Holzbank DIY im Frühlingsgarten

Garden bench Tutorial

Herzlichst willkommen ihr Lieben und Wunderbaren. Take a seat and relax. Einmal die Beine lang machen und die Frühlingssonne genießen, den Fliederduft atmen, die Seele hin- und herbaumeln, wie es ihr gefällt. Der Wonnemonat Mai ist durch das Gartentor spaziert und mit ihm eine kleine Holzbank auf die Terrasse gezogen. Ihr kennt mich, das Holzwurmgen hatte wieder rumort. Ja, dann schnell zuerst noch einen Kaffee und dann die Bauanleitung - was meint ihr?


Lily of the valley lilac


Holzbank DIY Anleitung

Was ihr für die Holzbank braucht:
Vier Stück Vierkanthölzer je 58 cm hoch
zwei starke Bretter (Lärche) je 70 cm lang und ca 20 cm breit - ihr könnt sie aber auch kürzer oder etwas länger nehmen - diese Bretter sind für die Sitzfläche. 
zwei Vierkantleisten - für die Seitenverstrebung - die Länge richtet sich nach der Breite eurer Bretter = 1 Brett mal zwei
zwei weitere Vierkantleisten für die Querverstrebungen. Am besten ihr messt nach der Montage der Beine von einem Bein oben zum anderen Bein schräg nach unten und schneidet die Leisten danach zu.


Los geht's:
Zuerst werden die beiden Bretter für die Sitzfläche miteinander verbunden. Dazu nehmt ihr bitte die Vierkantleisten und schraubt sie ganz außen auf die Bretter. Ich habe zwei Schrauben pro Brett, also vier Schrauben gesetzt. 


Danach montiert ihr bitte die Beine. Dazu werden die Vierkanthölzer gleich im Anschluss an die Verbindungsleiste für die Sitzfläche angeschraubt. Ich hab das ganz einfach von oben nach unten gemacht. Da sieht man zwar die Schrauben, aber es sollte ja eine "rustic bench" werden und kein ausgefeiltes Meisterstück. 
Jetzt ist die Bank soweit fertig. Um ihr aber die nötige Stabilität zu geben, ist es ganz ratsam, noch die Querverstrebungen zu machen. Ihr könnt aber auch etwa in der Mitte der Beine einfach eine gerade Leiste anschrauben. Von Bein zu Bein natürlich :)! 
Also, abmessen, zuschneiden und anschrauben - fertig ist eure selbstgemachte Holzbank. Herzliche Gratulation.


Ursprünglich war sie für die türkise Türe beim Komposteck gedacht. Dort gibt es immer wieder etwas, das abgelegt werden will - manchmal auch mich :)! 
Doch dann kam meine Schwester mit einem Outdoor-Teppich aus dem Niger zurück .... 



... und wie das so ist: Kaum kommt irgendwo etwas dazu, dann fehlt noch etwas, damit das Bild wieder stimmt. Also ist die Bank auf die Terrasse gewandert - als Frühstückssonnenparkplatz ...



... und Nachmittagsschnittblumenablage :).





Theoretisch könnte man natürlich auch darauf sitzen ... aber, also ... ähm ... da hinten wartet das nächste Projekt.
In diesem Sinne: Viel Spaß beim Nachmachen, viel Freude bei euren Projekten, die ich, auch wenn ich sie nicht immer kommentiere, mit großem Interesse verfolge und mir schon gaaaanz viel abgeschaut hab.
Danke, danke, danke!
Lasst euch drücken und herzen und habt einen wundervollen Mai!!!!
Tante Mali



P.S. Es gibt ja noch das "Altweibersommer-Sitzbankerl" und die Anleitung dafür gibt es hier: http://tantemalisgartenblog.blogspot.co.at/2017/09/diy-altweibersommer-holzbankerl.html



Kommentare

  1. Hmmmm, also da ist ein Plätzchen an der Hausmauer, wo ich schon länger gerne eine Sitzbank hätte.... nun kann ich einiges ziemlich gut, einiges weniger, und ziemlich ungeübt bin ich im zimmern. Das könnte sich jetzt ändern - oder ich lasse mir da einfach helfen und verknurre Tigerherz.........
    danke herzlichst für den Wunscherfüllergedanke
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tante Mali,
    einfach klasse ist die Bank, ganz nach meinem Geschmack !!!
    werde wieder mit meinem Mann deine tolle Idee umsetzen genauso wie mit dem Pflanztisch
    aus Paletten:) Der Tisch steht bei uns vom Haus und wird sehr bewundert !!!!
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth,
    eine schöne Idee, aber wie Du, ich kann nicht still sitzen. Bei mir wohnen die Hostas auf der Bank vom Möbelschweden, die allerdings bald zusammenbricht. Hmm, Dein Flieder, den rieche ich bis hier! Genieß den Wonnemonat.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth,
    Eine tolle Bank. Und wie immer traumhafte Fotos.
    Dir auch einen wunderschönen Mai.
    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Elisabeth, eine tolles Bankerl das bei mir im Garten sicher auch seinen Platz finden würde.
    Ich mag ja solche urigen kompakten Sachen sehr. mal sehen ob ich das schaffe?
    Lass es dir gut gehen, bis bald Edith.

    AntwortenLöschen
  6. Ans Holz habe ich mich bisher noch nicht gewagt - aber mit deiner Anleitung - die wirklich super verständlich ist - sollte ich das auch schaffen! So eine hübsche Bank würde mir schon sehr gefallen. Mal schauen...... Ich hoffe, du gönnst dir doch ab und zu ein Päuschen an diesem lauschigen Plätzchen. Es ist alles so stimmig und einfach schön! Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth,
    die Bank für den Frühlingsgarten ist wunderschön! Danke für die tolle Anleitung und die so gemütlichen Frühlingsbilder dazu!
    Hab noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Deine Sitzbank ist ganz nach meinem Geschmack. Die Anleitung muss ich unbedingt mal meinen Jungs zeigen, die suchen immer nach neuen Projekten. Vielleicht bauen sie mir ja eine kleine Bank für den Garten. Danke für die Idee.
    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  9. Gut gemacht, du Holzwürmerin!😀
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elisabeth,
    so ein Bänkchen ist doch wirklich eine feine Sache! Klein aber fein und easy um immer es immer in die Sonne zu transportieren! Da werde ich mal deine Anleitung meinem Holzwurm zeigen und hoffen er beißt an :-)
    Dein Gärtchen oder besser gesagt dein Garten sieht wieder fantastisch aus und deine Bilder lassen mich wieder träumen.
    Ich schulde dir noch eine Antwort auf deinen lieben Kommentar bei mir:
    Nein, leider war kein Container zu meiner Verfügung da in Marokko! Aber ich bearbeite mein Herzblatt schon länger, damit er einen Anhänger für unser Schneckenhaus kauft!!!! :-))))
    Doch leider ohne Erfolg..... denn reisen mit Anhänger erschwert alles und ist eben doch unpraktisch......und da muss ich ihm recht geben :-))) Also sind diesmal wieder nur Kleinigkeiten aus Marokko mit zu mir ins Schweizerländchen gekommen. Auch gut ;.)
    Hab einen wundervollen Tag, meine Liebe.
    Herzensgrüassli und ein liebes Drückerli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Elisabeth,
    danke für das DIY und die wunderbaren Fotos.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elisabeth,

    ich liebe solche feinen kleinen Sitz-oder Ablageplätzchen aus. Wunderschöne Fotos hast Du gemacht, wie immer ein Augenschmaus.

    Herzliche Wochenendgrüße
    Kerstin
    ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  13. Ein süßes Bankerl, liebe Mali-Elisabeth! Und ich staune immer wieder, wie einfach der Herstellungsprozess bei dir klingt. Ich bin eher von der Fraktion anschauen und staunen - das Nachmachen überlasse ich den besseren HandwerkerInnen :-) So ein Niger-Outdoor-Teppich könnte mir auch gefallen!
    Herzliche Rostrosen-Wochenendgrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/05/noch-ein-bisserl-was-vom-april-2018_4.html

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts