Gemüsegarten Makeover


Hierzulande, sprich in meinem Garten, ist das mit den Baustellen so eine Sache: Es gibt die eine oder andere Überlegung, aber keine dringende Notwendigkeit, es gibt den einen oder anderen Wunsch und während man mit etwas ganz anderem beschäftigt ist, fällt einem ein Projekt hinterrücks an wie ein wildes Tier, verbeißt sich und lässt nicht mehr los. 



So bin ich nicht nur zu zwei Hochbeeten, sondern auch zu einem ganzen Gemüsegarten-Makeover gekommen. Aber der Reihe nach. Hochbeete zu bauen ist wirklich keine große Hexerei. Beim Schrauben der Bretter immer schön von oben beginnen, dann ist der Abschluss perfekt. Teichfolie war noch vorhanden, das war's dann auch schon. 



Und dann, dann kommen die berühmten WEILS. Weil es der Holzlieferant zu gut gemeint hat und noch Bretter übrig waren, wurden auch noch Beete umrandet. 
Weil mir das Jäten der Wege auf die Nerven geht und noch Karton da war, habe ich die Wege mit Karton abgedeckt, eine Unkrautfolie darübergelegt und dick mit Rindenmulch bestreut. 



Weil es beim Baumarkt in der Holzabfallkiste Zaunbrettereste gab, mussten die mit. Sie haben ein Loch gebohrt bekommen (weil sie mir zu langweiligen waren) und dienen jetzt als Abschluss für die Blumenrabatte. 





So ging ein wenig Zeit ins Land und der Pfirsichbaum begann zu blühen...



... zugegeben auch deshalb, weil aus den Resten der Bretter noch Herzen gemacht werden mussten. Funktioniert ganz einfach: Jeweils eine Hälfte der Herzen auf das Brett aufzeichnen und ausschneiden, die Kanten etwas abschleifen, Löcher bohren und mit Bindegarn zusammenbinden.



Weil ein Mensch bekanntlich nie genug Herzen im Garten haben kann, wurden aus einem Stahlband auch noch zwei gemacht. Stahlbänder sind die Dinger, mit denen u. a. in Baumärkten größere Packstücke "umreift" - ja so heißt das wirklich - werden. Sie sind ein wenig störrisch, aber es ging am Ende doch. 





Und dann, dann kam noch dieses wundervolle Buch von Doris Kampas bei mir an. Ein wirklich umfangreicher, interessanter und gut geschriebener Ratgeber für das Gestalten von Biogärten. Doris Kampas hat sich auf den Nutzgarten konzentriert und ein Nachschlagewerk geschaffen, das sowohl für Gartenneulinge als auch für "kampferprobte" GärtnerInnen eine wirkliche Bereicherung darstellt. 



Mir hat es vor allem das Kapitel Anbauplanung, Fruchtfolge und Ganzjahresertrag angetan, in dem sie unter anderem gute Beetnachbarn, Vor- und Nachpflanzung genau und übersichtlich auflistet. Biogärten gestalten von Doris Kampas ist im Löwenzahn Verlag erschienen: 
http://www.loewenzahn.at/page.cfm?vpath=index
und wird mich sicher noch durch so manche Gartensaison begleiten.


Ach ja ... weil im Keller noch alte Handtuchhalterungen fürs Badezimmer herumlungerten, wurden die noch auf die Hochbeete montiert ... und weil kindlicher Spieltrieb immer auch ein wenig meine Arbeit bestimmt, haben die Erbsentipis in diesem Jahr einen Wimpelkette bekommen :)! (Wenn ihr dem Erbsentipis-Link folgt, dann könnt ihr auch sehen, wie der Gemüsegarten exakt vor drei Jahren ausgesehen hat.)




Und weil das Tantchen zu Ostern immer auf Reisen ist, wünsche ich euch jetzt schon ein wundervolles Fest, Frohe Ostern und eine traumhaft schöne Zeit.
Lasst euch ganz fest drücken und herzen und knuddeln und vor allem: Lasst es euch gut gehen!
Tante Mali



Kommentare

  1. Liebe Elisabeth,
    da habt ihr ja tolle Gemüsebeete gebaut!
    Hochbeete sind wirklich ne super Sache
    und ich möchte meine nicht mehr hergeben :-)
    Ganz viele liebe Grüße
    von Urte

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth,
    Mein Hochbeet sieht lange nicht so gut aus wie deine, aber ich bin echt froh es zu haben. Bei unserem extrem lehmigen Boden hier ist der Gemüseanbau so viel einfacher! Die Stahlbandherzen sind wunderschön, das ist echt eine super Idee!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Elisabeth,na da warst aber fleißig. Hochbeete sind einfach "die" Erfindung schlecht hin ich möchte meine auch nicht mehr missen.
    Deine Holzherzen sind mega,super Idee.
    Herzlichst Anna

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth!
    Wie immer überrascht du mich mit neuen und so tollen Ideen. Ich bewundere auch deine handwerklichen Fähigkeiten. Die hätte ich auch gerne. Dein Garten ist wunderschön. machst du nicht mal einen "Tag der offenen Gartentür"? Ich organisiere dir einen Bus mit Besuchern.
    LG - Margit

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth,
    Du warst aber richtig fleißig und sehr kreativ! Wie ich das kenne, wenn einen die Projekte überraschend anfallen. In meinem Kopf sind stets viele Dinge, die noch umgesetzt werden wollen. Wenn nur die mangelnde Zeit, es zu tun, nicht wäre. So hangele ich mich an Prioritäten lang und behalte den Rest im Kopf. Vielleicht verpasse ich unseren Hochbeeten auch mal Griffe ;-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth,
    Du bist richtig fleißig und sehr kreativ du überrascht mich immer mehr mit neuen Ideen:) Bin begeistert. Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth, das ist wirklich ein komplettes Gartenmakeover. Toll ist es geworden. Bei uns geht es damit erst los :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elisabeth,
    die Hochbeete und die Wege dazwischen sind so toll geworden! Du hast recht, man kann nicht genug Herzen im Garten oder auch zu Hause haben. Die Ecke mit den Fensterrahmen ist ein Hingucker geworden.
    Das Buch von Doris Kampas habe ich durchgeblättert und quer gelesen. Ich fand es sehr sachlich, und man kann über Nutzgarten viele schöne Ratschläge in diesem Buch finden.
    Viele Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elisabeth,
    die Kiste ist klasse! Überhaupt finde ich alles auf den Fotos erkennbare sehr schön und inspirierend. Wir haben gerade vor einer Woche unser neues Hochbeet fertiggestellt. Ich freue mich so sehr auf die Gartensaison. Danke für die tollen Bilder.

    LG CriCra

    AntwortenLöschen
  10. Toll sieht dein Gemüsegarten aus. Mein Hochbeet habe ich letzten Herbst gebaut und eingerichtet. Auch habe ich gleich etwas Salat angesät und bin nun schon fleissig am ernten. Leider hat es sich noch ordentlich gesenkt und so muss ich warten, bis ich den Salat aufgebraucht habe. Erst dann kann ich frische Erde aufschütten und mit dem Gemüseanbau beginnen.
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
  11. Respekt, liebe Elisabeth. Du warst ja superfleißig und so kreativ! Falls du tatsächlich deinen wunderschönen Garten verlassen willst, wünsche ich dir eine gute Reise.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  12. Your garden is like Paradise, congratulations!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Elisabeth!
    Ich glaub ich habs schon 100x geschrieben: Ich liebe deine Art zu schreiben :) und deine wundervollen Bilder.
    GlG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Du warst ja wieder sehr fleißig und kreativ!!! Die Beetumrandungen sehen toll aus!!! Ich hab jetzt Urlaub und hab mir auch schon einiges vorgenommen! Selbst ist die Frau!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  15. Das sieht nach einer Menge Arbeit aus, aber es hat sich wirklich gelohnt! Das Makeover ist dir total gelungen. :-) Liebe Grüße, Kathreen von "Mach mal"

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Elisabeth,
    Dein gemüsegarten ist ein Traum, alles hast Du so schön vorbereitet, möge Dir Dein Garten viel leckere, reichhaltige und gesunde Ernte bringen *lächel*
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  17. Danke Elisabeth,

    wünsche dir ein schönes Osterfest auch.
    Deine Hochbeete sind toll.Wir haben nur eins, aber hoffen, wir werden auch ernten können.
    Kein Glück mit Petersilie, aber im Hochbeet ist sie zumindesten schon mal aufgegangen. Ein Erfolgserlebnis.

    Viele liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Elisabeth,
    na da hat sich aber viel bei dir im Garten getan, sehr fleißig warst du gewesen :-) Und so schön ist es geworden. Deine kreativen Ideen hast du richtig toll umgesetzt, ich bin immer wieder begeistert.
    Ich wünsche dir eine schöne Osterzeit und viel Spaß unterwegs auf Reisen.
    Liebste Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  19. HOCHBEETE san TOLL..
    mei SCHNACKERLE hat ma letztes JAHR drei gmacht,,,,freu,,freu

    hab scho zwei wieder beflanzt,,,
    guck jeden TOG
    wias GMIAS wachst,,grins,,,

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  20. Ich habe auch ein paar Hochbeete. Aber so schick wie deine sehen sie nicht aus. Aber sie erfüllen ihren zweck.
    Was mir besonders gefällt, sind deine zusammen gebundenn Herzerl.
    Ein tolle Idee, die ich auf jedenfall nachmachen werde.
    Wundervolle Ostern, einen tollen Urlaub und bis bald.
    VG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  21. Nice ....have a Great sunny spring weekend love Ria x.

    AntwortenLöschen
  22. Deine Hochbeete und die Beetumrandungen sehen sehr hübsch aus. Wünsche dir ein erfolgreiches, grünes Gartenjahr.
    Schönes Wochenende wünscht
    Doris

    AntwortenLöschen
  23. ach wie wunderbar wieder deine österlichen Ideen liebe Elisabeth, bei dir sieht`s ja tatsächlich schon richtig nach Frühling aus, der hier an vielen Tagen noch fehlt, mal so, mal so - kommt und geht er, sodass all das pflnazen und sähen noch warten muss, aber die ersten Tomatenpflänzchen habe ich schopn in der Sonne vorgezogen um sie dann noch eine Weile ins Gartenhäuserl zu sethen, da haben sie durch das Plexiglas schon wärmende Sopnnenstrahlen zum gucken.
    Ich wünsche dir für deine Reise dass in der Zwischezeit schön einer auf deinen Garten und das Hochbeet aufpasst, damit wir bald die Bilder der Ernte bewundern können...
    du bist Frühlingsinspiration für mich und andere, weisst du das?....:_))
    herzlichst Angel...
    ich "blättre zu gern in deinen Seiten...)

    AntwortenLöschen
  24. Dein Gemüsegarten ist sehr schön geworden. Besonders die vielen, liebevoll gestalteten Details machen ihn sehenswert. Danke für diesen wunderbaren Einblick!
    Das Buch klingt recht interessant - muss mal in der Bücherei schauen, ob ich es dort finde zum Schmökern.
    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Elisabeth,
    ich bin begeistert - aber fühle mich etwas ;) unter Druck gesetzt, soviel Ideen, soviel Gestaltung!
    Ein wundervolles Osterfest!
    LG Kelly

    AntwortenLöschen
  26. Ciao Elisabeth,
    complimenti, bellissimi lavori di giardinaggio, con la soddisfazione dopo...si avrà un riscontro!!! belle le decorazioni in legno e ferro!!!
    Buona Pasqua...Carmen

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Elisabeth...
    Dir und deinen Lieben wünsche ich ein frohes Osterfest.
    Viele liebe Grüße
    Dorota

    AntwortenLöschen
  28. Da lese ich vorhin gemütlich in einer alten Landidee "Wohnen und Deko" über eine Frau, die in Klagenfurt ihr Großelternhaus wiederbelebt hat. Am Schluss heißt es diese Frau hat einen Blog. Tante Mali? Ist mir doch schon öfter in Kommentaren begegnet. Muss ich mal nachsehen. Ah ja. Nun bin ich eingetragene Leserin. Lasse mich gerne inspirieren auch wenn ich nicht viel Zeit habe, um alle Ideen umzusetzen.
    Herzlichst Donna G.

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Elisabeth,
    da hast du ja eine richtige Upcycling Maschinerie in Gang gesetzt:) Motiviert richtig, dem eigenen Garten auch ein bisschen auf die Sprünge zu helfen und einem Make-over zu unterziehen.
    Liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts