Donnerstag, 15. September 2016

September Gardening


Ohhhh! Ahhhh! Hmmm! Was ist das für ein traumhafter September! Im Sommerkleid bei der Gartenarbeit und in der Abenddämmerung auf der Terrasse. (Nachdem die Füße geschrubbt wurden, weil hier noch immer ohne Socken mit den Gartenlatschen gelaufen wird.)



Die Zinnien blühen noch immer und verbergen charmant den Blick auf den Gemüsegarten, der diese Woche laut "aufräumen, aufräumen, aufräumen" rief.



Habt ihr eine Ahnung, wie hartnäckig so ein Gemüsegarten quengeln kann? Ja, habt ihr, ich weiß. Was aufzuräumen war, wurde aufgeräumt und für den kleinen Apfelbaum hat die Erziehung zu einem zweiarmigen Kordon begonnen. Bin gespannt, ob's funktioniert. 





Nachdem ich grad so schön drin war, im Ausleben meiner pädagogischen Disposition, hab ich mit den erzieherischen Maßnahmen gleich weitergemacht. Dieses Jahr gab es - durch einen "Unfall" (keine Brille mit beim Samenkauf) - Stangenbohnen.



Die unteren Reihen wurden frisch geerntet, zu den oberen Reihen kam ich nicht. Diese Ausbeute reicht jetzt für einen handverlesenen Beilagensalat :)! Aber die Ranken, die sind wie gemacht für den einen oder anderen Kranz. 





Die lassen sich winden und wurschteln, dass es eine wahre Freude ist.
Dafür lohnt es sich doch, die Apfelernte auf die kommenden Tage zu verschieben ... oder?



Fazit, das Erziehungsgen in mir konzentriert sich auf externe Objekte, nicht auf mich. Etwas, wozu mich allerdings schon meine Gartenvorfahren erzogen haben, ist das Gärtnern im Einklang mit der Natur. Dazu gehört selbstverständlich auch die Düngung - organisch, was sonst. Kürzlich bin ich über ein Produkt gestolpert, das mich wirklich fasziniert. Blattwerk heißt der Dünger, ist 100 Prozent biologisch und wird aus Weidegras hergestellt. Ich hab grad meine gesamte Herbstdüngung damit gemacht. Mehr über Blattwerk, die Biofabrik und die Philosphie, die dahinter steckt findet ihr auf Living & Green



Und jetzt, meine Lieben und Wunderbaren, wünsche ich euch noch ein paar Tage, an denen man barfuß laufen kann, an denen ihr im Sommerkleid durch eure Gärten spaziert und am Abend gemütlich auf Balkon und Terrasse sitzen könnt. Das kommt alles in unseren Energiespeicher!!!
Fühlt euch fest geherzt und gedrückt!
Tante Mali

Kommentare:

  1. Was für zauberhaft stimmungsvolle Bilder- da möchte man ewig verweilen und am liebsten sollten solche Tage ewig dauern...
    Dank für so viel "Augenglück" sagt herzlich Angela

    AntwortenLöschen
  2. Ja, liebe Tante Mali,
    NOCH ist es echt traumhaft im Garten.
    Ab morgen soll die Temperatur stark sinken.
    Kann ich das glauben?
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, liebe Elisabeth,
    ja, das sind herrliche Spätsommertage ( auch wenn mir 35° in den letzten TAgen zu heiss waren ...) , man kann die Batterie gut aufladen für kommende graue unt kalte Tage :O)
    In Deinem Garten sieht es so wunderschön aus ...das Apfelbäumchen ist sicher brav und wächst so, wie Du es ihm vorgibst, eine spannende Geschichte aber trotzdem :O)
    Die Bohnen sehen lecker aus, ich kenn sie noch aus Oma's Zeiten, da gab es auhc Stangenbohnen, neben den Buschbohnen ;O) Die Kränze aus den Ranken sind zauberhaft!
    Danke auch für den Tipp mit diesem tollen Dünger, ihc habe es schon auf Livung&Green gelesen :O)
    Hab einen wunderschönen Tag und geniesse Deinen Garten im Sommerkleid und barfuß :O)
    ♥ Allerliebste Grüße und einen lieben Drücker , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth!
    Sehe dich direkt vor mir, wie du durch dein entzückendes Gartenreich wusselst.
    Deine Bilder sind wieder allesamt eine wahre Freude und lassen mich noch ein Weilchen träumen.Lass es dir gut gehen!
    Viele Grüßle Susannne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth, da wird aber gewuselt bei Dir im Garten. Bei mir hat das Gemüsebeet im Sommer nicht viel hergegeben und ich hab schon Gründüngung ausgebracht. Aber ich wusele dafür im Pflanzenbeet - alles mal raus und wieder rein - das macht auch Spaß. Vielen Dank für den Düngetipp, werde mal recherchieren und den tollen Post. LG Marion

    AntwortenLöschen
  6. Einfach nur herrlich!
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  7. Kränze aus Bohnenranken - Du hast einfach immer die besten Ideen. Werde am Wochenende mal schauen ob die Ranken reichen wenn es schon nicht mal zu handverlesenen Beilagen ausgereicht hat...
    Herzliche Grüße, Angela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elisabeth,
    jaaaaaaaaaaaaaa ich tanke im Moment auch gerade meinen Speicher auf und bin mehr draußen zu finden als im Haus! Herrlich dieser September, es kommt mir vor als hätte sich der Sommer etwas im Kalender verschoben!!! Dein Kranz ist Klasse, ich mag es sehr wenn es so ein bisschen wild aussieht! Die Farbenpracht deiner Zinnien erfreuen mein Herz heute morgen ganz besonders!!!! Hach....es war wieder so schön ein bisschen bei dir in deinem paradiesischen Garten zu verweilen!!! Wünsche dir von Herzen einen wundervollen Tag und möglichst ohne Latschen an den Füssen :-)
    Apropos.....mein Programm in Graz war so voll, das ich gar nicht dazu gekommen bin, mich bei dir zu melden! Sorry, meine Liebe, ich hoffe es klappt beim nächsten Mal!
    Herzensgrüassli und Drückerli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe auch beschlossen, alle Arbeiten drinnen auf später zu verschieben. Ab morgen soll es ja ein schlechter werden! Es heißt also jetzt noch einmal den Sommer in vollen Zügen zu genießen!!!!
    Dein Garten ist einfach zu jeder Jahreszeit eine Wucht!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Elisabeth,
    ja der September ist wunderschön; wenn ich allerdings in den Garten schaue, wünsche ich mir Regen (kein Witz). Gefühlt verbringe ich den größten Teil meiner Freizeit mit einer Gießkanne in der Hand.
    Das mit dem Unfall muss ich mir merken. Seit ein paar Monaten könnte ich selbst Opfer eines solchen Unfalls werden.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschöne Bilder. Das mit den Stangenbohnen ist mir auch schon passiert hihi ;-)
    Schönen Tag und viele Grüße ... Dorothea :-)

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschöne Fotos! Du zauberst ein Garten Ambiente der ganz besonderen Art. Da bekommt man richtig Lust selbst seinen Garten zu planen. Weiter so! http://www.gartenbauhannover.de/

    AntwortenLöschen
  13. Der tolle Kranz ist ja ein starkes Argument für Stangenbohnen. Obwohl meine Mutter immer sagt "Buschbohnen schmecken besser".
    Deine Bilder sind wie immer ganz wundervoll. Man spürt förmlich die Sonne auf der Haut und möchte gleich mal in eins der Äpfelchen beißen.
    Weiterhin viel Spaß beim "Aufräumen" ;-)
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elisabeth,
    Düngen sollte ich meinen Garten auch mal wieder. Zumindest das was davon übrig geblieben ist.
    Bei mir ist leider alles total trocken und teilweise sogar verdörrt ;o(

    Ganz zauberhafte Fotos hast du uns mal wieder mitgebracht. Freue mich immer sehr.
    Mir gefallen die kleinen Beton Teilchen bei den Zinnien so gut.
    Sind die auch selbst gemacht? Oder gibt es dazu vielleicht schon eine Anleitung und ich habe sie verpasst?
    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  15. Dein Garten ist wunderschön und in den Kranz habe ich mich sofort verliebt. Einfach herrlich!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Elisabeth,
    beim Blattwerk bin ich vorhin vorbei spaziert, scheint eine gute Idee dahinter zu stecken. So einfach kann man den jungen Baum auf zweiarmig umlenken? Ich glaube, ich versuche das hier auch mal, habe einen jungen Kandidaten, der dieses Jahr viel zu schwer an seinen dürren Ärmchen trägt. Gestern Abend haben wir noch mal den tollen Terrassenabend genossen, heute ist es schon deutlich windiger und ich bin in dem Bewusstsein zur Arbeit geradelt, das das heute der letzte heiße Tag 2016 gewesen sein wird.
    Habe es fein! Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  17. Yes i am sitting outside...love this weather ...enjoy your garden Darling love Ria x

    AntwortenLöschen
  18. Oh ja, dieses tolle Wetter. Wir essen die letzten Abende auch immer nur auf der Terrasse. So schön, dass sie noch rehctzeitig fertig geworden ist:)
    Hm, Erziehungsgen... Konzetriert es sich nicht immer auf externe "Objekte"? Egal, ob lebendig oder nicht? ;)
    Ansonsten, wie immer schöner Post und tolle Bilder. Danke, dass es deinen Blog und dein Inet-Magazin gibt!

    AntwortenLöschen
  19. Thank you for visiting my blog. Here in Southern New England we are hoping for one of our long golden falls.

    AntwortenLöschen
  20. wonderful pictures!
    I love the Sun light of this season!
    Hugs
    Monique

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Elisabeth,
    danke für diesen tollen Tipp ! Ich hab das gleich mal auf allen verfügbaren Medien geteilt und werde mit den Dünger besorgen. Bisher habe ich Guano, Kompost, Schafsdung und Brennesseljauche. Was mir fehlte, war ein Flüssigdünger, den ich mit gutem Gewissen verwenden kann. Da isser ! Danke !

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Elisabeth,
    ja, die Tage sind noch herrlich jetzt. Kannst dir vorstellen, wie wenig Lust ich habe, sie im Büro zu verbringen ;-).... erst recht, wo auch mein Garten ganz laut nach mir ruft.
    Die Bohnenranken zu Kränzen zu binden ist mal wieder eine tolle Tante-Mali-Idee. Du weißt wirklich alles so dekorativ zu verwerten.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  23. Ohh, also die Kranzerl aus Bohnenranken sind ja eine wahre Augenweide.
    Ich wäre die darauf gekommen aus denen einen Kranz zu binden.
    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  24. Ależ cudowna feria barw i kolorów... pięknie!
    pozdrawiam serdecznie:)

    AntwortenLöschen
  25. Ja, jetzt gibt es wirklich sehr viel im Garten zu erledigen.
    Aber es ist auch herrlich, was man alles ernten kann.
    Wir freuen uns über all das feine Obst und Gemüse, die Beeren und die Blumen.
    Was wären wir ohne unseren geliebten Garten...
    Und dass es jetzt noch barfuß im Sommerkleid so gut auszuhalten ist, ist doch wunderbar. Ich will den Herbst eigentlich noch gar nicht. Auch wenn er schon so nah ist.
    Viele liebe Grüße an Dich. Angela

    AntwortenLöschen
  26. liebe Elisabeth,
    Socken brauch ich auch nicht, am liebsten barfuß!
    Bei mir schreit der ganze Garten - räum mich auf! Aber ein bisschen Geduld muss er noch haben.
    Dein Kranz aus den Bohnenranken ist toll geworden, ein schöne Idee!
    Ab morgen soll es ja regnen, es ist auch schon alles so trocken.
    ich wünsche Dir wunderschöne Tage
    Gerti

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Elisabeth,
    bis gestern ging Dein Wunsch in Erfüllung - ich konnte barfuß laufen, hatte ein ganz leichtes Sommerkleid an, und habe mich beim Gießen mit dem Schlauch immer wieder mit abgekühlt...
    Heute sieht es ganz anders aus - heute wird die Natur bedacht - mit köstlichem Nass vom Himmel - noch nicht ausreichend, aber schon ganz gut!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  28. I absolutely love all your photos. There are amazing. Greetings and hugs

    AntwortenLöschen
  29. Dear Elisabeth,
    These last summer days in the gardens are so precious - memories for when the snow is falling.....Love your beautiful bean-vine wreath and zinnias. Wishing you a happy weekend under the full harvest moon!
    Hugs xo Karen

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Elisabeth,
    und wieder einmal bin ich fasziniert von Deinen Bildern und Deinen Ideen!
    Ich bin neugierig, wie das mit Deinem Apfelbaum gelingt. Da Du aber einen wirklich grünen Daumen hast, wird das sicher perfekt.
    Und Deine Kränze!!!! Ach, sind die schöööön!!! Ich könnte immer nur schauen in Deinem Garten!!!
    Danke für den Tipp mit "Blattwerk" - das ist genau meins.
    Herzliche Grüße von
    Regina

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Elisabeth,
    heute war der erste Tag, der mit Socken begonnen hat.
    Ansonsten waren wir die ganze Zeit Schwarzfußindianer und haben es voll und ganz genossen.
    So wie den Garten, der wild vor sich hin schlummerte und nun auf eine Generalüberholung wartet.
    deine Apfelbaumerziehung klingt interessant. Ich hätte auch einen solchen jungen Anwärter.
    Vielleicht sollte ich deine Erzeihungsmethode auch versuchen? Heuer hat er trotz Stützhilfe, ein gebeugtes, volltragendes Haupt. Als Spalierbäumchen hätte er es leichter.
    Mir hat es wieder so sehr in deinem Gartenreich gefallen, mit all deinen Ideen und Genüssen.
    Hab ein schönes Wochenende,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  32. Liebste Elisabeth, deine Bilder sind wieder einmal Idylle pur. Ich könnte stundenlang mit dir durch deinen herrlichen Garten schlendern. BARFUSS! Ich könnte deine Sommerschwester sein, was die schwarzen Füße betrifft ;-) Drück dich lieb, ich schau mir jetzt nochmal deine Kürbisse an. Du hast aber auch immer die schönsten Ideen!

    AntwortenLöschen
  33. Da gusto ver que todavía hay plantas con flor, y que el huerto va dando sus frutos. Aquí en Sevilla hemos tenido una primavera y un verano con un calor sofocante, alcanzando muchos días los 45º, así que plantas autóctonas y huerto, han sufrido mucho a pesar del riego. Ya me gustaría a mi poder andar descalzo por mi jardín, pero eso no se puede hacer hasta bien avanzada la noche.
    Me han gustado mucho tus imágenes.
    Saludos.

    AntwortenLöschen
  34. War das jetzt wieder einmal schön, mit dir durch den Garten zu stöbern. Sehr selten und doch sehr gerne komme ich bei dir vorbei.
    Herzliche Sonntagsgrüsse von Erika

    AntwortenLöschen
  35. Hallo Elisabeth,
    das ist ja toll, dass du herausgefunden hast, wie man die Bohnenranken noch zu etwas Dekorativem verwenden kann. Ich liebe Pflanzen, die man zu Kränzen wickeln kann. Ich nehme gern Efeu und Wilden Wein, wenn er mir zuviel wird.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  36. Deine Gartenbilder sind immer so toll.

    Alles Liebe.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  37. am tag der dankbarkeit *schmunzel* meinen dank!
    fotos und text zum knuddeln, dazu das ding der bohnenranken *oha*.
    liebe elisabeth,
    einen wunderbaren spätsommer mit schönen ein- und ausblicken wünsche ich dir!
    kelly

    AntwortenLöschen
  38. Wunderschön! Wie immer!
    Schönen Herbst!
    Annika

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Elisabeth!
    Deine Zinnien sind eine Pracht, so ein wundervolles Farbspiel!
    Und die Kränze erst. Ach Mensch, es ist schon wieder so heimelig und gemütlich bei Dir, da mag man gar nicht mehr aus Deinem garten verschwinden!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  40. liebe Elisabeth
    bis ich geschnallt hatte dass du auch livings garden bist hat`s eine Weile gedauert, lacht...so kommt`s wenn man klickt und erst den 2.Blick bemüht. Dabei war ich ständig immer wieder auf beiden seiten...
    deine Sommerending Bilder sind zauberhaft in den Farben Motiven und ihrer Lebendigkeit und das mit dem Dünger wird ausprobiert, denn Bohnen und auch Tomaten sind abgeerntet bis auf die nackten Zweige ergaben bei mir im Garten einen wunderbaren Ertrag dieses wunderschöne Sommerjahr über. Ich bin glücklich darüber. Deine Ideen sind wieder unvergleichlich, sehr, sehr praktisch und regen an....
    danken wir diesem wunschönen Sommer und lassen uns auf den bunten Herbst ein..
    herzlichst Gruß in den schon sich verdunkelnden Abend
    Angelface

    AntwortenLöschen