Hmmmmmm .... Rhabarber-Erdbeer-Wähe


Schnellster Sonntagskuchen, den jeder auch noch am Montag, am Dienstag, am Mittwoch ... ach was, die ganze Woche über machen kann. Solange es Rhabarber gibt. Bei mir im Garten gibt es keinen, also heute Morgen schnell bei der Nachbarin eingebrochen :), Rhabarber geklaut :) und eine Rhabarber-Erdbeer-Wähe gemacht.


Ein Klassiker, der mit einem fertigen Blätterteig sowas von schnell fertig ist, dass sogar ich bei Schönwetter in der Küche stand.
Meine Wähe ging so:
5 Stangen Rhabarber schälen und in Stücke schneiden, 250 g Erdbeeren vierteln und auf den Blätterteig legen, den ich in die Tarte-Form verteilt habe. Mit 3 EL Zucker bestreuen - wer es süßer mag nimmt mehr.


250 g Ricotta, einen halben Becher Schlagobers, 3 Eier, 1 Pkt Bourbon-Vanillezucker und das Mark einer halben Vanilleschote miteinander verquirlen, darüber gießen und bei 190 Grad für ca. 45 Minuten in den Backofen.


Fertig! Und nicht vergessen, der Nachbarin ein ordentlich großes Stück als Gegenleistung für den Rhabarber überreichen :)!


Lasst euch drücken ihr Lieben und Wunderbaren!!!!
Eine wundervolle Zeit wünscht euch
Tante Mali 

Kommentare

  1. Ach lecker... das muss ich probieren, auch wenn ich gebackene Erdbeeren vielleicht nicht mag. Rhabarberwähe ist mein Favorit. Ich könnte sie jeden Tag essen. Jeden Tag. Wie Kartoffeln.
    Ich habe meine ersten Rhabarber in Kompott verzaubert.....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Aber hallo, warum kenne ich so ein Rezept nicht? Ehrlich so etwas habe ich noch nie gehört, will ich aber unbedingt ausprobieren? Woher kommt das Rezept?
    L.G.Edith

    AntwortenLöschen
  3. That looks exceptional and no doubt tasted it too!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tante Mali, das klingt sehr lecker, ich hab auch einen Rhabarber-Erdbeerkuchen mit Joghurt gebacken, das war auch ein total fixer, als nächsten probiere ich deinen aus. Alles Liebe vom Reserl, hab ne schöne Woche

    AntwortenLöschen
  5. Ohhhhh.....wie schade, meine Nachbarin hat keinen Rhabarber im Garten!!!!
    Herzensgrüassli und ein liebes Drückerli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. ich wusste ja nicht was eine "Wähe" ist ehe ich dies las...aber herrlich - sicher frisch weil leise säuerlich und unglaublich lecker, na, wenn ich mir das Rp. nicht sofort merken würde um es nachzubacken, wär ich dooof!!!!lacht, der Nachbar links hat Rhabarber!!! wer sagts denn...mach ich.....
    herzlichen Dank für den tollen Tipp und die schönen Bilder davon liebe Elisabetha....ich freu mich jetzt schon drauf!!!
    herzlichst Angelface

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tante Mali,
    oh sieht das lecker und einladend aus,
    ein Traum von dem Frau gerne naschen würde.... :)
    Wieder wunderschön im Post präsentiert,
    gerne war ich wieder da und habe genossen!!!!
    Vielen Dank!
    Sei ganz herzlich gegrüßt liebe Elisabeth
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  8. Sieht seeehr lecker aus! Hm, kein Nachbar mit Rhabarber bei uns, da muss ich wohl welchen kaufen ;-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  9. Mmmh so lecker! Liebe die Kombi von Rhabarber und Erdbeeren. Mein Rhabarber ist im Garten auch noch nicht so weit. Aber ich habe am Wochenende welchen auf dem Markt gekauft. Und ich glaube am Samstag besorge ich mir weiteren, um dein tolles Rezept zu probieren. Yummi! Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elisabeth,
    das sieht total lecker aus...mein Einkaufszettel wird um die Zutaten ergänzt ;-) - das Rezept werd ich am Wochenende mal ausprobieren.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke du Liebe. Hoffe er hat geschmeckt! Drück dich und wünsche dir eine feine Zeit!

      Löschen
  11. Gestern früh gelesen gleich beim Einkaufen Zutaten mitgebracht schnell zubereitet
    voll lecker. Habe das Rezept gestern gleich noch in meiner Damenrunde weitergegeben.
    Schöne Grüsse aus Oberfranken

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffe, er hat geschmeckt liebe Desiree, danke und eine feine Zeit

      Löschen
  12. Ohhh Du Verführerin!!! Das sieht extrem lecker und fein aus liebe Elisabeth und dazu noch babyeinfach und schnell, das muss ich machen♥

    Herzlichst
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. I'm sure it tastes very good!

    Happy Weekend!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts