Donnerstag, 23. Februar 2017

Der Garten und sein Versprechen


Herzlich willkommen, ihr Lieben und Wunderbaren. Ist ein Garten im Februar nicht wie ein süßes Versprechen? Zeigt er nicht da und dort, dass er langsam aus seinem Schlaf erwacht? Die Tage sind merklich länger geworden, die Luft um die Mittagszeit schon mild. Im Schatten noch Schnee und an den sonnigen Plätzen schon da und dort ein wenig Dekoration.


Schnittarbeiten wollen erledigt werden und liefern bequemes Rohmaterial für Blickfänge, die so schnell von den Händen gehen, als hätten sie den ganzen Winter dafür geübt.


Ein paar Äste vom Baumschnitt mit Blumendraht zusammengebunden, kleine Kränze aus Weide und Birke, ein Stein und schon füllen drei kleine Säulen ein paar Löcher im Beet. Später dürfen sie zuwachsen, jetzt werden sie kritisch beäugt. 



Aus den Gräsern und der Weide lassen sich gut Kränze und Nester bauen. Sie lenken den Blick und erleichtern das Warten auf den ersten Winterling, das erste Schneeglöckchen oder was auch immer das Rennen nach dem Winterschlaf gewinnen wird.


Die kleinen Papierobjekte haben schon gewonnen. Sie wurden in die neue Ausgabe von Made in Paper aufgenommen und ich wiederum hab in dem Heft einiges gefunden, was jetzt auf meiner "Das wird nachgemacht-Liste" steht. 


In der aktuellen LandIdee Wohnen & Garten findet sich der gebackenen Osterkorb aus Living & Green und selbstverständlich jede Menge zauberhafte Osterdekoration. Aber wem sage ich das, ihr habt sicher schon geblättert, wie ich euch kenne :)! Vermutlich geht es euch wie mir: Im Frühjahr werden immer die meisten Gartenzeitschriften gekauft.



Vergangene Woche habe ich mein "Terrassen-Café" eröffnet, gestern saß ich bereits ohne Decke auf dem Stuhl ... und das Licht am Nachmittag .... 


... mir fällt nur eine Zeile von Ingeborg Bachmann ein: Es gibt nichts Schöneres unter der Sonne, als unter der Sonne zu sein. 
Genießt die Tage, ihr Lieben und Wunderbaren, lacht mit der Sonne um die Wette, wenn sie scheint und lasst euch ganz fest herzen und drücken
Tante Mali

Kommentare:

  1. Herrlich!!! Mir gefallen Deine Ideen immer sehr... auch wenn sie kritisch beäugt werden! Haha...
    Ein paar milde Tage haben genügt und auch hier ein paar Blüten aus der Erde gelockt! Ich kann mich gar nicht sattsehen an ihnen... auch wenn sie noch so klein sind!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Ach, da kriegt man ja direkt Lust statt ins Büro zu fahren, in den Garten zu gehen und dort zu werkeln.
    Mir gefallen deine Idee, die du mit wenig Aufwand zauberst.
    Hab noch einen wunderschönen Tag.
    GLG - Margit

    AntwortenLöschen
  3. Nette Ideen hast du. Und dein Gartencafe sieht sehr einladend aus.
    Ja auch ich blättere gerade in Gartenzeitschriften, aber nur, weil ich zur Zeit mit einem gebrochenem Fuß nicht so mobil bin und Beschäftigung brauche. Leider war das keine so gute Idee, denn nun rattert es in meinem Kopf, wie die neuen Impulse umgesetzt werden könnten ;-)
    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  4. MEI SCHNACKI deine IDEEN san wieder mal wunderbar,,,,
    do merkt ma richtig wia die gfreist...
    i mi ah,,,,,FREU,,,freu;;;

    HOB NO an feinen TOG
    busssale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth !
    Soooo schön wieder, Dein Garten. Viel Sonne hatten wir hier noch nicht, aber immerhin heute 10°C und ich habe im Garten das erste Schneeglöckchen entdeckt. Deine Ideen sind wieder wundervoll und ich muss mir heute unbedingt eine Gartenzeitung kaufen...
    Ganz liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth,
    schöne Dekosachen! Die Säulen aus Baumschnitt gefallen mir sehr gut. Der Weidenkranz mit Pilzen ist einfach ein Augenschmaus. Ein paar Sachen werde ich nachmachen. Danke.
    Viele liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  7. Beautiful.....have a Nice day.....love Ria x ❤️

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elisabeth,
    so ein Frühlingsversprechen nehme ich dem Februar nur allzu gerne ab. Noch nicht mal die Erfahrungen, dass hinter diesen Versprechen manchmal gar nichts steckte, hält mich davon ab. Jahr für Jahr glaube ich ihm wieder ;-)
    Bei dir schaut es aber auch schon wirklich sehr nach Frühling aus. Deine Holzschnittsäulen sind wieder eine tolle Idee - nachahmenswert. Wäre das Ginger, die so intensiv auf das Gebilde starrt, wäre sie auf die Steine aus ...

    Und herzliche Gratulation zu den beiden Veröffentlichungen.

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  9. Oh, ich komme auch in Dein Garten-Café, liebe Elisabeth!! :-)
    Ja, ich genieße auch die längeren Tage und vor allem, dass es morgens heller ist. Ach, da geht man doch viel lieber aus dem Haus, oder?
    Frühlings-Zeitschriften habe ich noch gar nicht gekauft. Seit ich bloggt, habe ich gar nicht mehr so das Bedürfnis dazu.
    Liebe Grüße schicke ich zu Dir!
    ANi

    AntwortenLöschen
  10. Beautiful! Titi..may I use your idea of the birdnest planting?♥

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elisabeth,
    das sieht ja wunderschön aus, alles deutet auf Frühling und schon auf Ostern hin! Mit der Sonne um die Wette strahlen, das würdei hc auch gern, bei uns ist es aber schon die ganze Woche verregnet und heute haben wir sogar Sturmwarnung ...
    Hab noch einen schönen und gemütlichen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elisabeth,
    Herzlichen Glückwunsch zu Deinen Presseartikeln :-)
    Der Osterkorb ist mir sofort ins Auge gestochen, lach.
    Mich juckt es auch schon in den Fingern, es riecht nach Frühling.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Schön ist es bei dir. Mein Garten ist grad nicht vorzeigbar, ich sag nur Wühlmäuse ...
    Ich hab mein Teil dazu beigetragen und Berge von Strauchschnitt angehäuft. Da werd ich morgen gleich mal ein paar gerade Äste raussuchen. Deine Astsäulen finde ich super. Die Idee mops ich mir mal bei dir.
    Die bepflanzten Betonkugeln sind auch ganz wundervoll.
    Genieße die Sonne. Hier tobt gerade Sturm Thomas.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  14. liebe Elisabeth,
    toll hast Du die Äste dekoriert, ganz einfach und doch der absolute Hingucker!
    Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Veröffentlichung!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  15. Ich bin heute auch schon mit der Tasse draußen gesessen.
    Ach herrlich wenn man so die Tage wieder genießen kann.

    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  16. So viele schöne Ideen, liebe Elisabeth. Ich habe mir erst heute auch wieder eine neue Gartenzeitschrift gekauft. Im Frühling und Sommer kann ich da nur wenigen widerstehen. Auch bei mir haben sich schon Unmengen Ideen für frühlinghafte Gartendeko angesammelt, ich weiß gar nicht für welche ich mich entscheiden soll :-)

    Wie schön, wenn man so langsam wieder etwas Zeit im Garten verbringen kann.
    Viele Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  17. Superschön schaut alles aus, herzlichen Glückwunsch zur Veröffentlichung, ich hab das Heft noch garnicht gesehen, vielleicht gabs das aber auch erst diese Woche...
    Ich geh mal gucken, auf jeden Fall, hab ich mich wieder gefreut von dir zu lesen, alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elisabeth,
    wenn ich Deine tollen Schnittholzkreationen sehe, glaube ich, ich muss meinem Mann ein paar der Hölzer wieder entreißen, bevor er sie dem Häcksler anvertraut. Irgendwie fehlt mir da immer die Phantasie. Habe Dank fürs Wachrütteln. LG Karen

    AntwortenLöschen
  19. Piękny ten koszyk z ciasta! Aż nabrałam ochoty na Wielkanoc.
    Pozdrawiam z PL Kamila

    AntwortenLöschen
  20. Die Sonne lockt, Narzissentriebe wagen sich hervor und Anemonen, Scilla muss auch den Winter überstanden haben.
    Da bin ich nun neugierig wer und was hier zuerst aus dem Winterschlaf erwacht...
    Zum Ostern, Mitte April erwarte ich hoffnungsvoll einen Blütenfest!
    LG Kelly

    AntwortenLöschen
  21. We were walking at Kirstenbosch today. Up the slope in the sun, and so grateful to sit in the shade of the trees, by a natural pond, listening to a gently trickling stream.

    But oh how I missed the sun when we lived in Zurich!

    AntwortenLöschen
  22. Ich liebe meine Garten derzeit auch sehr, auch wenn ich noch nicht in ihm tätig geworden bin.
    Aber so langsam wird im wieder Leben eingehaucht und es ist einfach wunderschön zu sehen, wenn die ersten Spitzen der Blümchen die Erde durchbohren.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  23. im Hier stürmt es noch um die Ecke, Sturm Thomas fegt ums Haus und rüttelt an Tür und Fenstern, selbst die Katzis wollen nicht raus, (faule Bande) - aber da steh ich ihnen in nichts nach und bleib auch zuhause, lieber was Schönes Kochen!
    rezepte finde ich ja bei dir genug, was mich immer wieder hoch erfreut.
    Wenn du wüsstest was ich dir schon alles nachgekocht habe, du würdest staunen meine Liebe!::
    deine Ideen für heute finde ich wieder ganz wunderbar und ich vergrabe mich in dessen Anblick, begierig auf Sonne im Garten und werkeln in dick-brauner Erde, die jetzt noch so matschig erscheint...denn unfreundlich ists heut.
    aber deine seite hier - immer wieder eine Inspiration...
    herzlichst ein Gruß in deinen Abend und deine Nacht..
    Angelface

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Elisabeth, wunderschöne Fotos, Inspiration pur! :-) Ich liebe diese Zeit des Jahres auch, wenn ein Hauch von Frühling in der Luft liegt und man sich über jede entdeckte kleine Blüte freut.

    Liebe Grüße aus Wien, Kati
    (https://kati-ist-draussen.at)

    AntwortenLöschen