Donnerstag, 5. Februar 2015

Stucco Veneziano - das Geheimnis Venezianischer Wände DIY


Herzlich Willkommen, meine Lieben und Wunderbaren! Es ist einfach schön, dass es euch gibt!
Als ich begonnen habe, dieses Haus umzubauen, stand für mich fest: Ich will diese Wände, die mit Marmor gespachtelt sind. Diese Wände, die in sich changieren, die das Licht reflektieren und die glatt sind wie ein Baby Popo. Stucco Veneziano war für mich eine Gedankenreise zu den italienischen Palazzi und der morbiden Schönheit, die sie umgibt. Satte 100,-- Euro pro Quadratmeter lautete das Angebot des Malers, nach einer kurzen Hochrechnung hatte ich Schluckauf und beschloss: Das lerne ich selbst. Und ich habe es gelernt. Und im Laufe der Jahre sind mehr und mehr gespachtelte Wände entstanden. Die grüne Nische im Wintergarten zum Beispiel ist eine davon. 



Heute möchte ich euch weitergeben, wie es geht. Grundvoraussetzung ist, dass der Untergrund absolut glatt ist. Kleine Erhebungen potenzieren sich sofort. Also zuerst den Untergrund glatt spachteln. Dann geht's los. Ich arbeite mit Decor Marmorin, einer Dekorspachtelmasse, die sich mit allen Abtönfarben mischen lässt und die die Konsistenz von Pudding hat.
Zum Auftragen verwende ich eine mittelgroße Japanspachtel - Maler werden jetzt schreien - aber ich kann mit ihr am besten arbeiten, weil sie keine zu große Oberfläche hat. Das findet jeder am besten für sich selbst heraus. Zuerst wird die gesamte Wand einmal mit der Spachtelmasse vorgespachtelt. Wenn sie trocken ist - geht sehr schnell - die entstandenen Unebenheiten mit der Spachtel abschaben. 


Dann wird die Farbe abgemischt. Am besten in einem extra Gefäß. Achtung: Merken wie viel Farbe von welcher. Danach arbeite ich in zwei Durchgängen. 1. Durchgang, die gesamte Wand in der gewünschten Farbe spachteln. Sind Unebenheiten entstanden, werden sie einfach wieder mit der Spachtel abgeschabt. Beim 2. Durchgang in kleinen Einheiten arbeiten, denn jetzt kommt der Moment, wo der Glanz entsteht. Spachtelmasse mit der Japanspachtel auftragen und - wenn sie noch nicht trocken ist!!! - mit einer größeren Spachtel abziehen. Aufpassen, dass nach jedem Abziehen die Spachtel sauber ist und kräftig verdichten. Dazu lege ich eine Hand auf die Spachtel und schwinge mit dem ganzen Körper mit. Das braucht ein wenig Übung, aber bald weiß man genau wie es geht und hört es auch. Solange es beim Drüberfahren satt und eher dumpf klingt, ist die Masse nicht trocken und kann verdichtet werden. Das ist ein super gutes Arm-Brust-und Bauchmuskeltraining. Der gerade Blick in die Wand offenbart die Struktur, der schräge Blick, den Glanz und der genaue Blick zeigt, dass die Hose arg gelitten hat. 


Diesmal war die Wand im Arbeitszimmer dran, in der sich jetzt, wenn die Sonne scheint, der Palmfarn spiegeln darf. 


Und dann ... ja dann habe ich es gewagt. Nun ist die ehemals rote Ecke in der Küche schwarz. 





Oh, ja, ich dürft mich gut und gerne altmodisch schimpfen. Wo jetzt doch wieder jeder Tapeten klebt. Zu meiner Verteidigung habe ich nur vorzubringen, dass ich - nachdem ich in mehr als mühevoller Kleinarbeit!!! - das gesamte Haus endlich von diversen Tapeten befreit habe, sicher keine mehr an meine Wände kommt. Ich sehe lieber dem Licht zu, wie es über das Stucco Veneziano wandert, ich mag es, wenn die Wände mit dem Blickwinkel und mit der Tageszeit ihr Gesicht verändern und ich mag es glatt!



Und ich freue mich darüber, dass es so viele unterschiedliche Geschmacksrichtungen gibt, so viele unterschiedliche Vorlieben, so viele unterschiedliche Arten, sich seine ganz persönliche, kleine Welt zu gestalten. Denn nur das macht das Leben bunt und reich und vielfältig und inspirierend und schön!!! Ein Motto, das schon immer in diesem Haus gewohnt hat, lange bevor es die Stucco Veneziano Wände gab war: Jeder soll machen, wie es ihm gefällt! Und wenn ich so durch die Blogger-Welt streife, denke ich mir oft: Wow, das wäre aber auch wunderschön!!!! 


In diesem Sinne: Habt viel Freude in eurem Leben und Freude in eurem Tun. Glück, schrieb Simone de Beauvoir einmal, ist die Zeit der Verwirklichung. Und dies bleibt immer mein Lieblingszitat.
Alles Liebe und eine dicke Umarmung
Tante Mali

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Tante Mali,
    oh, das sieht so wunderschön und edel aus!Wie der Farn sich spiegelt, die Changierungen, einfach wunderbar ! Danke für diese herrlichen Bilder und die tolle und ausführliche arbeitsbeschreibung!
    Die schwarze Ecke gefällt mir sehr, und die weiße Lilie dazu ....perfekt!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und zufriedenen Tag !
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth!

    Wow, das wäre aber auch schön, war auch mein erster Gedanke, beim Anblick des Stucco Veneziano. Ich bewundere Dich, dass Du Dich da drüber getraut hast, aber gratuliere, das Ergebnis ist sehenswert! In Schwarz ist es ganz toll!

    Liebe Grüsse,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Großartig, was du da geschafft hast - toll, sich über so etwas drüberzutrauen. Du bist eine wahre Künstlerin. Auch ich finde, jede/r sollte es wagen, mehr das zu tun und so zu leben, wie man es für richtig hält. Als Englandfan war es mir zum Beispiel eine Bedürfnis, dass keine Wand in unserem Haus weiß ist. Trotz der Skepsis von nahezu jedem anderen inkl. dem Maler und Farbenverkäufer liebe ich es nach Jahren immer noch.

    Alles Liebe und noch einmal ein großes Kompliment an dich
    Knitgudi

    AntwortenLöschen
  4. Un gran acabado eres toda una artista!!!!!
    El rincón en negro con el contraste de los lirios blancos es una maravilla.
    Gracias por tan estupendas explicaciones, y desde aquí te felicito por este trabajo tan bonito que ha embellecido aun mas hogar.
    Besos

    AntwortenLöschen
  5. Um es mit deinen Worten zu sagen:
    Wow, das wäre auch wunderschön!
    Stucco Veneziano braucht ein sicheres Händchen, die Wand ist dir sehr gut gelungen und die Farbe erst!!!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth,
    das ist einfach nur schön. Eine schwarze Wand finde ich mutig - aber genau das macht es aus, dass ein Haus nicht einfach nur ein Haus ist, sondern zu einem individuellen Daheim wird: Mut, das zu verwirklichen, was man sich vorstellt, was man um sich herum haben möchte, mit was man sich umgeben will. Als wir unser Häuschen umgebaut haben, haben wir es auch so gemacht und jedesmal, wenn ich nach Hause komme, denke ich: "Aaaah, so schön"! :-) So soll es ja sein, denn dieses Gefühl trägt viel zum persönlichen Glück bei. Der langen Rede kurzer Sinn: Dein Zuhause spiegelt Dich wider, und darauf kannst Du sehr stolz sein.
    Alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  7. un magnifico palazzo! . . . da muss "frau" erst mal drauf kommen ;O)
    Es grüßt dich schwer beeindruckt,
    Doris

    AntwortenLöschen
  8. Really is something aristocrat and I like that green,
    All my best!

    AntwortenLöschen
  9. Dear Elizabeth,
    Your stucco walls are beautiful and reminiscent of ancient architecture with a timeless quality. I do love the deep colors and the lovely way they capture the light. Lovely decor, also. <3
    xo Karen

    AntwortenLöschen
  10. Wow. Das ist dir wunderbar gelungen!
    Großes Kompliment an deine Fertigkeiten!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  11. Ich kann mich da den anderen nur anschließen. Wow. Echt toll. Ich hol mir inzwischen immer nen Maler ins Haus, da bei mir immer doppelt so viel Farbe an Decken und Böden kleben und immer 2 Kübel Farbe übrig bleiben, das Abklebeband mir immer von kleinen Räubern gestohlen wird, die Pinsel immer erst am Wasserfarbkasten getestet werden.......;-)
    Hab noch ne tolle Woche, LG Steffi

    AntwortenLöschen
  12. Hammergenial - das sieht wirklich oberklasse aus - und ich kann Dir sehr gut nachfühlen, welch ein Aufwand / Arbeit das ist. Aber der Aufwand lohnt sich, wie man bei Dir / Deinen Wänden sehen kann. Auf dieses Ergebnis kannst Du wirklich stolz sein!
    Schade, dass diese Technik bei uns nicht passt - das würde ich ja zu gerne mal ausprobieren!!!!
    Liebe Grüße, Jacqui

    AntwortenLöschen
  13. Super schön! Der Aufwand hat sich absolut gelohnt!

    P.S. ich kann auch keine Tapetan leiden. Die einzige die wir hatten war eine Bordüre im kinderzimmer ... und die ist vor einem Monat auch rausgeflogen ... hab dabei geschipft wie nichts gutes ... und mir geschworen, dass nie mehr eine Tapete ins Haus kommt.
    lg
    Karolina

    AntwortenLöschen
  14. Wow, wow, wow,
    ich ziehe meinen Hut vor Dir. Ich probiere ja auch alles aus und war die Erste, die gewischte Wände in ihrer Wohnung hatte, aber an diese Technik habe ich mich noch nicht ran getraut. Aber wenn ich das so sehe...
    Ich glaube, ich weiß schon welche Wand es werden wird.
    Wirklich wunder, wunderschön, besonders die schwarze Wand. Bitte zeige doch noch mehr von dem Raum :)
    Liebes Grüßle an Dich.
    Gudrun :) von Baustelle "Leben"

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Elisabeth !
    Traumhaft sind Deine Wände, Respekt, dass Du Dich da selber drüber traust. Gottseidank sind die Geschmäcker verschieden und die Möglichkeiten so vielfältig. Deine schwarze Wand sieht bei Dir toll aus - zu mir würde sie so gar nicht passen, trotzdem gefällt sie mir.
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,
    ich als Feng Shui-Beraterin kann Dir wirklich nur eines Raten: Egal was Du tust, es muss Dir persönlich und jedem Mitbewohner gefallen!
    Denn dann kann sich das Entwickeln, was sich gutes Feng Shui nennt. Es ist wirklich egal, ob jemand Tapeten, Putz oder sonstige Wandverkleidungen an der Wand hat.
    Also wirklich schön gemacht
    Grüße der gartenengel

    AntwortenLöschen
  17. Uau!! Love it! :)

    http://instagram.com/annabelle_madeira/

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elisabeth!
    Das ist unbeschreiblich edel was deine Wände schmückt. Und den Mut und die Kunst diese Art der Wandgestaltung selbst in die Hand zu nehmen löst bei mir tiefe Bewunderung aus. Respekt!
    Ja, es ist sehr interessant, wie jeder sein Zuhause unterschiedlich gestaltet um sich darin wohl zu fühlen. Mir kommt es nicht so sehr auf die Mode an, sondern bei welcher Farbe komme ich zur Ruhe und zur Entspannung. Bunte oder gar wild gemusterte Tapeten kommen daher für mich niemals in Frage.
    Wünsche dir einen wunderschönen Tag
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Elisabeth,
    wer kann der kann... und Du kannst !
    Wunderschön und sehr edel, gefällt mir sehr.
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
  20. toll! habe das erst einmal mit einer kleinen wand versucht. ich finde diese art
    sehr sehr edel und ich mag auch, daß die wand schimmern kann!
    ich muss mal so richtig stöbern bei dir........
    ganz liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  21. Great quote of Simone de Beauvoir and so right. Your walls are wonderful, it gives so much satisfaction when you have made it yourself and it saved a lot of money. Well done!!!

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Elisabeth,
    ich sag Dir gleich mal eies - ich mag Tapeten überhaupt nicht. Kann mich
    noch gut an die grauseligen Textiltapeten bei meinen Eltern erinnern - die
    dann mühevoll abgekratzt wurden. Wir haben alles verputzt, als wir vor
    12 Jahre gebaut haben. Und ein bißchen gespachtelt im Bad. Ich finde
    das super schön. Die schwarze Wand sieht aber auch wunderschön aus.
    Lg Christiane

    AntwortenLöschen
  23. Wow--ich bin erstaunt! Du hast unglaublich viel Talent. Es seht splendid aus!

    AntwortenLöschen
  24. Menschenskinder, liebe Elisabeth, jetzt hast du mich aber ins Staunen gebracht. Das schaffst du ja eigentlich immer, mal mit deiner schönen Sprache, mal mit deinen Bildern. Und jetzt... wie schön, auch die schwarze Wand mit Gold...
    Wann ist ein Zimmer frei im Palazzo?
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  25. Wow, the walls looks just fabulous! Its a great amount of work and time but so worth it, you can be very proud of yourself! I love the round african iron decoration on the wall, really beautiful! Thanks for all inspiration!

    Wish you a lovely evening and a great weekend!
    Hugs
    Jorunn

    AntwortenLöschen
  26. Great job !!!!
    Have a great day !
    Anna

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Elisabeth,
    zuerst hast du mich ganz neidisch gemacht, da ihr im Süden so viel Schnee bekommen habt :-) trotzdem habe ich deine Bilder deiner letzten Post sehr genossen! Bin nur einfach nicht zum Kommentieren gekommen! Und heute habe ich keinen Grund mehr um neidisch sein, denn es fallen schon den ganzen Tag dicke weiche Flocken vom Himmel! Herrlich!
    Wundervoll deine Wände.......ja da hast du dir ein traumhaft schönes zu Hause geschaffen! Das nenne ich wirklich Glück, wenn man sich so verwirklichen kann: Wundervoll kann ich da nur sagen!
    Die Wände erinnern mich ganz stark an den marokkanischen Tadelakt, den antiken Kalkputz der Marokkaner! Ich bin mir sicher das du den auch kennst :-) und weil ich mich da unten in der Sahara so in diesen Tadelakt verliebt habe! Erging es mir fast wie dir :-) selbst ist die Frau und so habe ich vor fünf Jahren beim Umbau unseres alten Riegelhauses, die Badezimmerwände mit Tadelakt gespachtelt! ****lach**** ich glaube wir haben so ein paar Gemeinsamkeiten!!!
    Sei lieb gedrückt.
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Elisabeth,
    ich kann mir bildlich vorstellen wie du mit dem ganzen Körper mitgearbeitet hast. Verwendest du die passende Musik zum Streichen zb."Rondo Veneziano". Das war harte Arbeit, die sich gelohnt hat.
    Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Schwarz wird selten für Wände verwendet, aber es wirkt phänomenal.
    Super sind deine genauen Angaben für diese Technik . So kann sich wer will, einen Maler sparen .
    Herzliche Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Elisabeth.
    Deine Wände sehen fantastisch aus.
    Absolut genial und wie vom Profi.
    Mein Schwager hat ein Gipsergeschäft, daher kenne ich diese Technik auch,
    und weiß auch das man echt tief in Tasche greifen muss, wenn man sowas möchte.
    Bin ganz begeistert von dem schwarz.
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Elisabeth,
    ich bin wirklich beeindruckt. Das sieht soooooooooooooo schön aus. Auch mit deiner Deko.
    Hier würde es nicht passen, aber bei dir sieht es sehr edel aus.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  31. Boh, liebe Elisabeth - ich sitze hier mit Mund offen und staune und staune. Einfach genial. Während ich hier schreibe, scrolle ich hoch und runter - und bewundere immer wieder deine Bilder und den Mut zur Farbe!!!
    Sieht einfach wundervoll aus. Hmmm, wir haben auch noch so ein "Wohnzimmer Projekt". Sollte ich es einfach mal versuchen?
    Ich liebe solche Wände - vor ein paar Jahren habe ich in unserer Küche eine Steinwand geklebt. Damals haben mich alle verstört angeschaut und meinten ich spinne. Ach, und ich liebe diese Wand noch wie am ersten Tag. Und so einige besitzen jetzt auch eine Steinwand,. Hmmmm?
    Man muss einfach nur machen....
    Ich mache jetzt mal den Mund zu - hole mir einen Schluck zu Trinken - und staune weiter :)
    Lieb gedrückt
    Betty

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Elisabeth,
    bisher habe ich ja nur eine Wand verputz gestaltet und das war sehr anstrengend! Daher bewundere ich deine Arbeit um so mehr! Der Effekt gefällt mir sehr gut und die schwarze Wand ist absolut MEGA!!!!! So schick!
    Ganz liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  33. Hallo liebe Elisabeth,
    wow ..... dieser Wandputz ist dir gelungen. Diese wunderschöne schwarze Wand und darauf ein goldener Spiegel .... weiße Lilien ..... was für ein Kontrast....... genial! Das hast du ganz toll gemacht!!!!!!
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  34. Das! ist wirklich beeindruckend schön!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Tante Mali, du bist so herzerfrischend anti-mainstream mit deinen tollen Wänden: Stucco lustro ist einfach nur schön. Und in dunklen Farben noch schöner. Aber momentan lieben wir es ja skandinavisch.... Ich habe es selber noch nicht auf wänden ausprobiert, aber ähnliche Techniken auf Holz und die Farbaufträge anschließend mit Abrazzo zum Glänzen gebracht. Ich fand das sehr sinnlich!
    Dein eklektizistischer Einrichtungsstil ist einfach meins. Toll!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Elisabeth,
    seit einigen Wochen verfolge ich deinen Blogg und bin ganz begeistert von deinen schönen Fotos, deiner Kreativität und deiner Kunst deine Gedanken in Worte zu fassen.
    Ich freue mich jedes Mal wieder neue Nachrichten von dir zu finden.
    Dein neuestes Projekt interessiert mich sehr weil meine Familie und ich diesen Stil ebenfalls lieben. Bisher aber nur eine Wand so gestaltet haben. Wenn auch nicht in Eigenarbeit.

    Viele lieben Grúße und ich freue mich auf Neues.
    Danke

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Elisabeth,
    seit einigen Wochen verfolge ich deinen Blogg und bin ganz begeistert von deinen schönen Fotos, deiner Kreativität und deiner Kunst deine Gedanken in Worte zu fassen.
    Ich freue mich jedes Mal wieder neue Nachrichten von dir zu finden.
    Dein neuestes Projekt interessiert mich sehr weil meine Familie und ich diesen Stil ebenfalls lieben. Bisher aber nur eine Wand so gestaltet haben. Wenn auch nicht in Eigenarbeit.

    Viele lieben Grúße und ich freue mich auf Neues.
    Danke

    AntwortenLöschen
  38. Ich merke schon - selbst ist die Frau, stimmt's Elisabeth?
    Super sehen Deine Wände aus, besonders die schwarze in Deiner Küche hat es mir angetan. Ich bin Deiner Meinung - nicht jeden Trend mitmachen, sondern so machen, wie es einem am besten gefällt.
    Du hast es auf alle Fälle richtig gemacht - Hut ab vor Deiner Leistung.
    Vielen Dank für Deine Anleitung, vielleicht werde ich sie noch einmal irgendwann brauchen! ;-)
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  39. liebe Elisabeth,
    wow - das sind jetzt tolle Wände! Egal ob schwarz oder grün!
    Das muss ja eine Wahnsinnsarbeit gewesen sein.
    Danke auch für die Anleitung - aber im Moment kann ich mir nicht vorstellen, dass ich das so hinbringen würde.
    viele liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  40. Hallo Elisabeth,
    deine Wände sehen toll aus, aber ich traue mir das nicht zu.
    Sehr schön ist auch der schwarze Eckbereich.
    Ich bewundere deine handwerklichen Fähigkeiten!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  41. Liebste Elisabeth,
    du bist unglaublich!!
    Ich bewundere deine Geduld......bei mir muss es immer "räumen".....den
    Erfolg schnell sehen.
    Ach, ist das schön, so eine geniale Arbeit zu sehen!
    Ich gehe jetzt noch etwas träumen......;-)))
    GGGGLG Karin

    AntwortenLöschen
  42. Love the stucco. Takes lots of patience and skill looks great! Good job. Thanks for sharing.

    AntwortenLöschen
  43. Edel, seidig, wahnsinnig elegant...diese Worte fielen mir ein, als ich Deine Bilder sah. Hut ab, liebe Elisabeth...DAS gibt wirklich Muckis! Deine Gestaltungselemente passen 1A dazu, echt schick! Alles Liebe von Susan

    AntwortenLöschen
  44. So lovely...I love your pictures and the classic "air" you show us!
    Have a beautiful week and take care,
    Titti

    AntwortenLöschen
  45. Wow, this is so beautiful. I love this walls.
    Hugs from here.

    AntwortenLöschen
  46. Wow ... ich bin schwer beeindruckt, liebe Elisabeth. Deine Wände sehen toll aus. Dieser feine Glanz, sehr edel.
    Und auch, wenn es mit viel Arbeit und Anstrengung verbunden ist, macht es bestimmt viel Spaß, wenn man am Ende so ein tolles Ergebnis hat. Auf alle Fälle mehr, als Rauhfaser weiß zu streichen, wie ich es gerade gemacht habe. Ob ich mir mal ein kleines Eckchen zum Üben suche?
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  47. amazing walls!! here in America, unless you live in an old house, the walls are boring!!! I hang lots of things!

    AntwortenLöschen
  48. Das ist sehr beeindruckend und ich bin begeistert. Einmal finde ich die Optik wunderschön, zum anderen ist es sensationell, dass du es alleine gemacht hast. Da macht das Ergebnis wohl doppelt glücklich. Natürlich ist eine schwarze Wand gewagt, aber auf deinen Fotos passt es einfach und sieht zauberhaft und sehr besonders aus.Man fühlt sich wirklich wie in einem Palast.
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  49. Liebe Elisabeth,
    sieht DAS TOLL aus! Ganz besonders die schwarze Ecke, der Hammer...ich hätte wohl nie den Mut und bin sowieso immer viel zu zaghaft bei Veränderungsversuchen. Stucco Veneziano hatte ich bis eben noch nie von gehört. Wieder was gelernt, das macht das Leben so spannend :-)
    Lieben Gruß
    Karen.

    AntwortenLöschen
  50. what a great work! Congratulations!
    Have a nice weekend
    Monique

    AntwortenLöschen
  51. Dear Elisabeth,
    what lovely pictures you show. Very inspiring. Have a great day!
    Warm regards,
    Sofie

    AntwortenLöschen
  52. Een prachtig resultaat, dit Venetiaans stucwerk. Alles komt mooi tot zijn recht tegen de zwarte kleur.
    nog een fijn weekend,
    Lieve groetjes

    AntwortenLöschen
  53. Liebe Elisabeth,
    Respekt!!! Ich bin beeindruckt, das sieht phantastisch aus.
    Wunderschön, mir gefällt besonders gut das Grün der Nische in deinem Wintergarten. Ich kannte diese Art der Wandgestaltung noch gar nicht, Kalkputz und Lehmputz kenne ich bereits, aber deine Methode möchte ich auch noch ausprobieren. Richtig toll!
    Danke für deine herrlichen Bilder und die klasse Anleitung!!!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende zwischen deinen wunderschönen Wänden.
    Lieben Gruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  54. Immer wieder staune ich, was du alles kannst. Und auch, was andere alles können, was zum Beispiel der Vater einer Freundin für einen traumhaften Steinboden verlegt hat, einfach so, ohne den Beruf gelernt zu haben. Solche Menschen bewundere ich unendlich. Ich bin schon froh, wenn ich mir ein Brot abschneiden kann, ohne mir einen Finger abzusäbeln. ;)

    Noch viele wunderbar glatte Wände in deinem Traumhaus wünsche ich dir!
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  55. Wow, Respekt, das sieht aber seeeehr edel aus!
    Wie in einem teuren Hotel.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  56. Ciao Elisabeth, che dire ??? se questo è un angolo della tua casa così bello ed elegante, figuriamoci tutta la casa come sara'??? Complimenti per il lavoro l'impegno e il gusto.
    Un abbraccio...Carmen...Milano...Italia

    AntwortenLöschen
  57. Ciao Elisabeth, che dire ??? se questo è un angolo della tua casa così bello ed elegante, figuriamoci tutta la casa come sara'??? Complimenti per il lavoro l'impegno e il gusto.
    Un abbraccio...Carmen...Milano...Italia

    AntwortenLöschen
  58. die Wände sind absolut wunderschön geworden, du bist eine begabte Handwerkerin und Künstlerin!! Ich habe bei diesen Dingen leider zwei Linke... aber Tapeten kommen mir auch nicht mehr her,
    lg

    AntwortenLöschen
  59. Liebe Elisabeth,
    ich muss gestehen, dass ich davon heute das erste Mal gelesen habe und somit natürlich auch das erste Mal die Bilder gesehen habe. Aber das ist ja der reine Wahnsinn! So wunderschön. Und ist es nicht großartig, wenn es zwar langsam voran geht, man am Ende aber total glücklich ist, dass man erstens alles selbst gemacht hat und es zweitens auch noch soooo schön aussieht?
    Kannste echt stolz drauf sein.
    Liebe Grüße & ein schönes Wochenende
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  60. liebe Elisabeth,
    dein blog begeistert mich sehr und dieser post hier ist schlichtweg der hammer! wunderschön gemacht, du künstlerin. sehr geschmackvoll. ich komme wieder.... und hab mich auch daher gleich als follower eingetragen!
    schönen sonntag wünsch ich dir aus nierösterreich
    margit

    AntwortenLöschen

  61. Muito lindo, uma suave luz refletida na parede.
    Suas fotos ficaram maravilhosas.

    Bom domingo! Bom semana, amiga!
    Beijinhos.
    ⋰˚هჱ

    AntwortenLöschen
  62. Liebe Elisabeth und liebe Mali,
    da sieht man's bzw. frau's mal wieder, dass teure Handwerker mit etwas Talent und Eigeninitiative durchaus eingespart werden können! Und wenn irgendein Maler schreit, dann nur aus Neid. Das Werkzeug DEINER Wahl kann ER sich ja nicht aussuchen - und der Effekt ist wunderbar! Ich hab seinerzeit - in der Wohnung in Wien - meine Vorzimmerwände mit alten Geschirrtüchern gewischt und poliert, das gab auch einen herrlich glatten Effekt, genauso, wie ich es haben wollte. Und ja: Bei mir werden wohl auch keine Tapeten mehr an die Wände kommen - oder höchstens in Bilderrahmen gespannt als Einzeleffekte...
    Ganz liebe lachfaltige Rostrosengrüße
    von der Traude
    PS: Ja, wenn keine Sphinx zur Hand ist, kann man ganz eindeutig auch Hunde oder Katzen bekuscheln, die mögen das genauso gern ;o))

    AntwortenLöschen
  63. Das Motto gefällt mir sehr und noch mehr deine Umgebung, die Du so wunderbar verzauberst. Danke Dir und eine schöne kommende Woche. Ania

    AntwortenLöschen
  64. What an interesting and beautiful project. Thank you for sharing.
    Have a lovely week!
    xoxo Ingrid

    AntwortenLöschen
  65. Liebe Elisabeth, da hast Du wirklich eine Menge geleistet. Wenn man sich manche Angebote ansieht, dann ist es oft wirklich besser, man lernt es selber. Das haben wir uns auch öfters gedacht, als wir angefangen haben unser Haus zu renovieren. Das Stucco Veniciano sieht wirklich klasse aus!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  66. You are incredible! I especially love the black! Just gorgeous! xoxoxo Jen

    AntwortenLöschen
  67. Ganz toll! Habe ich noch nie gesehen solch ein spannendes Wand wie deine schwarze hier. Super mit dem wanderen Licht und ja echt Wandkunst!
    Eine schöne neue Woche wünche ich dir!
    Annika

    AntwortenLöschen
  68. Hei, du bist meine Spachtelmeisterin! Deine Wände sind famos und gefallen mir sehr. Ich wünsche dir weiterhin viel Spass dabei und viele, leere Wände zum bespachteln!
    Liebe Grüsse
    Simone

    AntwortenLöschen
  69. Nunca dejas de sorprenderme con esas imágenes tan preciosas que pones guapa!!!
    Un besazo grande

    AntwortenLöschen
  70. Liebe Elisabeth,
    die weiße Lilie in dem silbernen Pokal, der golden gerahmte Spiegel, die afrikanischen Stücke und das alles vor dieser schwarzen kunstvoll gespachtelten Wand mit den Lichtreflexen - da glaub man wirklich man wäre in der Venezianischen Villa eines weitgereisten Kaufmannes aus längst vergangenen Tagen. Fast schon ein bisschen mystisch mutet diese ganze Kombination an.
    Faszinierend!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  71. It is absolutely beautiful...and good for you for learning to do it yourself so beautifully. I love the tones that you have chosen, the subtleties of the texture..it's beautiful.

    Jen

    AntwortenLöschen
  72. Lilies are very beautiful and full of excellency.

    AntwortenLöschen
  73. Liebe Elisabeth, Deine Wandgestaltung sieht absolut fantastisch aus. Leider ist mein Mann in solchen Dingen nicht sehr experimentierfreudig *seufz* - einmal Farbe dran, muss das auch für die nächsten Jahrzehnte halten *lach*. Mein erster Beitrag zum Thema "Zeig uns Deinen Garten" ist übrigens gerade online gegangen. Magst Du mal gucken kommen? Liebe Grüße
    Deine Anja

    AntwortenLöschen
  74. Amazing, i loved it! Thanks my dear friend, absolutely fantastic. kisses.

    AntwortenLöschen
  75. It's beautiful, Elisabeth. You are so talented. I know someone who knows how to do Venetian plaster, and it is very expensive here too. xoox

    AntwortenLöschen
  76. Ha, ich gebe dir ja so recht!! In mein Haus kommt auch keine Tapete mehr, lach. Wo sie jetzt endlich in mühevoller Schwerstarbeit entfernt sind...Sehen richtig klasse aus deine Wände!! ♥

    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  77. Liebe Elisabeth,
    ein super Beitrag! Mein erster Impuls war - will ich auch. Danach habe ich mit meinem geistigen Auge das Haus nach einer passenden Ecke/Wand abgesucht, um danach doch auch etwas erleichert festzustellen, dass wir nicht das passende Haus dafür haben. Puh... viel Arbeit gespart. Abert dennoch - eine wunderschöne Art, die Wand zu gestalten und ich werde es definitiv mit mir rumtragen. Irgendwann findet sich der richtige Platz für Deinen Stucco Veneziano.
    Ich finde grad auch schwarz ist einfach wunderschön!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen