Eingepacktes Kürbis-Curry und Mooskugeln


November und ein leichter Frost überzieht morgens den Garten, der Kirschenbaum hat sein Blattkleid ausgezogen und der Ahorn leuchtet blutrot. November und im Ofen knacken die Holzscheite während ich schreibe, die Tage sind kürzer geworden, die Abende lang und ich ertappe mich bei dem Verlangen nach einem Essen das bunt ist und von innen wärmt.



Einer meiner Kürbise hat kürzlich die Metamorphose vom Dekoobjekt zum Kochobjekt vollzogen und wurde zum Hauptdarsteller in
Kürbiscurry im Fladenbrot 
(das Rezept habe ich in einer Frisch Gekocht vom Lebensmittelhändler mit B entdeckt und leicht abgewandelt)
150ml Milch, 450g Mehl, Germ (Hefe) etwas Olivenöl, 150g Joghurt, 1 Ei, etwas Salz. Daraus wird ein Hefeteig gemacht, der eine Stunde gehen muss.
Für die Fülle: 500g Kürbis, 1 rote Zwiebel, 1 frische Chilischote, Tomatenmark, Knoblauch, Currypulver, Kreuzkümmel, gem. Zimt, Kardamom, Sternanis, Lorbeerblatt, Pfeffer, Salz, Gemüsesuppe.



Kürbis würfeln, Zwiebel und Chili schneiden, gemeinsam etwa fünf Minuten anbraten. Das an Gewürzen mörsern, was zu mörsern ist und gemeinsam mit den restlichen Zutaten dazugeben, mit Suppe aufgießen - nicht zuviel, denn alles zusammen wird so lange geköchelt, bis der Kürbis bissfest ist und da sollte die Flüssigkeit verdampft sein. Teig in sechs gleich große Portionen aufteilen und in fingerdicke Fladen ausrollen. Das Kürbiscurry auf einer Seite verteilen, zusammenschlagen und bei 260 Grad ca. 15 Minuten backen. Ein Joghurt-Dip mit frischem Koriander und Kürbiskernen passt sensationell dazu.



Als Dekoobjekt wurde der Kürbis selbstreden ersetzt. Es ist doch wieder die Zeit für Mooskugeln und Quittenkränze ....


Herbstgarten

Garden decoration

... und manch anderen Dingen, die beim Gartenaufräumen anfallen. 


Moosdekoration

Herr Paul war, wie immer, eine sensationelle Hilfe....



Wie heißt es doch: It's always good to have a helping HUND!

West Highland Terrier in Schubkarre

Habt einen wundervollen November, genießt die Sonnenstunden und einen Hauch der kühlen Luft. Danke für eure eindrucksvollen Worte zu dem Post aus Guinea Bissau - ja es war auch für mich nachhaltig eindrucksvoll. 
Lasst euch drücken und herzen und ganz fest umarmen
Tante Mali 

Noch mehr Kürbis gibt es hier:
Kürbiskuchen mit Äpfeln und Nüssen

P.S. Ja, und natürlich freue ich mich, wenn ihr - was euch gefällt - auch teilt. 

Kommentare

  1. Guten Morgen
    das Fladenbrot mit Kürbiscurry wäre genau nach meinem Geschmack.
    Das kann ich mir gut vorstellen, dass Herr Paul ein Hilfe war ;))
    wir hatten 20ig Jahre einen Westhighland-White-Terrier, ich vermisse
    ihn sehr.
    Ich wünsche dir einen fröhlichen Tag.
    LG Sadie
    PS: danke fürs Rezept.

    AntwortenLöschen
  2. Köstlich!!! ... so verpackt kann ich mir Kürbis auch super vorstellen - hier warten eh noch ettliche auf ihren Einsatz und immer Suppe wird langweilig ;)
    Herzlichst Doris

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tante Mali,
    Ich liebe, was ich koche, inspiriert und appetitlich. Ich liebe einen Kürbis in beiden Formen und als Dekoration und Kulinarisches. Du skizzierst die glückliche Kürbisroute!
    Ich freue mich über Gartenarbeit und den Staat unter freiem Himmel.
    Ich hoffe, dass ich in Zukunft mehr Zeit dafür habe. Im Moment gehe ich für 8 Stunden zur Arbeit, plus die 1 Stunde Reise und komme nach dem Einfügen (besonders im Herbst) nach Hause.
    Ich grüße dich herzlich und liebe dich, Mia

    AntwortenLöschen
  4. Bei dir sieht es ja noch sehr schön aus im Garten. Klar, wenn die Sonne scheint. So eine Mooskugel habe ich vor Jaaaaaaaahren auch mal gemacht. Aber jetzt hätte ich wohl nicht genug Moos.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth,
    ein tolles Rezept, um es nachzumachen. Ich liebe Kürbisgerichte.
    Herr Paul war sehr fleißig beim Laubkehren. Sprich ihm ein Lob von mir aus. Unser Snuppi ist zur Zeit erkältet. Er hustet!
    Viele liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag ja Kürbis sehr! Und vielleicht kann ich sogar Tigerherz mit diesem Rezept überzeugen... ich werde es probieren!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth,

    Dein Herr Paul ist goldig, ich hatte auch fast 17 Jahre einen Westie (Bonnie) und es war ein toller Hund. Heute sieht man sie garnicht mehr so oft. Inzwischen sind zwei Katzen (Tomtom und Meusel) bei mir mit meinem Lebensgefährten vor über 4 Jahren eingezogen und auch alle drei erfreuen mich, grins. Dein Kürbisfladenbrot sieht richtig lecker aus, ist abgespeichert und wird sicher bald gemacht.

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elisabeth,
    das Rezept mit den vielen tollen Gewürzen schmeckt sicher sehr lecker. Kürbisgerichte mag ich im Herbst besonders gern.
    Herr Paul war ja sehr fleißig. Wenn er mal einen Tapetenwechsel braucht, ich hätte jede Menge Blätter.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  9. liebe Elisabeth,
    Dein Rezept hört sich lecker an, lässt sich bestimmt bei Gelegenheit nachmachen.
    Das beste Foto ist heute der Schubkarren mit dem kleinen, süßen Mitfahrer!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  10. Das Rezept klingt zwar etwas aufwändiger als Kürbissuppe, sorgt dafür aber für Abwechslung und klingt richtig lecker. Und Herzensbrecher Paul sieht einfach nur zuckersüß aus, auf der Schubkarre...so gesehen ist er immerhin ein Blog-Helfer.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. Dieses Rezept, liebe Elisabeth, habe ich gleich mitgeholt!!!
    Auch hierfür herzlichen Dank!
    ...und alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Tante Mali,
    das sieht superlecker aus, auch wenn es mir aufwändig erscheint, mit Brot backen obendrein, aber ich würde es gerne essen wollen, sehr gerne. Und der Hund der Süße was für ein wunderschönes Bild in der Schubkarre, so süß.
    Hab einen guten Start ins bevorstehende Wochenende alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elisabeth,
    köstlich schaut es wieder aus. ein kleines Farbfest. Da bekomme ich direkt Hunger.
    und was deine sensationelle Hilfe angeht....EINER muss ja die Aufsicht führen.
    Das macht Herr Paul doch schon sehr gut - lach.

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Beautiful autumn post....happy weekend ...love Ria x ❤️

    AntwortenLöschen
  15. MEI des schmeckt sichaaaaa volleeee guat
    KÜRBIS hob i an haufa do,,,freu,,,freu

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  16. Das Fladenbrot sieht ja wirklich sehr lecker aus! Ich liebe Kürbis in allen Varianten!! Und ich liebe Deine Deko... sie ist einfach immer sensationell!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Tante Mali, na das nenn ich mal "just in time" gerade komm ich aus der Küche (Kürbis geschnippelt ) um mal zu schauen, ob es nicht doch noch was anderes als Kürbissuppe gibt ... und zack, da hast Du die allertollste Idee! Wunderbar, da hat sich doch meine Kreativpause mehr als gelohnt ;) Vielen Dank!
    liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  18. Beautiful post. Thank for the recipe. I love all things pumpkin. Can hardly wait for Fall to arrive.

    I have a grand dog that is a Westie, she belongs to my granddaughter Kelly and her name is Skittles. She love coming to my house and playing with my dogs.

    Enjoy your week.

    Mary

    AntwortenLöschen
  19. Did the leaves stay, in the wheelbarrow??

    AntwortenLöschen
  20. Una entrada bellísima ,me encanta el pan de calabaza ,gracias por la receta .
    Besos y feliz semana.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts