Dog Pet DIY Knochen aus Jeans

Spinone
Herzlichst willkommen ihr Lieben und Wunderbaren zu einem durch und durch tierischen Post. Da liegen auf der einen Seite ein paar aussortierte Jeans und T-Shirts herum, auf der anderen Seite gibt es einen spielwütigen Geburtstagshund und wenn dann auch noch die sommerlichen Temperaturen nach einer Beschäftigung im Sitzen schreien, entsteht ein Upcycle-Projekt: Spielknochen - und jeder ist ein Unikat. 
Spinone
Wie aus einer Jean und mehreren T-Shirts ein Knochen wird.
Die Transformation beginnt damit, dass ihr ein knochenförmiges Schnittmuster zeichnet und es - den Stoff in Bug gelegt - einmal zuschneidet.
Einmal deshalb, weil die doppelten Jeansnähte und die Taschen begehrte Teile sind und den Knochen ihren Charakter geben. Das heißt also, ihr legt dann den zugeschnittenen Stoffteil so auf die Hose auf, dass ihr mit diesen Nähten gestalterisch spielen könnt. 
Wer noch "stopfen" möchte oder sonstige Applikationen anbringen, macht es bevor die beiden Teile zusammengenäht werden. Ich habe die Naht von einer Rundung zur nächsten Rundung an der Längseite offen gelassen, damit sich der Stoff leichter wenden und danach füllen lässt. 
Für die Füllung werden alte T-Shirts in Streifen geschnitten. Falls beim Spielen etwas kaputt gehen sollte, ist das für den Hund ungefährlich, weil es keine kleinen Fasern enthält und notfalls auch flott entwendet werden kann :). (Ich habe doch tatsächlich industriell hergestelltes Spielzeug mit Kunstwatte erlebt!) 
Das Wenden und Stopfen funktioniert übrigens sehr gut mit einem dicken Stäbchen. Wie fest ihr stopfen wollt, liegt an euch und den Vorlieben eures Spielgefährten. Anschließend die offene Naht per Hand zusammennähen. 

Los geht's. Campino hat auf dem Balkon meiner Schwester einige Kilometer zurückgelegt - mit Knochen und sehr viel Spaß ... und man glaubt es kaum: Beide leben immer noch. 

Wir beide wünschen euch eine wundervolle Zeit. Der Sommer soll ja noch einmal richtig durchstarten und das ist auch der Grund, warum das Tantchen einen Tag früher dran ist. Es verschwindet in die Berge. 
Lasst euch herzen und drücken! Schön, dass es euch gibt!!!!!
Tante Mali
P.S. Falls ihr den Hundeknochen auf Pinterest teilen wollt, ich hab euch hier ein Bild vorbereitet. Ich würde mich jedenfalls darüber freuen. 

Kommentare

  1. He das ist ja eine klasse Idee.
    Zwar sind Jeansstoffe nicht einfach zum verarbeiten aber die Mühe lohnt sich und der Hund hat seine Freude damit.
    Ich wünsche dir schöne Tage in den Bergen.
    L.G.Edith

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth,
    das ist eine geniale Idee! Jetzt weiß ich, was ich mit meinen alten Jeans mache *lach*
    Danke für die tollen Bilder!
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. ein toller Beitrag - eine ebenso tolle Idee - (um diese bist du ja nie verlegen liebe Elisabeth) und ein toller Hund mit Fliegeflegelohren - dem hat der/die neue Knochenidee auf jeden Fall - siehe Bilder - einen riesigen Spass gemacht, die neu inspizierten Jeansteile mit zerschnittenem Stoff vom T-Shirt zum Füllen zu verwenden - mega - Idee....
    bewundernswert wie du immer darauf kommst...
    man lernt so etliches an Kreativität bei dir...
    schönen Urlaub und winke winke....leider kann ich dich nicht nach Pinterest verlinken denn ich bin selbst nicht dort =ist dann eben keine gute Idee....
    vielen Dank für die schönen Bilder...
    herzlichst angelface....die Idee merk ich mir...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Du Liebe,
    was für eine tolle Idee! Und so ein glücklicher, fröhlicher Hund. Da war bestimmt action angesagt. Die Fülling ist spitze, da kann wirklich nicht passieren.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja mal wieder super genial!!!! Eine tolle Idee! Ich würde mir glatt einen Hund zulegen...
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Elisabeth,
    das probiere ich auf jeden fall aus! Alte Jeans habe ich genug. Danke fürs Zeigen!
    Eine schöne Zeit wünscht Dir die
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine geniale Idee. Da weiß ich schon, wer sich darüber freuen würde ;-) Du hast einfach immer die besten DIY Ideen!!! Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  9. SOOOOOO gschnallig die HUNDAL::::
    der KNOCHA is so groß wia mei SIMBA....grins

    wünsch da no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elisabeth,
    was für eine schöne Idee!
    Die ich gerne übernehmen werde, Flöckchen würde sich nämlich sicherlich freuen, über so einen "Unikat-Knochen".
    Liebe Grüße und viel Spaß in den Bergen.
    ANi

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine supersüße Idee, liebe Malielisabeth! Mich wundert's nicht, dass der Campino riesig viel Freude mit seinem schönen Geburtstagsgeschenk hat - die Knochen sehen richtig cool aus (die würden sich bestimmt sogar manche Nicht-Hundebesitzer als Deko hinlegen ;-))
    Genieße die Berge!
    Herzliche Rostrosengrüße, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2018/08/anl-32-der-garten-im-hochsommer-ups-and.html

    AntwortenLöschen
  12. sehr süß sehen die Hundeknochen aus, eine wirklich feine Idee um auch noch den letzten Rest Jeans zu verarbeiten. Vielleicht sollte ich einen Katerknochen nähen, ??!! Hihihihi

    Herzlichst
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Idee! Vor allem T-Shirt-Streifen als Stopfmaterial zu verwenden ist genial. Unsere Ginger ist zwar klug genug die Kunstwatte nicht zu fressen, aber sie verteilt alles im Garten (und leider ist Ginger eine Zerstörerin in Sachen Hundespielzeug .... in Sachen Hundebett übrigens auch, hihihi).
    Campino ist so ein Süßer. Und man sieht im die Freude richtig an. Zum Knuddeln!

    Ich hoffe, du hattest (oder hast noch) eine angenehme Zeit in den Bergen!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts