Donnerstag, 11. August 2016

Little Italy und junge Kürbisse



Wenn alle in den Süden strömen, die Staumeldungen im Radio länger dauern als die Nachrichten, dann bleiben wir zu Hause und gestalten unser Italien selbst. Grad mal eine gute halbe Stunde Autofahrt von Italien entfernt, ist das auch sehr einfach, weil ich ja ohnehin hin kann, wann ich will. Italien wartet, die jungen Kürbisse warten nicht. 


Die jungen Kürbisse sind nämlich orange, ehe man sich umgedreht hat und dann funktioniert das Grillen und Essen mit den nussigen Kernen nicht mehr. 


Der erste Gast ist schnell eingetroffen und hat schon einmal einen strategisch günstigen Platz eingenommen ... der Hütehund. 




Pflück mich, hat dieser Tag schon vor dem Abend gerufen und das haben wir getan. Ein kleines unaufgeregtes Essen macht ihn dann so richtig rund. Für das Kürbis-Antipasto werden die jungen Kürbisse in Spalten oder Scheiben geschnitten, mit Olivenöl im Backofen gegrillt und mit Balsamico, Salz, Pfeffer, Basilikum und etwas Pesto mariniert. 



Weil Kürbisse, wie ihr wisst, gerne in Gesellschaft leben, gibt es dann noch gefüllte Blüten dazu. Ebenfalls extremst unaufwendig gemacht. Die Fülle besteht aus Ricotta, geriebenem Parmesan, Salz, Pfeffer und Basilikum. Dann kommen die gefüllten Blüten auf ein Tomatenbett und wieder in den Backofen. Bitte abdecken, dann werden die Blüten nicht trocken und braun. 


Ach und die Fläschchen vom Gingerino sind ein wunderbarer Vasenersatz. Wiedereinmal alles verwertet .... und sich an die Stelle der Nachbarhäuser das Meer phantasiert :)! 
Gekocht wird übrigens diesmal auch auf Living & Green. Da geht die Reise etwas weiter über das Mittelmeer hinweg in den Libanon. Es gibt diese wundervolle Auberginen-Creme .... hmmmmm!!!! ... die übersetzt der beleidigte Vater heißt :)! Tja, meine Lieben und Wunderbaren, reisen kann so einfach sein. Mit dem Finger auf der Landkarte war ich schon überall und kulinarisch hab ich's auch schon weit geschafft :)!


Carpe Diem!!!
Und eine wundervolle Zeit, ihr Lieben und Wunderbaren. Habt es fein und genießt die Tage, die Stunden, die Minuten ...
Fühlt euch fest geherzt und gedrückt von
Tante Mali

Kommentare:

  1. Hallo!
    Da möchte man sofort Platz nehmen und genießen. Ein so liebevoll gedeckter Tisch und das köstliche Essen - hhhmmm. Momentan kann man vom draußen sitzen nur träumen!
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth,
    es sieht so einladend aus bei Dir, da würde man sich am liebsten hinsetzen und von allem probieren. Und die Zinnien in den Flaschen-Väschen sind so fröhlich - wunderschön!
    Herzliche Grüsse und alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  3. Wer will schon nach Italien, wenn er bei Dir im Garten sitzen darf? Den Backofenkürbis muss ich mal ausprobieren. Wird allerdings schwer, hier solche jungen Kürbisse zu finden, die sind schon alle fett und orange. Und ich habe nur einen einzigen Patisson, der hat noch nicht mal ne Blüte ;-)
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth!
    Nicht nur das Essen schaut absolut köstlich aus, auch der Tisch ist wieder so fein und erlesen gedeckt und geschmückt, da möchte man sich doch am liebsten gleich niederlassen!
    Danke für die kleine kulinarische Reise!!!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  5. *Du Liebe, Wunderbare Elisabeth*,
    ein klasse Post, schon allein durch dein Schreiben hast du mich ganz zu dir hereingenommen!
    Und deine tolle Essenszubereitung ist ja genial, da bekomme ich richtig Lust auch einmal einen Kürbis in dieser Zusammensetzung zuzubereiten...
    Tante Mali du bist einfach eine Lebensperle für mich, Dankeschön!!!
    Wieder ein wundervollen Post in allen Einzelheiten!
    Heute bin ich wieder mit den Tieren unterwegs,
    herzlich grüßen Monika* und die Stockenten

    AntwortenLöschen
  6. Herrlich wundervoll! Danke für die tollen Rezept-Ideen!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  7. mahlzeit - und was hier knurrt ist mein magen und nicht der hütehund.
    kürbis - kann. auberginencreme ein muss! lecker!
    liebe grüsse und ich verschwinde in der küche.
    kelly

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elisabeth,
    den Staus entgehe ich auch gerne und genieße lieber die Stunden bei uns.
    Auch wenn es gelegentlich schon herbstliche Anflüge gibt. Jedenfalls gehört der Kürbiss zu meinen Lieblingsspeisen und ich habe gerade bei dir meine nächste Menüliste erweitert.Hmmm,lecker!
    So nun werde ich langsam in die Gänge kommen müssen, meine Rasselbande hat Hunger.
    Alles Liebe,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elisabeth!
    Das sieht unendlich einladend aus.
    Solche feinen Köstlichkeiten befinden sich auf deinem Tisch, da mag man sich sofort dazu setzen.
    Ja, so lässt es sich Leben.....Einfach genießen und des Abends entspannen ☺
    Hab eine gute Zeit! Susanne

    AntwortenLöschen
  10. liebe Elisabeth,
    Du hast recht, alles Schöne kann man sich auch nach Hause holen.
    Der köstliche Duft ist bei mir angekommen, alles schaut so lecker aus!
    Am liebsten möchte man Platz nehmen und die schöne Atmosphäre genießen.
    viele liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  11. i wish I was there! It's beatiful, Mali.

    AntwortenLöschen
  12. Fürs Italien-Feeling fehlt hier gerade ganz unbedingt die Wärme. Aber gegrillten Kürbis muss ich unbedingt mal ausprobieren. Das scheint sehr lecker zu sein.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elisabeth,

    genau das ist es was ich an der italienischen Küche so liebe. Dass man mit wenigen guten Zutaten ein köstliches einfaches und ehrliches Essen zubereiten kann. Ohne viel Schnickschnack. Am liebsten wwürde ich mich jetzt gleich mit an den Tisch setzen. Morgen geht es an den Gardasee und ich hoffe, mit möglichst wenig Stau.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elisabeth,
    hmmm, was für ein genussvoller und wunderbarer Post! Du hast den Urlaub zu uns gebracht damit. So leckere Dinge aus dem Garten, dazu das frische Brot ... ja ...da gibt es nuhr zwei Worte zu sagen : CARPE DIEM ....Du machst das wunderbar!
    Sei ganz lieb gedrückt und hab eine wudnerbare Zeit!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  15. Una entrada bellísima Elisabeth !!!!!!!! yo también quisiera sentarme en esa mesa ,con esos ricos alimentos ,preparados con tanto cariño .
    Besos.

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Elisabeth, das sieht ja lecker aus und verlangt nach mehr. Muss ich mal probieren. Danke für deine schönen Bilder und Anregungen.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  17. Ciao Elisabeth,
    bello, bello, bello,...COMPLIMENTI...è sempre un piacere vedere il tuo blog!!!
    Posti sempre delle cose : colorate, golose e tanta creativita'!!!
    Un abbraccio...Carmen

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elisabetb,
    das sieht ja sehr einladend aus; da möchte man gleich zugreifen. Mit so einem Essen kann man sich wirklich wegträumen. Wir bewegen uns kulinarisch seit Jahren am Mittelmeer entlang...
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  19. Niesamowite wyczucie estetyki i smaku... ślicznie!!!
    serdecznie ściskam:)

    AntwortenLöschen
  20. Gern würd ich mich dazusetzen in diesem Sommer, der in jeglicher Hinsicht in diesem Jahr keiner ist. ( Wir haben heute die Heizung an...)
    Genieß es!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Elisabeth, kulinarisch reisen wir auch sehr gerne nach Italien. Dein Tipp mit dem Kürbis ist super. Werde ich demnächst probieren, wohl aber mit einer Zucchini - davon haben wir mehr.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Elisabeth,
    es tut so richtig gut Deinen Post zu lesen. Keine Horrormeldungen, keine schlechten Nachrichten, keine Problemfelder...Freude, Zufriedenheit und Glück, das ist es was man in diesem Post findet! Danke dafür und alles Liebe auch für Dich und die Deinen!
    Heidi

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Tante Mali,
    das sieht alles sehr sehr lecker aus, dein Tisch ist wunderbar gedeckt und ich würde liebend gerne daran Platz nehmen, es ist fast wie im Märchen ja so seht es aus, ja und mir gefällt auch dein Gast, ein schöner Hütehund. Tolle Fotos hast du gemacht und ich liebe Kürbis, das mache ich gerne nach und wie schön du es hast, so nah an Italien zu wohnen. Hab es fein und einen guten Start ins Wochenende herzlichst das Reserl

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Elisabeth,

    das sieht nach einem Urlaubstag aus :-)). Herrlich und sicher sehr köstlich ein Genuss für Augen und Gaumen.

    Liebe Grüße und einen dicken Knuddler an Deinen Gast
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  25. Oh wie schön Dein Sommer doch ist. Da möchte man Sich gleich hinsetzten und bei einem Glas Wein die Zeit vergessen.
    Mara- Tiziana

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Elisabeth,
    Was für ein herrlich gedeckter Tisch.
    Da würde ich mich auch gerne dazusetzen, bei der netten Gesellschaft ;-)
    Herzliche Grüße an Dich,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  27. Wowwwww lovely.....happy weekend love Ria x

    AntwortenLöschen
  28. Hallo du Liebe,
    ist das mit dem Orange-nicht-funktionieren bei ALLEN Kürbisen so? Ich hab nämlich kleine Hokaidos im Garten, aber die waren eigentlich schon von Anfang an orange... Dein Italien-Feeling-Abendessen sieht jedenfalls verlockend aus, da verstehe ich den Hütehund nur zu gut (obwohl es der vermutlich am ehesten auf den Rohschinken abgeshen hat - oder mag er auch Kürbisse?)
    Herzlichst, die Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/08/petit-dejeuner-in-lavendeltonen.html

    AntwortenLöschen
  29. Olá Elisabeth, como sempre suas imagens me inspiram de uma forma contagiante!
    Eu amo flores de abóbora... e também as abóboras e as sementes! Rsrsrs
    Beijos, fique com Deus.

    AntwortenLöschen