Donnerstag, 23. März 2017

Kein neues Gartenprojekt und ein Buch


Herzlichst willkommen ihr Lieben und Wunderbaren, ich hoffe, es geht euch sehr, sehr gut. Viel gibt es heute nicht zu berichten, denn hier gibt es kein neues Gartenprojekt.



Warum auch? In diesem Garten gab es im Frühling noch nie ein neues Gartenprojekt. In diesem Garten gab es im Frühling, Sommer, Herbst und Winter lediglich wichtigste Wichtigkeiten, notwendige Notwendigkeiten, dringende Dringlichkeiten und wohlgeplante wie gut überlegte Spontanaktionen nach dem Motto: "Ja, selbstverständlich hätte ich die Lärchenbretter gerne vorgestern geliefert, was denken Sie denn?" 



Manchmal können "Material-Zulieferer" wirklich eigenartige Fragen stellen, findet ihr nicht auch? Nun denn, sei's wie's sei, die Bretter kommen ... ähm bald, die Kanten sind abgestochen, die Erde gesiebt, die Schrauben warten, der Akkubohrer ist aufgeladen und in meinem Gemüsegarten sieht es aus als hätte ein mittelgroßes wildes Tier (also ich) gewütet. Ein Teil vom Strauchschnitt liegt zerkleinert als Sahnehäubchen oben drauf. 


Nachdem mein Nachbar auf der Seite meines Gemüsegartens seit Jahren eine äußerst erfolgreiche Nacktschneckenzucht betreibt, habe ich mich entschieden, Hochbeete zu bauen. Denn diese nachbarschaftliche Nacktschneckenzucht funktionierte nur durch meine liebevolle Futtergaben in Form von jungen Pflanzen aller Art. Bei aller Tier- und Nachbarschaftsliebe, mir reicht's!!!! Mein "kein neues Gartenprojekt" sind Hochbeete mit Schneckennasen und aus :)!


Weil, wie meine Omi immer sagte, wer arbeitet auch essen muss, hab ich noch einen Tipp für ein wirklich sehr, sehr schönes Buch für euch. Nicht nur frankophilen Seelen wir "Voilà, das Flair des Südens" gefallen. 



Kerstin Hesse hat darin so wundervoll das französische "savoir vivre" eingefangen, dass man beim Ansehen glaubt, von irgendwo im Haus ein Chanson zu hören, das den Geruch von Käse, Lavendel, frischem Baguette und würzigem Wein mitbringt. 



Wundervolle Fotos, wie aus einem liebevollen Reisetagebuch und ausgesucht hmmmmm schmatz gute Rezepte ... aber schaut doch einfach einmal selbst. Voilà ist in der BusseCollection erschienen und vielleicht auch eine kleine Idee für ein Ostergeschenk.



So, und jetzt hab ich Hunger :)! 
Ich wünsche euch, ihr Lieben und Wunderbaren, eine zauberhafte (projektlose) Frühlingszeit.
Carpe diem!
Tante Mali

P.S. Ach ja, habt ihr diese Schuhe auf Living & Green schon gesehen????? 




Kommentare:

  1. Liebe Elisabeth,
    ne, die Schuhe habe ich noch nirgends gesehen. Schön sehen die aus!
    Du Arme, über so einen Nachbarn würde ich mich auch nicht freuen. OH je, oh je!
    Vielen Dank für die Buchvorstellung!
    Alles Liebe
    ANi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth,
    hach, dieses süsse Veilchensträusschen... Allerliebst!
    Weniger toll ist die Nacktschneckenzucht des Nachbarn. Meine Nachbarin züchtet dafür Giersch. *seufz* Unter dem Vorwand "das kann man essen" lässt sie einfach alles wild wuchern, und mittlerweile kämpfe ich gegen Gierschkinder an, die sich in meinen Garten verirrt haben. Ich will den nicht essen, ich will ihn nur wieder loswerden. Aber da hilft wohl leider auch ein Hochbeet nichts. Na ja, zumindest wird's so nie langweilig, gell? ;-)
    Alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth!
    Auch dein Rücken wird sich über das Hochbeet freuen. Spreche da aus Erfahrung. Bin schon auf Bilder gespannt. Das Buch wäre eine schöne Einstimmung auf unserern geplanten Frankreichurlaub. Hab noch einen wunderschönen Tag. Alles Liebe - Margit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth
    Es ist alles für etwas gut! So das Warten auf die Bretter ....... Dein Hochbeet gegen die Schneckenzucht ...... Das wundervolle Buch für französische Träume.... Frau muss den Moment einfach geniessen.... Und dann plötzlich sind die Bretter da und die Zeit um das Frühlingserwachen zu bestaunen wird knapp :-) denn die liebe Elisabeth ist voll beschäftigt mit bohren zuschneiden und schrauben!!!! Also geniesse die Zeit bis du wieder voll mit werkeln beschäftigt bist!
    Herzensgrüassli und Drückerli
    Yvonne
    Welche sich auch so witzige vegane Schuhe wünscht :-))))

    AntwortenLöschen
  5. Ha, ich züchte meine Nacktschnecken selber! Dafür brauche ich keine Nachbarn.....
    Ich bin dann mal gespannt auf deine Hochbeete...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth, ohne Schneckenschutz wirst Du die schleimigen Mitesser auch im Hochbeet haben. Diese kleinen Monster lassen sich nicht so einfach abschrecken :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Die Fotos sind ja sooo wunderschön, und der kleine Strauss aus Veilchen gefählt mir ganz besonders :)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elisabeth,oh ja das wäre was für mich..ich mag diese Art von Bücher sehr gerne.
    Ich mag schöne Impressionen sowohl im Garten wie auch im Haus.
    Veilchen haben sich wunderbar in meinem Garten verbreitet,darüber freue ich mich sehr.
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elisabeth,
    der Frühling beschert auch Euch Veilchenblüten. Das Blumensträußchen ist wundervoll.
    Das Hochbeet für das Gemüse ist eine tolle Sache. Aber mit einer Kante, die die Schleimer abfallen lässt. Aber Schneckennasen ist so was ähnliches denke ich.
    Die Sneakers finde ich klasse!
    Viele liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  10. Liebste Elisabeth, auch wenn ich keinen Garten besitze, nicht mal einen grünen Daumen, so könnte ich in deinen Bildern baden ... LOVE! Danke für deinen Buchtip, mit dem Flair den Südens komme ich prima zurecht. Und nie genug ;o) Herzlichst , dein Meisje

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elisabeth,
    oh ja, die Nacktschnecken .... ich bin gespannt, wie es in diesem Jahr wird .... letztes JAhr hielt es sich bei uns in Grenzen ...
    Mein Hochbeet muss auch erneuert werden und schneckensicher gemacht werden, denn die Viecher kommen an die seltsamsten Stellen!
    Die Schuhe sind ja irre, da muss ich gleich mal nachschauen gehen!
    Danke auch für die schöne Buchvorstellung!
    Hab einen wundervollen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Ohjeee, liebe Elisabeth, da besteht ja dringend Handlungsbedarf, wenn sich die Schleimer bei dir mit Leckerbissen verwöhnen. ;-) Die Veilchen im Nest sehen bezaubernd aus und die Schuhe sind echt klasse.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag, Marita

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elisabeth,
    kein neues Gartenprojekt bei dir, das ist ja schier nicht zu glauben ... aber wenn sich die Holzlieferanten an den Liefertermin "vorgestern" nicht halten, dann geht das ja wohl nicht anders ;-)
    Du wirst das Hochbeet lieben, da bin ich mir ganz sicher. Nicht nur, dass die Schnecken nicht mehr so leicht rein kommen, das Gemüse gedeiht da drinnen einfach toll.

    Das Buch klingt total interessant, danke für den Tipp!

    Hab ein schönes Wochenende, meine Liebe und viel Spaß beim Hochbeet-Bauen!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  14. Oh, du weißt dich zu wehren! Wunderbar!
    Liebe Grüße von einer, die auch gerne (Weinberg-) Schneckenzüchterin geworden wäre!

    AntwortenLöschen
  15. Spring feelings.....happy weekend love Ria x ❤️

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Elisabeth,
    Hochbeete sind wirklich eine tolle Sachen. Seit zwei Jahren haben wir auch welche im Garten und die Erträge sind sehr hoch. Und das Schneckenproblem ist endlich gelöst :-)
    Vielen Dank auch für den interessanten Buchtipp. Ich mag Bücher, die von der mediterranen Lebensart und dem Flair des Südens handeln total gerne. Das Buch muss ich mir auf jeden Fall näher anschauen.

    Alles Liebe dir und eine schöne frühlingshafte Zeit,
    Anne

    AntwortenLöschen
  17. Uma cama suspensa para fugir das lesmas? Nunca pensei nisso, nem sei como seria!
    O livro parece ótimo, as imagens são realmente encantadoras.
    E os sapatos? Uma obra de arte!
    Beijinhos...

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Tante Mali,
    ich bin gespannt auf deine Hochbeete. Das Buch schaut superschön aus der Kuchen gefällt mir ja sofort obwohl trotz vieler Arbeit muss ich auch mal ans fasten denken, hilft nix, passt nix mehr dem mopsigen Reserl. Ich werde mir das Buch trotzdem mal genauer anschauen für die Zeit nach der Diät. Alles Liebe für dich und ein schönes Wochenende vom Reserl

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Elisabeth,
    ist doch herrlich wie die Natur nun erwacht :-)
    Und das Buch könnte mir gefallen und kommt gleich mal auf meine Liste!
    Ganz viele liebe Frühlingsgrüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  20. Amüsiert lese ich den Nichtplan vom Hochbeet und bin mir bewusst, auch meine letzte Rettung!
    Dazu eine Igelfamilie adoptieren - dann könnte es endlich Ruhe vor den Schnecken geben.
    Liebe Elisabeth,
    die Veilchen sind so allerliebst anzusehen, ich könnte gleich loslaufen um welche zu besorgen. wird nichts - denn es kam noch das Thema *Hunger*, Essen hat Vorrang!
    LG Kelly

    AntwortenLöschen
  21. Wunderbar zu lesen, wie du in deiner Gartenarbeit aufgehst!
    Genieße deine Gartelzeit im Frühling, was immer du für Herzensprojekte umsetzt (oder auch nicht).
    Alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Elisabeth,

    Recht haste, Hochbeete gegen die Schneckenplage ist sicherlich sinnvoll. Wir haben hier zwei Tauben in den hohen Bäumen, das ist auch nicht lustig, denn die Ausscheidungen kleben richtiggehend auf dem Rasen fest :-((((, grrrr!! Danke für die Buchvorstellung und Deine Schuhe sind richtig richtig fetzig♥

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Elisabeth,

    mensch was hast du dnn für Nachbarn die dir so viel Arbeit aufbürden?
    Das Buch hat mich richtig neugierig gemacht! Ich bin ja Fanzösin im Herzen.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Elisabeth,

    bin schon gespannt, ob sich die Schnecken bei dir durchs Hochbeet abhalten lassen - man hört da ja Unterschiedliches. Ich drück dir die (grünen) Daumen! :-)

    Liebe Grüße, Kati

    AntwortenLöschen
  25. haaaaaa SCHNACKI genau deswegen hot mei SCHNACKERLE mir letztes JAHR ah welche gebaut,,,
    is suuuupaaaa..... und guat fürs KREUZ,,,freu,,,,freu

    mei do host ma wieda ah BIACHAL zeigt,,,,
    des will i......ggggg

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  26. Ich habe alle Projekte auf den Herbst verschoben und geniesse die Frühlingsonne, nur deine gluschigen Desserts feheln mir noch
    Grüsse von Erika

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Elisabeth,
    ich empfehle dir, am Hochbeet einen Schneckenschutz aus Metall anzubringen, sonst kommen die Tierchen auch dort hin und laben sich an deinen Pflanzen.
    Wir haben auch niemals Gartenprojekte ;-) Die Ideen sind immer sehr spontan.
    Ich wünsche dir viel Erfolg beim Bau.
    LG Marie

    AntwortenLöschen