Donnerstag, 28. Juli 2016

Kleines Gärtnerinnen-Glück


Das kleine Glück der Gärtnerin, meine Lieben und Wunderbaren, besteht in meinem Fall einfach darin, dass ich einen Garten habe. In einer Zeit, da die Welt täglich von neuen Schreckensnachrichten durchgeschüttelt wird, ist er eine Oase und ein Fluchtpunkt zugleich. Die Zinnien malen bunte Flecken vor das Gemüsebeet und strahlen einen unerschütterlichen Optimismus aus.



Das kleine Glück der Gärtnerin besteht auch darin, dass sie hinter all den vorgepflanzten Blumen - die Cosmea ist recht stattlich geworden - das Gemüse findet. 



Die Blauhilde, die Borlotti-Bohnen und die gelben Möhren (-den , Samen hab ich von Usbekistan mitgebracht) zum Beispiel. 



Ein kleiner Aufstrich aus Bauerntopfen (Quark) Kürbiskernöl, frischen Kräutern und Kapuzinerkresse als schnelles Mittagessen, hinten, am schattigen Sitzplatz genossen - auch das ist ein Stück vom Gärtnerinnenglück. 




Die Hortensien haben den späten Frost im April mit einigen Blessuren überstanden - zum Glück der Gärtnerin, denn ein paar Blüten dürfen "geerntet" werden ...



... die Deko wurde in Haus und Garten verteilt. (Wer noch ein paar Ideen sucht, findet die Ergebnisse bei Living & Green.) Sich einfach aus dem Garten zu bedienen - das ist doch Gärtnerinnenglück.



Ja und ja und ja natürlich - auch das gehört zum Gärtnerinnenglück. Ein schöner Abend auf der Terrasse. Genießen, reden, lachen, schweigen, Sterne schauen. 



Meine Lieben und Wunderbaren, ich wünsche euch eine friedliche Zeit, eine Zeit, in der das Glück - auch wenn es nicht im Garten liegt - hinter der nächsten Hausecke auf euch wartet ... und euch erbarmungslos überfällt.
Fühlt euch fest gedrückt und geherzt
Tante Mali



Kommentare:

  1. Vermutlich stimmen Natur und Garten so hoffnungsvoll, weil man da so vielem Grün begegnet...;-). Wunderschöne Lichter! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth,

    das ist ein herrlich bunter Sommerpost,
    da bekommt man gleich so richtig gute Laune!
    Danke das du uns mit in deine kleine Oase genommen hast.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth!
    Ein richtig schöner Sommer-Post ist das heute. Deine Blumen leuchten alle so fröhlich bunt, da geht einem das Herz auf. Ich wünsche Dir noch viele schöne Sommertage in Deinem Gartenglück, alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth,
    guten Morgen und Danke für einen wieder zauberhaften Post! Die Zinnien sind herrlich anzuschauen, ich mag sie sehr! Deine Hortensien sind auch wunderbar, bei uns haben etliche Blüten leider Sonnenbrand erlitten ....
    Die bunten Bohnen sehen herrlich aus und der Kräuteraufstrich macht mich jetzt hungrig :O)
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Sonnensommertag in Deinem Glücksgarten!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!
    Wunderbare Bilder! Ein Garten ist wirklich etwas tolles für die Seele. Ich teile deine Ansichten ganz und gar. Leider hat meine Hortensie den Frost nicht gut überstanden, keine einzige Blüte zeigt sich.
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Auch ich gehe- um meinen Seelenfrieden zu finden- jeden Tag mindestens zweimal durch den Garten und schätze mich sehr dankbar und glücklich, über solch Geschenk verfügen zu dürfen...
    Deine Bilder und Worte sind wie immer sehr berührend, liebe Elisabeth- Dank Dir dafür!
    Liebe Grüße von Angela

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth!
    Ich bin ganz deiner Meinung. In diesen Zeiten ist es ein Stückchen Glück in seinem Garten zu spazieren und aus dem eigenen Gemüsegarten zu ernten, und das in einem friedlichen Land.
    Bin immer wieder begeistert von deinen Bilder. Nachdem ich gestern den Beitrag auf L&G gelesen hatte, habe ich gleich die Idee mit den Hortensien u. d.Wollziest aufgegriffen.
    LG - Margit

    AntwortenLöschen
  8. Danke für Deine lieben Wünsche und Gedanken, die Du für uns hast.
    Das ist sehr schön zu lesen.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Ваши фото - просто эстетическое наслаждение !!!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elisabeth,
    wie schön dein Garten doch wieder ist und wahrlich eine wundervolle Oase!
    Ich liebe es auch meine Dekorationen so frisch aus dem Garten zu pflücken und die lauen Abende unter dem Sternenhimmel, machen das Glück des Tages perfekt!
    Herzensgrüassli und Drückerli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Achja.. da hast du Recht, der Garten ist eine Oase der Ruhe und lenkt gut ab. Vorallem bei deinen schönen pinken und orangen Blumen :)
    Bin auch so froh um meinen Garten in diesen Zeiten..
    Liebe Grüße
    Tatjana

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Tante Mali, liebe Elisabeth!!!
    Danke für dein Herzen und Drücken und für deine wunderbaren Wünsche und Worte, für deinen wunderbaren Post. Alles ist in meinem Herzen ganz tief angekommen! Dankeschön dafür!!!
    Schön, dass du uns deinen schöne Garten und Oasenort auch zu unserem werden lässt, wie wohl das tut. Ebenso wie ich mich freue über dein Zeigen von Brotaufstrich, dies erinnert mich alles an meine Almbesuche in Preitenegg.....wie toll du ihn anrichtest.....
    Manchmal wünschte ich mir, ich könnte mich durch deine Bilder zu dir zaubern...:)
    Vielen vielen Dank für die wohltuende Oase bei dir.
    Heute bin ich ohne Tiere bei dir mit meinem anderen Blog vielleicht magst du den ja auch...
    Sei also dankbar ganz lieb gegrüßt
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elisabeth,
    Oh wie schön, Zinnien! Die fehlen dieses Jahr in meinem Garten. Zwar habe ich sie bisher nicht vermisst - jetzt aber schon! :-)Diese kleinen Blümchen, die auf den Blütenköpfen stehen, sind einfach allerliebst und so wahnsinnig fotogen.
    Ja, ein Garten ist etwas herrliches. Ein kleines Stück heile Welt (wobei sie soooo heil dann halt doch auch nicht ist: Bei uns lauern gerade die Elstern auf die kürzlich ausgeflogenen Hausrotschwänzchen...).
    Herzlichst,
    Nadia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S.: Ganz vergessen: Dein herrliches Pflanzkörbchen aus Gartenschnur habe ich natürlich nachgehäkelt. Ein bisschen abgewandelt zwar, aber ich liebe es. Danke nochmals für diese Inspiration! :-)

      Löschen
  14. Liebe Tante Mali
    Danke für deinen schönen Post. Das schöne liegt im Kleinen.
    Herzensgrüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  15. Elisabeth, suas imagens me inspiram!!! Trazem paz e tranquilidade.
    Beijos, lindo dia.

    AntwortenLöschen
  16. Ja, liebe Elisabeth, diesen Sommer fühle auch ich mein kleines heiles Gartenglück noch mehr als in anderen Jahren. Unsere Oase des Friedens. Wie kann ein Topfenaufstrich so unwahrscheinlich gut aussehen? Was Du daraus gezaubert hast, ist nicht nur ein Gaumen- sondern auch ein Augenschmaus. Und ich nehme am Wochenende dann auch wohl mal die Schere mit zu den Hortensien getreu dem Motto "hartes Herz und scharfe Schere" ;-)
    Viele Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  17. Ein wunderbarer Post! Für mich ist der Garten auch ein wichtiger Ort zum Kraft tanken und um Seelenfrieden in der heutigen chaotischen Zeit zu finden.

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  18. Du sprichst mir aus der Seele!!!! Da weiß man sein kleines Glück wieder zu schätzen! Schöne Bilder hast Du uns mitgebracht!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  19. ...ein wunderschöner Sommerpost! Der Garten ist für mich auch eine Oase und Rückzugsort. Fantastische Fotos! Wegen der Hortensien muß ich gleich mal bei
    'Living & Green' vorbeischauen.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  20. Ja das ist Gärtnerinnenglück liebe Elisabeth! Und deine Bilder sind wahre Sommerimpressionen und ganz wundervoll ♥
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  21. liebe Elisabeth,
    ich liebe es auch einfach draußen durch den Garten zu spazieren, durchatmen und zufrieden und glücklich sein!
    Meine Hortensien in der kleinen Etagere fühlen sich auch immer noch wohl!
    Danke für diesen wunderschönen Post!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  22. Ja, das hast du schön gesagt, liebe Malielisabeth,

    und vom Glück lasse ich mich auch wirklich gern überfallen, ob nun vom gärtnerischen oder jeder anderen Glücksversion! Deine Zinnien sind entzückend, die sind mich jetzt so richtig angesprungen, auch ein kleiner Überfall quasi, ich glaube, solche fröhlichmachenden Blümchen verträgt unser Garten auch noch …

    Ganz liebe Rostrosengrüße von der Traude

    AntwortenLöschen
  23. Love the colors from your flowers ...great !.....enjoy summer love Ria x

    AntwortenLöschen
  24. ein wahres glück, gärtnern und ernten und geniessen!
    die cosmea ist mir hier aufgefallen, dankbare pflanze bei dem wetter.
    liebe mali, hab dank für die gärtnerliebe, ich geh noch ein wenig bummeln bei deinen fotos!
    lg kelly

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Elisabeth,
    dein Gartenglücksgefühl kann ich so gut nachvollziehen. Es macht die Gedanken frei und belebt die Sinne. Wir können uns glücklich schätzen ,solche kleine Paradiese zu besitzen.
    Deine farbenprächtigen Pflanzen, dein knackiges Gemüse und dein Kerzen beleuchteter Tagesausklang, bestärken das Empfinden von kleinen ...großen Glücksmomenten.
    Wunderschön!!!
    Ganz liebe Drücker,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  26. O, ich mag Zinnien so sehr.....ich habe leider keine,
    (ich vergesse jedes Jahr die Aussaat).
    Umso schöner, dass du uns deine in schönster Blüte zeigst, wunderschön!
    Gartengrüße von Vita

    AntwortenLöschen
  27. Und Bloggerinnenglück ist es, hier bei dir vorbeizuschauen und zu genießen.Danke für die feinen Bilder,
    herzlichst, Jo

    AntwortenLöschen
  28. traumhaft schön!
    "Was wir im Garten suchen, ist die Gegenwelt. Der schönste Ort auf Erden. Ein Zaun gehört drum, allenfalls ein Türchen ist erlaubt. Dieser Ort kann überall sein. Manchmal ist er nur im Kopf"
    Susanne Mayer

    genieße einen schöööönen und entspannten sonntag
    herzlichste grüße & wünsche an dich :-)
    amy

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Elisabeth!
    Ich liiiiiebe Zinnien, die gehören in ihrer Farbenpracht definitiv zum Sommer dazu!
    Das ist soo schön bei Dir! Und welch außergewöhnliches Gemüse!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  30. Ciao Elisabeth,
    questo tuo nuovo post mi da felicità, guardando i colori dei fiori!!!
    Mi viene voglia di cucinare queste verdure colorate... e addobbare la tavola con le bellissime ortensie !!!
    I vasi stupendi che danno una luce soffusa alla serata!!!
    Cara Elisabeth,
    grazie per queste immagini...COMPLIMENTI...un abbraccio ...Carmen

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Elisabeth,
    endlich komme ich einmal wieder dazu, ein paar Zeilen zu hinterlassen. Wie oft habe ich Anlauf genommen ... doch bleibt das Kommentieren immer nur Stückwerk, wäre da nicht der, der uns regelmäßig die Zeit klaut. ;-)
    Gerade habe ich die schöne Reportage über Deinen Garten in der LandIdee von Juni gelesen. Wenn ich zwar auch immer wieder in Deinen Blog schaue, wußte ich doch manches noch nicht. Schön, wenn das Elternhaus erhalten blieb. Das Haus meiner Kindheit wurde leider zerstört. Gern wäre ich auch heute noch in dem Garten und doch wäre alles ganz anders . . . so schaffe ich mir im derzeitigen Garten auch einen "Raum meiner Kindheit".
    Und ich sehe Zinnien bei Dir in großer Zahl. In meinem Garten scheint nichts von ihnen aufgegangen zu sein. Freilich streue ich die Samen auch nur nach Guerilla Art in den Garten und das ist bei unserem schwierigen Boden sicherlich keine sehr erfolgsgekrönte Praxis. Doch Vorziehen im Haus geht nicht und so muß ich mit den etwaigen Verlusten leben.
    Eigene Bohnen - überhaupt eigenes Gemüse - ist schon was Feines, sofern man die erforderliche Zeit der Pflege und Ernte aufbringen kann.
    Und die Hortensien sind ja auch prächtig. Einige meiner Hortensien haben nur sehr wenige Blüten in diesem Jahr - wie übrigens in der gesamten Nachbarschaft. Seltsam!

    Wundervoll auch die Laternen, die stammen bestimmt nicht von hier?
    Liebe Grüße und weiterhin so viel Freude am Garten und Erfolg mit Deinem Blog
    Sara

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Elisabeth,
    ich genieße Deine wunderbaren Fotos und teile mit Dir das Gartenglück ;-)))))

    Herzliche Sommergrüße aus dem Garten schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  33. Jetzt guck ich mir hier nochmal die wunderschönen Laternen an, vermutlich hast Du sie aber aus dem Ausland mitgebracht, denn hier habe ich dieselben noch nie gesehen. Aber logisch, wer will schon kopiert werden *lach*
    Unheimlich heimelig, dieses Licht, das durch die ornamentalen Strukturen fällt.
    Freut mich, wenn es mit Google+ funktioniert hat.

    Der Quark schaut auch sehr lecker aus. Muß nächstes Jahr doch mal wieder mehr Kapuzinerkresse anpflanzen. In diesem Jahr wurde nur ein nicht rankendes Minipflänzchen etwas, das kaum Blüten trägt. ;-)

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen