Donnerstag, 14. Juli 2016

Hmmmm ... Basilikum-Pesto mit Kürbiskernöl


Herzlichst willkommen, meine Lieben und Wunderbaren. Bitte setzt euch zu uns, es gibt zwar nur einfache Küche  - in Italien würde man cucina povera dazu sagen - aber dafür mit Zutaten, frisch aus dem Gemüsegarten.





Ernten! Kochen! Genießen! - Ist das nicht eine herrliche Reihenfolge? Zumal das alles in dem Korb auch noch eine One-Pot-Pasta wird.



Kartoffeln (würfelig geschnitten), Zuckerschoten und Bohnen ins kalte Wasser geben, sobald es kocht die Nudeln dazu - und wenn die Nudeln al dente sind, ist das Essen auch schon fertig. Weil wir, klug wie wir sind, das Pesto schon vorbereitet haben. 



Ich habe diesmal das Basilikum-Pesto mit steirischem Kürbiskern-Öl gemacht. Das "schwarze Gold" aus der Steiermark - einst läppisch als Schmieröl abgetan - ist ja mittlerweile zum Star unter den Ölen avisiert. Ihr wisst sicher, dass es wirklich sehr gesund ist. Gefüllt mit Vitamin A, B1, B2, C, all den wichtigen Mineralstoffen, enthält es kaum gesättigte Fettsäuren und hochwertiges Eiweiß. Ist gut zur Stärkung von Blase und Prostata und hilft bei erhöhten Blutfettwerten. Unübertroffen allerdings ist dieser leicht nussig, erdige Geschmack. 



Das Kürbiskernöl bitte nur kalt verwenden und keine Angst vor Flecken auf Kleidung oder Tischwäsche - nicht waschen, sondern einfach in die Sonne hängen, dann sind sie wieder weg. 


Mag noch jemand Nachschlag? Es ist noch etwas da!


So, und bevor ich jetzt schaue, was mein kleiner Tag so bringt, wünsche ich euch noch eine wundervolle Zeit. Lasst es euch schmecken und gut gehen und manchmal fünfe grade sein :)!
Ganz fest geherzt und gedrückt
Tante Mali

P.S. Wie ich zu so feinem Gemüse komme, erfährt ihr übrigens bei Living & Green

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebste Tante Mali,
    das sieht so was von lecker aus und man meint wirklich du hast die Fotos in Italien gemacht, ist es so schön bei euch? hier schüttet es seit Tagen und ich weiß garnicht mehr wo das viele Wasser hin soll??
    Ich mag Kürbiskernöl sehr gerne, hab damit aber noch nie ein Pesto gemacht, ich probiere das aber sehr gerne aus, es klingt sehr fein und dein Essen sieht sehr lecker aus...
    Hab es schön liebe Tante Mali und genieße dein offensichtlich besseres Wetter
    herzlichst dein Reserl, fühl dich umärmelt

    AntwortenLöschen
  2. guten Morgen, liebe Elisabeth,
    herrlich sieht Deine Ernte im Korb aus, und das Rezept dazu, inkusive dem so leckeren Pesto, klingt gar östlich! Eine One-Pot-Pasta hab ich noch nie ausprobiert, aber dsa wird sich jetzt ändern, denn das klingt ja wirklich einfach :O)
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. hach - wunderbar!
    dazu die erinnerung an ein paar stunden beim italienier mit meiner nachbarin und ähnliche köstlichkeiten.
    aus dem eigenen garten ist es etwas ganz besonderes und - die fotos, tipps und rezepte: klasse!
    herzliche grüsse aus dem norden von der kelly

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth, ich mag auch so gerne so schnelle Nudelgerichte und Deines werd ich ganz bestimmt ausprobieren. Basilikumpesto gibt es oft bei uns, aber mit Kürbiskernöl habe ich das noch nicht gemacht. Auch das steht nun auf meiner Liste:-)
    Ganz liebe Grüsse zu Dir
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth,
    herrlich, wenn alles so frisch vom Garten auf den Tisch kommt! Das ist doch richtiges Gaumenglück :-) ....und euer Kürbiskernöl ist in meiner Küche heiß begehrt! Ich liebe diesen nussigen Geschmack geradezu!
    Hab einen gemütlichen Tag....hier ist es mal wieder kalt :-(
    Drückerli und Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth,
    was für ein herrlicher Post, die Bilder sind so schön und es sieht aus, als ob es bei Dir im Garten nicht zu heiss und nicht zu kühl, sondern einfach gerade richtig angenehm ist. Und das Essen ist bestimmt sehr lecker... ;-)
    Hab einen schönen Tag!
    Herzlichst,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tante Mali,
    na danke, da nehm´ ich doch gern von dieser köstlichen Mahlzeit. Schaut besonders lecker aus und Kürbiskernöl aus der Steiermark ist bei uns im Haus sowieso ein Muss! Ich liebe den nussigen Geschmack mmmhhh...wundervoll!
    Die einen wunderschönen sonnigen Tag!
    Karen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elisabeth,
    bitte entschuldige, dass ich so lange kein sichtbares Zeichen mehr bei dir hinterlassen habe...
    Ich kann einfach nicht alles schaffen, was mir wichtig ist, dies hat verschiedene Gründe...
    Im Herzen jedoch habe ich dich immer....vielen Dank für dein Herzen und Drücken gerne auch an dich von mir! Dein Post ist wie jeder hier, wieder so schön, dass ich genieße, genieße, genieße! Die Idee mit dem steirischen Kürbiskernöl ist genial, es hat so einen besonderen anderen Geschmack und erinnert mich immer an meine Zeiten auf der Alm in Kärnten.....
    Ich gönne es mir ab und zu...
    Vielen Dank für deinen schön illustrierten Tipp!
    Herzensgrüße schickt Monika*, die auch von Lebensperlenzauber....

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön sommerliche Aufnahmen, liebe Elisabeth. Das Pesto sieht wirklich köstlich aus. Das wird sofort ausprobiert, denn Kürbiskernöl habe ich auch noch im Schrank ;) Und wie schön und unglaublich erfüllend das Gefühl doch ist, sein eigenes Gemüse ernten zu dürfen, nicht wahr?!
    Ich wünsche dir noch eine wundervolle Woche und sende dir ganz ganz liebe Grüße,
    Kama

    AntwortenLöschen
  10. Kürbiskernöl gehört in meiner Küche zum "Standartsortiment" - der nussige Geschmack ist genau unser Ding. Aber Pesto habe ich noch nie gemacht mit diesem Oel - tönt sehr verlockend und da wir am Samstag Besuch erwarten, bietet sich schon bald die Gelegenheit diese neue Kombination auszuprobiern. Deine Bilder sind natürlich wieder erste Sahne - scheint bei euch die Sonne??? Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  11. Oh, das sieht lecker aus! Kürbiskernöl ist eine tolle Sache... und wenn es auch noch so toll verarbeitet wird... erst recht!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elisabeth,
    Ich liebe Kernöl, hole es immer auf einem Bio-Kürbishof.
    Allerdings bin ich noch nie auf die Idee gekommen daraus Pesto zu machen.
    Eine tolle Idee von Dir :-)
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elisabeth,
    dein Ratzfatz-Sommerrezept werde ich unbedingt mal ausprobieren. Das ist für mich eine ganz ungewohnte Mischung. Auch die Kombination von Basilikum mit Kürbiskernöl finde ich sehr spannend.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elisabeth,
    hab mich so über deinen Besuch und deine Worte gefreut,
    die Tiere auch!
    Sei ganz lieb gegrüßt und gedrückt
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  15. Same pyszności, a w tak pięknych, ogrodowych okolicznościach smakują jeszcze lepiej.
    pozdrawiam wakacyjnie:)

    AntwortenLöschen
  16. Ich komme zum Essen!

    Grüßle, Biene

    AntwortenLöschen
  17. Mhmmm,das sieht ja total lecker aus. Da würde ich mich auch hinsetzen, zumal ihr einen traumhaften Garten besitzt.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  18. ...da möchte man ja gleich zulangen, so lecker sieht das aus! Und diese herrlichen sommerlichen Fotos - einfach klasse!
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  19. Mmmmhhhmfein,,auch wir lieben Kürbiskernöl.
    Jedoch verwende ich es bisher nur für den Salat.
    Aber in Nudeln...auf die Idee bin ihüch noch gar nicht gekommen.
    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  20. liebe Elisabeth,
    das schaut so lecker - ich glaube das Rezept wird in den nächsten Tagen in vielen Familien umgesetzt. Das Steirische Kürbiskernöl ist auch wirklich das beste!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Elisabeth!
    Das sieht so lecker aus! Und Du hast Recht, so eine Reihenfolge ist absolut das Beste, was einem passieren kann! Einen richtigen Garten vermisse ich schon!
    Liebe Grüße zu Dir
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Elisabeth
    Sieht das lecker aus! Ich sitz da und kriege Hunger. Leider habe ich dieses Jahr total verpasst Basilikum zu säen, aber ich mach mich jetzt mal auf die Suche nach Steirischem Kürbiskernöl.
    Ich wünsche dir ein wunderschön sonniges Wochenende.
    Herzliche Grüsse
    Bernadette

    AntwortenLöschen
  23. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  24. Mmmmmmmmmm...happy weekend love Ria

    AntwortenLöschen
  25. Klingt sehr appetitlich, ich liebe Kürbiskernöl! Da ich die restlichen Zutaten im Gärtchen habe, werde ich das Rezept am Wochenende ausprobieren, danke!

    Liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  26. Ein ähnliches Rezept gibt es hier im Hause K. Auch -so lecker! Ich brauche eigentlich nicht mehr als Pasta& Pesto😄
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Elisabeth,
    ja zum Genießen braucht es gar nicht viel. Ich zelebriere das auch zu gerne: ernten, kochen, genießen. Und am besten alles im Freien.
    Traumhafte Bilder hast Du gemacht! Hach, einfach purer Genuss!!! Mit steirischem Kürbiskernöl habe ich noch nie Pesto zubereitet. Das probiere ich nun aber einmal aus.
    Herzliche Grüße von
    Regina

    AntwortenLöschen
  28. Steirisches Kürbiskernöl darf und fehlt nie in unserer Küche, schließlich sind meine Eltern Steirer.grins.
    Dein köstliches Rezept,alles in einem Topf,spart Energie und die Nudeln nehmen schon das Gemüsearoma auf. Herrlich einfach und genial.
    Genieße ein wunderbare Wochenende,alles Liebe Manuela

    AntwortenLöschen
  29. Was für eine wunderbar köstliche Idee!
    Ich wäre nie auf die Idee, überhaupt Kürbiskernöl für Pesto zu verwenden, aber es ist eine tolle Anregung.

    Lieben Dank für deinen Besuch und deine liebe Worte, ich hab mich sehr darüber gefreut!

    Hab noch ein schönes Wochenende ... Frauke

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Elisabeth,
    wir mögen das steirischem Kürbiskern-Öl sehr gerne, vor allem der nussige Geschmack hat es uns angetan. Wir lassen se uns immer von Freunden aus der Steiermark mittbringen. Da kommen bei mir gleich auch Kindheitserinnerungen hoch. Als Kind verbrachte ich viele meiner Ferien auf der Stolzalpe bei Murrau ;)
    Deine Fotos sind wirdermal der Hammer und dein Nudelgericht ist bestimmt ein Genuss.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen