Donnerstag, 2. Juni 2016

Eigentlich wollte ich ....


Eigentlich wollte ich im Baumarkt zielstrebig in die Farbenabteilung düsen und mit der Dose in der Hand zur Kasse und wieder hinaus. Weil aber "eigentlich wollte ich" zu meinem Leben gehört, wie Zähne putzen - stimmt nicht, "eigentlich wollte ich" mache ich öfter am Tag - also noch einmal: Weil "eigentlich wollte ich" zu meinem Leben gehört wie das Atmen, habe ich meinen ursprünglichen Plan etwas geändert und noch zwei Hortensien und einen Stachelbeerstrauch gekauft. 


Als ich dann eigentlich nur schnell denn vergammelten Blumenstrauß zum Komposter bringen wollte, stand da die ungepflanzte Stachelbeere ... der Strauß blieb auf halben Wege liegen, ein Beet wurde umgeschlichtet, ein Pflanzloch gegraben...


... und eigentlich wollte ich nur schnell Hornspäne aus dem Wirtschaftsgebäude holen, da entdeckte ich, dass es zwischen all dem Grün schon Monatserdbeeren gibt. Also ... ähm ... blieb der Spaten bei den Handschuhen liegen. 


Derart, meine Lieben und Wunderbaren, gestaltet sich mein kleines Leben des Öfteren und so geht es mir auch mit diesem Post. Denn eigentlich wollte ich euch meine Funkien präsentieren...



... da funkte der restliche Garten dazwischen ... 



Clematis, Mohn, noch immer die Margeriten, der Wollziest, die Rosen, der Fingerhut. Aber seht doch selbst. 




Bis ich wieder auf der Terrasse angekommen war, wurde es später Nachmittag und das bei einem Garten in der Größe von 1.000 Quadratmetern. Uff! 


Ach ja, das wollte ich ja eigentlich auch noch. Euch auf den neuen Roman von Juli Zeh aufmerksam machen. Ich finde ihn toll - ihr findet eine Rezension bei Living & Green. 



Eigentlich wollte ich euch schon so oft sagen, dass es schön ist, in eurer Mitte sein zu dürfen - und das tue ich hiermit und danke euch sehr dafür.
Ich wünsche euch zauberhafte Tage und denke manchmal auch, dass es sie ohne "eigentlich wollte ich" weniger spannend wären.
Lasst euch fest drücken
Tante Mali

Kommentare:

  1. Eigentlich wollte ich um diese Zeit noch schlafen, aber da ich das grad nicht kann, gucke ich eben hier und es lohnt sich. :D An Hortensien kann ich auch nur schwer vorbeigehen, aber da meine schon alle in Töpfen stehen und ich absolut keinen Platz mehr habe, muss ich das.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag
    Margrit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth!
    Also ich kann das "eigentlich" ganz gut nachvollziehen, dass du dich in deinem hinreißenden Gartenreich zuweilen etwas verzettelst.
    Denn da gibt es auch in jedem Winkel was Tolles und Hübsches zu entdecken.
    Ich bin ja vor allem von deinem Mohn fasziniert.
    So ein zartes Geschöpf...traumhaft!
    Nun wünsche ich dir eine wundervolle Zeit! Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Na guck,unsere Garten hat auch die staatliche Größe von von 1000 Quadratmeter und vom anpflanzen her,passt da noch eine Menge rein :)
    Macht richtig Freude deinen Garten zu bewundern.unsere hortensien sind leider dem späten Kälte u Wintereinbruch Ende April zum Opfer gefallen,somit fällt die bluete heuer aus.
    Wünsche dir noch eine schöne Zeit in deinem schönen Garten mit herzlichen grüßen Anna

    AntwortenLöschen
  4. Na guck,unsere Garten hat auch die staatliche Größe von von 1000 Quadratmeter und vom anpflanzen her,passt da noch eine Menge rein :)
    Macht richtig Freude deinen Garten zu bewundern.unsere hortensien sind leider dem späten Kälte u Wintereinbruch Ende April zum Opfer gefallen,somit fällt die bluete heuer aus.
    Wünsche dir noch eine schöne Zeit in deinem schönen Garten mit herzlichen grüßen Anna

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth,
    oh ja, das kenne ich nur zu gut... Aber Du kannst zumindest noch genau nachvollziehen, wie Du von der Farbabteilung zu den Funkien gekommen bist. Bei mir kommt es vor, dass ich eigentlich nur kurz den Meerschweinchenmist rausbringen wollte und mich Stunden später in der hintersten Ecke des Gartens damit beschäftigt finde, Christrosensämlinge umzupflanzen - und mich dann selber frage: Nanu, wie konnte das jetzt passieren? ;-)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und schicke ganz viele liebe Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  6. Den Roman von Juli Zeh nehme ich mit in den Urlaub...ich bin schon sehr gespannt! Hier liegt im Moment leider das Gärtnern brach...zu viel Regen...Berge von Blütenblättern auf den Wegen...aber die Natur braucht das Wasser trotzdem...ich will mal nicht jammern...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Das kenne ich... man will ja nur mal eben... und dann werden ein paar Stunden daraus!!!! Dein Garten ist einfach wundervoll!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Elisabeth!
    Das Wort EIGENTLICH gehört auch zu meinem festen Wortschatz :) :) :)
    Tolle Bilder bei strahlendem Sonnenschein....bei uns ist gerade wieder Land unter angesagt und daher tun sie besonders gut.
    GlG aus dem verregneten Sbg.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Wie das so ist, wenn man Garten hat :D Ich bin froh, dazu zugehören! Ich liebe es dort zu wühlen und immer wieder Neues zu entdecken,
    Einen schönen Tag wünscht Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Oh das kenne ich auch nur zu gut. Und plötzlich ist der Tag vorbei ;-). Aber oftmals genieße ich dieses von A nach J, dann zu L und später zu B ;-))).
    Deinen Buchtipp habe ich schon gelesen. Das Buch steht bereits auf meiner Leseliste und ich freue mich schon sehr darauf!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  11. Ich schätze Ihr Zusammenleben mit der Natur. Es ist großartig !
    Folgen Sie lange Blog und Ich mag, was ich hier sehe. .
    Grüße,
    Mia Coman, Sighisoara-Rumänien

    AntwortenLöschen
  12. Da ist es eigentlich ganz gut dass unser 300qm kleiner Garten ganz überschaubar ist, so passiert es wenigstens nicht ständig dass man was ganz anders machen wollte als eigentlich geplant war!
    So viel zu eigentlich.... :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elisabeth, eigentlich ist es doch genauso richtig. Kreativ, Rastlos und immer sensibel für neue Inspirationen. Das hast du sehr amüsant beschrieben :) Ich bin da sehr ähnlich gestrickt, leider verursacht dies manchmal ein größeres Chaos, als mir lieb ist. Dein Garten ist ein Traum!So viele Ebenen und schöne Strukturen <3 Ich danke dir für die wunderbaren Eindrücke. allerliebste Grüße, Kama

    AntwortenLöschen
  14. Beautiful. Your garden is just a dream
    Hugs from here

    AntwortenLöschen
  15. Grins, wie ich das kenne. Könnte ich geschrieben haben. Und hinterher findet man lauter angefangene "Baustellen", die liegenbleiben mussten, weil etwss anderes "wichtiges" dazwischen kam.
    Dein Garten ist einfach wunderschön, ich genieße die Bilder und selbst ich, mit einem sehr kleinen Garten, kann nur schwer an Pflanzen und Co. vobeigehen.
    Ich hoffe die erste Erdbeere hat gemundet (meine blühen gerade erst).
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Elisabeth,
    eigentlich ein schönes Wort dieses eigentlich ;-)))
    Herrlich dein Post! Und wunderschöne Bilder!
    Ganz viele liebe Grüße zum Junianfang
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  17. Guten Morgen Elisabeth
    Eigentlich geht es uns Gärtnerinnen allen so. Eigentlich wollten wir nur ... und schon ist der ganze Nachmittag wieder vorbei und eigentlich wollte ich dir nur sagen, wie gut mir dein Blog und deine Bilder gefallen.
    Liebe Grüsse
    Bernadette

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elisabeth,
    auch ich gehöre zu der "Eigentlich wollte ich-Fraktion" ;-)Das ist an der Tagesordnung, dass ich mich irgendwo verzettle und wieder von irgendetwas anderem abgelenkt werde und schwupps ist es Abend und da liegt dann noch die Gartenschere oder der Spaten und gemacht ist es immer noch nicht. Deine Gartenbilder sind (wie immer) wunderschön und ein wahrer Augenschmaus, die Funkien richtige Prachtexemplare...vielen Dank fürs Mitnehmen...

    Wünsche dir viel Spass beim weiteren Gartenwerkeln...irgendwann ist es dann auch geschafft..., aber fertig ist man ja sowieso nie.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  19. Ach liebe Elisabeth,
    was soll ich sagen, ich kenne das zugut. Bei mir heißt es unter anderem auch: Das eine zieht das Andere nach sich :-)
    Aber irgendwann schließen sich alle offenen Klammern.... Das ist doch auch schön! Die Hortensie ist traumhaft und eine Erdbeere würde ich Dir gerne stibitzen!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  20. Uwielbiam zaglądać do Twojego ogrodu:) Pięknie:)
    pozdrawiam czerwcowo:)

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Elisabeth,
    ach, Deine Bilder sind wieder eine Augenweide! Von Juli Zeh habe ich schon etwas gelesen, interessant, Dein Tipp, vielen Dank. So, eigentlich wollte ich..... ein Formular ausfüllen, da kam mir Dein schöner Post dazwischen.... ;-)
    Herzliche Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Elisabeth, dass du einen Traumgarten hast, das will ich dir nicht "eigentlich" sondern immer wieder gerne sagen: Schön, dass man ab und an so erfrischend bei dir in deinem Gartenhimmelreich spazieren gehen darf.
    Das Wort "eigentlich", hihi - so sagte mein Onkel immer - läute eine Lüge ein. Damit hat er mich immer aufgezogen. Zu meinem "eigentlich" stehe ich aber, ich Geigerin-Künstlerin-Deutschlehrerin kann gar nicht anders, als hier und da zu sagen: eigentlich hätte ich ja...
    Liebe Grüße
    Angelika

    Schade übrigens, dass man auf Living&Green nicht einfach mal vor Ort ein dickes DANKE schreiben kann.

    AntwortenLöschen
  23. ...ja, das kenne ich auch -eingentlich wollte ich....! Herrlicher Post und ganz wunderschöne Fotos!!
    LG & noch einen schönen Tag wünscht
    Christiane

    AntwortenLöschen
  24. Hahahahahaaaaaaaaaa :)) :)), was bin ich froh, dass es da noch jemanden gibt, der es ganz genauso geht :)))

    Inzwischen hab ich mir selber verboten, die Terassentür zu öffnen, nur um mal zu gucken, wie denn die Luft so ist da draussen. Zumindest, wenn ich an dem Tag wirklich mal was anderes tun möchte/muss, als im Garten zu pruckeln.
    Setze ich auch nur einen Schritt morgens vor die Tür, um einen kurzen Rundgang zu machen,komme ich garantiert nicht vor der Mittagszeit wieder zurück. Auf 2000qm gibt es tatsächlich genug "ach, das mache ich eben nochmal schnell" Gründe, um ungeliebte Pflichten zu vergessen :)))

    "Eigentlich" müsste ich viel öfter bei dir hineinschauen und "eigentlich" auch häufiger kommentieren, denn hier zu lesen macht Spass und die Bilder sind sowieso jedesmal einen Besuch wert.
    Aber dafür habe ich "eigentlich" viel zu viele schöne Blogs in meiner Liste, die ich lesen möchte und eigentlich stapeln sich in meinem Kopf sowieso so viele Postideen, dass ich "eigentlich" vorhatte, jeden Tag nur einen kurzen Post zu schreiben, anstatt langer Romane.

    Ach ja, und bevor ich es vergesse....Eigentlich wollte ich dir nur kurz sagen, dass ich zwar manchmal nicht gleich bei dir reinschnuppern kann, aber dafür später dann alles nachlese, weil du einfach einen superschönen Blog schreibst

    Ui, und eigentlich fehlt hier doch noch was......

    Die lieben Grüsse natürlich ;))

    AntwortenLöschen
  25. Ja, so geht es mir auch oft, mit dem Garten und den Bildern davon...ruck zuck sitzt man ganz woanders...Juli Zeh hab ich auch schon gelesen, Danke für den Tip...und, ach ja, dein Garten ist eine Pracht und immer sehenswert!!!
    Liebe Gartengrüsse von Katja

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Elisabeth,
    eigentlich ...... wollte ich heute morgen schon vorbeischauen, aber ich bin ein wneig später wiwe sonst aufgestanden, diese ZEit fehlte dann vor der arbeit ...
    Herrlich sind Deine Gartenbilder und Deine lieben Worte dazu, und sie tun jetzt noch genauso gut, als wenn ich sie in der früh angeschaut hätte.:O)
    Schön, daß es Dich gibt!
    Laß Dich auch ganz fest drücken!
    Hab noch einen feinen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  27. Herrliche Bilder. Seit froh, dass es in Kärnten nicht so geschüttet hat wie hier. Mein Garten ist förmlich abgesoffen.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  28. Ein ganz liebes Grüßlein für dich mit der Bewunderung deiner schönen Fotos,
    herzlich Monika*
    Du hast einfach einen Traumgarten und so viel guten Geschmack!!!!

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Elisabeth,
    habe ich Dir eigentlich schon gesagt wie toll dein Blog ist. Nein ? Dann tue ich das hiermit. Ich liebe deine Bilder und deine Berichte denn eigentlich treffen sich hier nur so Leute die das gleiche Schicksal haben. Einen Garten. Es ist aber auch schön und hier bei dir fühle ich mich eigentlich sehr wohl. Ich wünsche dir weiterhin so viel Spaß bei deiner Gartenarbeit und schicke liebe Grüße aus der trüben Pfalz.
    Annerose

    AntwortenLöschen
  30. The garden looks lovely, all ready to welcome the month of June.
    Amalia
    xo

    AntwortenLöschen
  31. Wie erfrischend diesen wunderbaren Beitrag zu lesen und festzustellen, dass es nicht nur einem selbst so geht... Erst diese Woche habe ich plötzlich ein lang gesuchtes Werkzeug im Garten wieder entdeckt, von einer "Eigentlich wollte ich noch..." Aktion aus dem letzten Gartenjahr. :)
    Bitte mehr davon!

    Alles Liebe,
    Rabea

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Eisabeth,
    eigentlich will ich Dir nur sagen, wie gut mir Dein Blog und vor allem Deine Gartenbilder gefallen.

    Viele Grüße aus dem Wendland
    Silke

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Elisabeth,
    also, dass "eigentlich wollte ich" kenne ich nur zu gut.
    Mir geht es da nämlich ganz genau wie Dir, wirklich!
    Deshalb sind wir ja auch immer mit irgend etwas beschäftigt, weil wir das "eigentlich wollte ich" nachholen müssen. :-)
    Ich schicke Dir ganz liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  34. liebe Elisabeth,
    Dein Garten ist ja so riesig und immer wieder macht es so viel Freude die herrlichen Bilder anzuschauen!
    Und bei Deiner Geschichte mit dem Wörtchen - eigentlich -, musste ich so lachen, toll geschrieben und auch mir geht es oft so, dass ich am Abend sage - eigentlich wollte ich heute doch..., aber dafür habe ich viele andere Dinge geschafft.
    einen schönen Abend und liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Elisabeth,
    oh, und wie ich das kenne. Ich verzettle mich an manchen Tagen total.Bei den Hortensien hätte ich auch nicht wiederstehen können, obwohl Dein Garten auch ohne sie schon traumhaft schön ist. :-)
    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Sigi

    AntwortenLöschen
  36. Dein Garten ist so schön, liebe Elisabeth. Ich kann das übrigens auch sehr gut, man will eine kleine Sache kurz erledigen und auf einmal bin ich mitten in mehreren, bisweilen größeren Aktionen. Aber das tut in einem stressigen Alltag nur zu gut.
    Herzliche Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  37. Hihi, ja das kenne ich, das könnte ich gewesen sein.... spontane Kreativität nennt man das.... lach.... Wundervoll dein Garten liebe Elisabeth... die Hortensien hätte ich übrigens auch genommen ♥
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  38. Ich glaube, so geht es praktisch jedem Gartenenthusiast: Man will noch schnell... Und dann hat es einem schon erwischt! Man verbringt Stunden und merkt es kaum.... Liebe Grüsse vom Engerain, Thomas

    AntwortenLöschen
  39. Eigentlich wollte ich ein Buch lesen, aber jetzt bin ich an deinen schönen Bildern hängen geblieben und ganz verzaubert von so viel Sommerschönheit.
    Deine kleine Geschichte hast du perfekt in Bildern festgehalten.
    eine schöne Zeit wünscht dir
    Anette

    AntwortenLöschen
  40. Hola Elisabeth ,tienes un jardín espectacular !!!!!!!!!!!!y la entrada es maravillosa .
    Besos.

    AntwortenLöschen
  41. What a beautiful time for ours garden's.
    Hugs from France:)

    AntwortenLöschen
  42. Eigentlich wollte ich schon Wäsche machen, bin aber irgendwie hier gelandet. Danke, jetzt weiss ich, ich bin nicht allein. Ich habe bei dir reingeluschert, werde also wieder kommen
    Herzlichst
    yase, die eigentlich noch einen Kaffee möchte

    AntwortenLöschen
  43. Beautiful garden pictures..happy june.....lovely weekend enjoy love Ria ❤️

    AntwortenLöschen
  44. Eigentlich wollte ich noch mehr Fotos vom Gartenparadies sehen, liebe Elisabeth :-)). Herrlich, manchmal kommt eben alles anders als man es geplant hat, das ist das Leben! Ein schönes Wochenende wünsche ich.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  45. Liebe Malielisabeth,
    ich will auch öfter mal was eigentlich ;o)) - allerdings muss ich zugeben, dass meine bisherigen eigentlich-wollte-ich-Aktionen NICHT zu einem so strukturiert und gepflegt aussehenden Garten geführt haben! Sondern eher zu rostrosigem Chaos... Also bleib ruhig weiter bei deinem Lebens-und-Arbeits-Modell, da ist bestimmt vieles richtig dran!
    Herzlichst, die Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/06/ein-knackwurstmobil-und-zwei-geburtstage.html

    AntwortenLöschen
  46. Liebe Elisabeth,
    eigentlich bräuchte der Tag noch eine handvoll Stunden mehr, um unsere, !"Ich wollte eigentlich dieses und jenes noch ...erledigen." unterzubringen.
    Aber es kommt wie es kommt, ein Gedanke jagt den anderen und der Tag ist um.
    Ich liebe deine unbekümmerten Gartenbilder, bei mir liegt auch hier die Schaufel dort der Ball und hoppla, die Pflanze habe ich ganz vergessen einzusetzten. Alles im Normalbereich. Hurra,ich bin nicht allein.
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  47. Hihi, geht mir öfters auch so. Dein Garten ist mal wieder ein Traum und ein Bild schöner als das andere.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  48. Liebe Elisabeth,
    fast kam es mir so vor, als hättest Du von mir berichtet.
    Denn "eigentlich wollte ich" scheint ein weibliches Phänomen zu sein. Mir jedenfalls passiert es andauernd, dass ich 1001 Dinge sehe, die mich dann "überreden" sie bevorzugt zu behandeln, und so bleibt meine Grundabsicht vielmals auf der Strecke...zumindest zunächst...
    Ach, es tut so richtig gut, wie ehrlich und vergnüglich zugleich Du diesen Umstand beschreiben hast...
    Danke dafür und alles, alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  49. Liebe Elisabeth,
    was du da beschreibst, kenn ich nur zu gut - und Tatsache ist: Ich liebe das.
    Ich wünschte, ich könnte mein Leben genauso verbringen. Immer das tun, was in diesem Moment am nächsten ist - eine Kette von kleinen unvorhergesehenen Erledigungen den ganzen Tag lang - und ganz am Ende erstaunt da stehen und sehen wohin es einen geführt hat (und wieviel man in Wahrheit auf diese Weise erledigt hat - bis auf, naja, vielleicht das was man eigentlich machen wollte, haha)

    Deine Bilder sind wunderschön und entspannend wie immer. Danke!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  50. eigentlich wollte ichnur zu deinem jüngsten Beitrag schreiben..
    aber dieses "eigentlich" zog mich magisch an..
    hihi.. mir geht es auch fast den ganzen Tag so dass ich "vom Hundertsten ins Tausendste" komme..
    wie man bei uns sagt...
    dein Garten ist aber wunderschön und darf die ruhig etwas ablenken ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen