Und jetzt "Marsch ins Bett", morgen heißt es wieder Geige spielen. Bis bald, liebe Elisabeth
    Angelika

    AntwortenLöschen
  43. Ohhhh die sind wunderschön, ich bin ganz verliebt!!!
    herzige andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  44. Liebe Elisabeth,
    das ist ja eine wunderbare Idee ,du hast auch alles toll in Szene gesetzt , sehr schön anzuschauen ,
    liebe Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
  45. Liebe Tante Mali,
    auf so eine tolle Idee muss man kommen. Die Brettchen sind einfach sehr dekorativ. In diesem Jahr habe ich auch eine sehr große" Kürbisplantage", die versteckt alles, was drunter wächst.
    Schöne Grüße
    Gartenfee

    AntwortenLöschen
  46. Olá, Elizabeth!
    Admiro seu olhar para focar as imagens, todas maravilhosas!
    Reaproveitar é a palavra do momento, que belas artes criou a partir das sobras de madeira.
    Amei, agradeço, abraços carinhosos
    Maria Teresa

    AntwortenLöschen
  47. Liebe Elisabeth,
    Du bist klasse! Diese Idee finde ich phänomenal. Du kommst immer auf so besondere Idee, ich gratuliere Dir dazu.
    Deine Bretter sind so schön, die könntest Du für viel Geld verkaufen.
    Und die Fotos - wie immer perfekt und wunderschön anzuschauen.
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  48. Hallo Elisabeth,
    die Idee aus den schönen alten Brettern noch so'ne tolle Deko zu sägen ist genial.
    Du hast wunderschöne Gartenbilder auf deinem Blog :-)
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  49. Klasse Idee und fabelhaft fotografiert - wie immer.
    Aber Kurven sägen ist gar nicht so einfach :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  50. Lovely garden images. The cutting boards are wonderful and I like the gourds. And the doggie is cute! Happy Friday, enjoy your weekend!

    AntwortenLöschen
  51. Liebe Elisabeth,
    was für ein geniale Idee - sind super geworden die Brettchen, sie machen sich herrlich in deinem tollen Garten.
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  52. Oh ich liebe solche alten, verwitterten Bretter, es ist immer schwer solche zu finden.Du bist da wirklich in einer gluecklichen Lage mit deiner Schwester;)
    Schoene Idee mit den Kuechenbrettern! LG Karo

    AntwortenLöschen
  53. Schön wie immer. Deine Brettchen sind toll geworden und geben eine wundervolle Deko ab.
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
    Katala

    AntwortenLöschen
  54. Liebe Elisabeth,
    vom Balkon zum Schmuckbrettchen für die Wand. Eine tolle Wiederverwertung mit kreativem Ausgang. Wie schon so oft, hast du mit deiner Kamera herrliche Bilder eingefangen, die mir ein Spätsommerfeeling schenken.
    Am Anfang hatte ich ja auf eine gute Brettljause gehofft, aber vielleicht bei der Fortsetzung? Grinsss. Man sollte halt nicht hungrig ins Bett gehen.
    Grüße dich ganz herzlichst und ein schönes Wochenende
    Manuela

    AntwortenLöschen
  55. Immer wieder zeigst du uns deine tollen Ideen. Nicht viel Arbeit, aber ein schöner Hingucker.
    Jetzt muss ich meinen Mann nur noch davon überzeugen, dass wir eine neue Balkonverkleidung brauchen. Das ist allerdings keine leichte Arbeit, aber ich werd´s schon schaffen.
    Herzliche Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  56. ich bin sooooo gerne bei dir ;-) genieße deine wunderschönen fotos, deine harmonischen arrangements und lasse mich genüsslich inspirieren... danke!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  57. Enhorabuena Elisabeth, por tan lindo reportaje, así como por el gusto decorativo que tienes.
    Me ha llamado la atención de la segunda toma, la maceta de barro, que aquí en Andalucía no faltan en ninguna casa o patio. Aquí llegaron con los romanos, pero se hicieron mas populares en la época de los árabes, que eran unos excelentes maestro de la jardinería, nada más hay que visitar para comprobar el buen gusto que tenían, por ejemplo en el Alcázar de Sevilla, o la Alhambra de Granada.
    Un abrazo.

    AntwortenLöschen
  58. Enhorabuena Elisabeth, por tan lindo reportaje, así como por el gusto decorativo que tienes.
    Me ha llamado la atención de la segunda toma, la maceta de barro, que aquí en Andalucía no faltan en ninguna casa o patio. Aquí llegaron con los romanos, pero se hicieron mas populares en la época de los árabes, que eran unos excelentes maestro de la jardinería, nada más hay que visitar para comprobar el buen gusto que tenían, por ejemplo en el Alcázar de Sevilla, o la Alhambra de Granada.
    Un abrazo.

    AntwortenLöschen
  59. Hallo Elisabeth,
    ich bin so gerne hier bei dir im Blog, denn deine Bilder sind Inspiration und Harmonie pur!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  60. Hallo Elisabeth,

    ich habe gerade auch etwas aus Balkonbrettern gemacht :-) Bei Dir immer zauberhaft. Liebe Grüße :-) Ania

    AntwortenLöschen
  61. Liebe Elisabeth,
    Ohh das freut mich, dass ich dir einen Kurztripp nach Frankreich ermöglichen konnte ;-)
    Und was für einen schönen Blog hast du denn? Ich bin begeistert. Vielen Dank für die tollen Bilder. Ich bin immer bisschen neidsch auf die Gartenbesitzer. In unserem Blockquartier ist es schwierig einen Garten zu ergattern. Aber immerhin hab ich mir den Balkon begrünt und da wächst sogar Salat. Ich schaue ab nun gerne immer wieder bei dir vorbei.
    Herzlich
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
  62. Deine Seite ist immer eine Wohltat für meine Augen, so schon hast Du alles zusammengestellt, sehr liebevoll arangiert.
    Wer hier nicht gern schaut..., mich wirste nicht los, klärchen grüsst herzlich

    AntwortenLöschen
  63. Elizabeth, thank you very much for visiting my blog! very beautiful pictures of the garden, right autumnal mood ..
    Tatiana

    AntwortenLöschen
  64. Grazie per essere passata da me, il tuo blog mi piace molto, complimenti!
    Un saluto da Gabry

    AntwortenLöschen
  65. M*E*R*C*I !
    Es ist einfach schön bei dir.
    Liebe Grüsse
    Simone

    AntwortenLöschen
  66. Elisabeth, you are a true artist! The boards are absolutely amazing! What do you do for a living if I may ask? Of course, you don't have to answer. You are one of the most intelligent, brilliant, creative people in blogland. Wow. xoxoxoxo Jen

    AntwortenLöschen
  67. Da muss ich doch auch bei Dir schauen und kann nur sagen - W U N D E R S C H Ö N - !!!
    Muss erstmal in Ruhe schauen. Schönes Wochenende - trotz des Regens und
    viele Lieblingslandgrüße von Petra

    AntwortenLöschen