Portable Garden - Pflanzgefäße aus Blechtonnen DIY

Pflanzkübel aus Blechtonnen Anleitung
Manchmal wünsche ich mir, ich könnte meinen Garten in einen Koffer packen und nach Süden ziehen. Manchmal ist es auch der Norden, der Gipfel eines Berges, das Meer. Nun, das funktioniert nicht, die alten Bäume passen in keine Jackentasche, fliegende Gärten wohnen im Reich der Phantasie. In der Realität existieren eben diese alten Obstbäume, unter die, ein- bis zweimal im Jahr, eine Leiter zu stehen kommen muss ... und die ohnehin schon, "leiterstelltechnisch" betrachtet, grenzwertig unterpflanzt sind. Nun, ich habe endlich, endlich, endlich ein paar große Blechtonnen bekommen - und jetzt sind Teile meines Gartens mobil.
Planter DIY
Pflanzgefäß aus Blechtonnen - was ihr dazu braucht
Blechtonne, Kantenschutz, Akkubohrmaschine, Metallbohrer, Spraylack, feines Schleifpapier, Lederriemen, Metallschrauben mit Mutter, Holzwolle ...
... und einen Fachmann, der euch die Tonnen auseinanderschneidet oder auch nur den Deckel kappt.  
Bitte gebt gleich nachdem die Tonnen geschnitten sind, den Kantenschutz hinauf. Das Blech ist scharf. (Kantenschutz findet ihr im Baumarkt, aber fragt besser bei einem Fachhändler für Autozubehör nach, dort gibt es ihn in Meterware und zu einem besseren Preis.)
Danach wird die Oberfläche mit Schleifpapier leicht angeschliffen, mit Nitroverdünnung gereinigt und in der gewünschten Farbe lackiert. Nun, ich habe gesprayt, weil es gleichmäßiger wird. 
Zur Befestigung der Trageriemen in gewünschter Höhe (bei mir ca. 10cm vom oberen Rand) zwei Löcher bohren - so groß, dass eure Metallschrauben durchpassen.
In die Lederriemen ein Loch stanzen (wer nichts passendes zur Hand hat, nimmt einen Kreuzschraubenzieher und schlägt mit dem Hammer hinauf), Metallschraube durchstecken und mit der Schraubenmutter auf der Innenseite der Blechtonne befestigen.
Planter DIY

Dieses System funktioniert natürlich auch bei der ehemaligen Speiseöldose, die nun als kleiner Bruder neben den großen Tonnen steht. Ja, und jetzt, jetzt kann man den Garten schon durch den Garten tragen ... zum Sitzplatz unter dem großen Apfelbaum zum Beispiel. 
Summer garden

Nun, wie schon geschrieben, die Pflanzgefäße müssen das eine oder andere Mal den Platz wechseln. Daher habe ich sie nicht mit Erde, sondern mit Holzwolle gefüllt. 
So bleiben sie leicht und ich kann sie je nach Saison und Jahreszeit mit Töpfen bestücken - grad so, wie es mir gefällt. Derzeit sind es Hortensie, Funkie und Gras.
Pflanzkübel aus Blechtonnen Anleitung
Die große Tonne - in zwei Teilen - steht übrigens gleich neben der Einfahrt unter dem Weichselbaum. Was bisher immer ein etwas vernachlässigter Gartenbereich war, trägt jetzt ein wesentlich freundlicheres Gesicht. 

Und weil wir doch schon die ganze Zeit beim Upcycling sind, wollte ich euch noch schnell zeigen, was meine Schwester neuerdings mit Blechdosen macht: Sie verkleidet sie mit eingefärbten Beton, was ganz zauberhafte Vasen ergibt. Auch sie hat, wie ihr seht, mit einem Lederband gearbeitet. Sind sie nicht chic?

Gartendekoration
Nun, ihr Lieben und Wunderbaren, das war es für heute mit der Gartenmobilität. Viel Freude beim Nachmachen, beim Sommergenießen, beim Ferienhaben, beim Das-Leben-ist-großartig, bei allem, was ihr tut. 
Fühlt euch gedrückt und geherzt und seid ganz ganz liebe gegrüßt
Tante Mali

P.S. Dieser Post enthält Produktplatzierungen. 

Anleitung Pflanzkübel

Kommentare

  1. Das schaut ja wieder mal traumhaft schön aus !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, danke, danke du Liebe. Fühl dich gedrückt!

      Löschen
  2. Was für eine geniale Idee, liebe Elisabeth!
    .... und es sieht bei dir im Traumgarten wie immer himmlisch schön aus.
    Herzensgrüassli und ein liebes Drückerli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Wie immer war der Blick in deinen Garten Seelenbalsam - Die Idee ist toll - vielleicht "läuft mir mal eine Tonne über den Weg"! Die Vasen deiner Schwester sind aber auch nicht ohne - sehr originell und dekorativ! Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  4. wouw...liebe Elisabeth das sieht ja ganz wunderbar aus, du hast aber auch immer richtig gute Ideen nicht nur was den garten angeht, da aber besonders!!dein Einfall mit den Blechtonnen gefällt mir richtig gut...!!!!!
    das werde ich bestimmt näher ins Auge fassen...." Wetten?!!!!
    vielen Dank für diese ganz besondere Anregung von dir...
    herzlichste Grüße in deinen Garten zu dir und in den Sommer!!!!....angelface

    AntwortenLöschen
  5. naaaaaa du musst bei uns bleiben,,,,,,gelle


    tolle TONNEN,,,,bin immer wieder begeistert wos die alles einfällt,,,,
    abercoooool

    wünsch da no an feinen TOG
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth,
    da zeigst Du uns wieder eine ganz wunderbare Idee! Tragbäre Gärten, herlich und die Vasen, die Deine Schwester verziert hat, sehen auch wunderschön aus!
    Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön die aussehen!!
    Wird es da nicht sehr heiss drin, für die Wurzeln!??

    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  8. Eine tolle Idee, die supergut aussieht! Vielen Dank fürs zeigen.
    Liebe Grüße
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine tolle Bastelei! Und die Pflanzen wachsen tatsächlich nur in Holzwolle?
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  10. Geniale Deine Blechtonnen. Aber sag, hast Du nur den oberen Teil mit Holzwolle aufgefüllt oder alles? Fällt doch auch mit Wasser giessen zusammen und hat die Holzwolle ausreichend Nährstoffe für die Pflanzen? Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  11. Toll - die brauche ich auch :-) Was ich in solchen Tonnen alles zusätzlich im Garten unterbringen könnte *lach

    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  12. Oh wie traumhaft! So ein paar alte Tonnen suche ich schon Ewigkeiten.... Hab das auch schon beim Gaissmaier gesehen und fand das so toll.....
    Hab einen wundervollen Sommertag und sei liebst gegrüßt
    Christel

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts