Die Hängematte unter dem Weihnachtsbaum

Hängematte im Winter

Ahhhh, dieses sanfte Schaukeln, wie auf einem Schiff weit draußen im Chinesischen Meer. Hin und her und hin und her. Der Körper entspannt sich und die Gedanken entschwinden ins Nirgendwo....
Herzlichst willkommen ihr Lieben und Wunderbaren zu einem Post, gegen den Weihnachtsstress.  
Ich liebe Hängematten! Ich liebe Hängematten, weil es sich aus ihnen heraus so wundervoll denken und so großartig nicht-denken lässt. Ich liebe Hängematten, weil sie ein Ort sind, in dem man buchstäblich die Seele baumeln lassen kann. Sie sind das Feldbett der Nomaden und Abenteurer, das Luftschiff der Verliebten, vielleicht sind sie sogar eine Himmelswiege von Sternen umhüllt. Ganz sicher sind sie der perfekte Platz, an dem ein Mensch etwas Müßiggang zelebrieren kann.
Hängematte
Müßiggang, was ein altmodisches Wort, aller Laster Anfang, wie der Volksmund sagt. Leistungsgesellschaft, Arbeitswut, Selbstoptimierung, Doppel-Dreifach-Vierfachbelastung, Stau, Hektik, Schlangen an der Kasse im Supermarkt, Burn-Out. Da lege ich mich und meine Gedanken lieber in eine Hängematte und genieße für einen Moment dieses glückselige Schweben im Niemandsland. Bei der Muße nimmt man sich Zeit für sich selbst, Muße ist schöpferische Nichtarbeit, produktives Träumen, kreatives Faulsein. Wenn man will, ist es auch ein Stück selbstbewusstes ICH.
Hängematten sind ein Stück Wohlfühlkosmos. Sie sind Seelenschmeichler und elegante Verführer. Und: Sie sind ein praktisches, weil portables Möbelstück.  Angeblich hat sie Kolumbus von einer seiner Reisen mitgebracht, angeblich waren sie die Wiege der Brasilianer. Mag sein, dass die Wiege der Hängematten selbst im Brasilien liegt. 
Liegt die Erfindung dieser schwingenden Schlafstatt gar im Amazonasgebiet? Dort, wo rosa Delphine schwimmen und der Regenwald in der Dämmerung zu singen beginnt? Die Guarani Indianer jedenfalls sahen ihren Gott in einer Hängematte liegen - zufrieden mit sich und der Welt, die er geschaffen hat. 
In diesem Jahr jedenfalls, liegen zwei Hängematten unter dem Weihnachtsbaum. Für liebe Menschen und für mich. Sie sind aus dicker Baumwolle, bis hin zu den gehäkelten Spitzen per Handarbeit hergestellt und aus einer Manufaktur, die seit Jahren ein Projekt für brasilianische Straßenkinder unterstützt. 

Für den 4. Adventsonntag durfte ich einen Gastbeitrag im Magazin von Garten&Freizeit schreiben. Ihr findet dort aber nicht nur meinen Artikel, sondern auch einen Rabattgutschein den ihr einlösen könnt. 

Das hier ist nun die Gelegenheit, mich ganz herzlichst bei Garten & Freizeit für die wundervolle Kooperation zu bedanken ...
UND bei euch, ihr Lieben und Wunderbaren, für all die schönen, wenn auch leider nur virtuellen Stunden, die ich in diesem Jahr mit euch verbringen durfte. Für all die lieben Besuche, die immer freundlichen Worte, die Unterstützung und die vielen Inspirationen. Danke, dass es euch gibt. 
Ich habe vor einigen Jahren eine Dokumentation über die Liebe gemacht. Eine ganz tolle Interviewpartnerin sagte mir damals: Ich habe immer gewusst, dass Liebe auch Arbeit ist. ABER ich habe erst mit dem richtigen Partner gelernt, wie leicht diese Arbeit fallen kann. Umgelegt bedeutet das: Wir wissen, dass auch bloggen Arbeit ist, aber mit den richtigen PartnerInnen wird diese Arbeit zu einem Vergnügen.
Ich wünsche euch und euren Lieben alles nur erdenklich Gute, verbringt ein wundervolles Weihnachtsfest. Genießt die kleinen Wunder und ein wenig auch den Müßiggang.
Innig gedrückt und geherzt
Tante Mali
P.S. Dieser Post enthält Werbung.



Kommentare

  1. Hach liebste Mali-Elisabeth,
    was für ein wunder-wunderschöner Beitrag - und welch traumhafte Hängematten! Da spricht mich einfach alles an! Keine Hektik, nur Schönheit, Gemütlichkeit, LEBEN!
    Herzlichst und mit allerliebsten Advent- und Weihnachtsgrüßen, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2018/12/vorweihnachtszeit-in-rostrosenhausen.html

    AntwortenLöschen
  2. Wie wahr doch deine Zeilen sind und wie erholsam deine Hängematten wirken.
    Ja liebe Elisabeth, ich spüre heuer auch wie schön und wie gut es tut keine Vorbereitungen für Weihnachten zu haben. Wir haben beschlossen, keine Weihnachten zu feiern.
    Somit beschäftigt mich auch weder was ich koche noch was ich verschenke.
    Ich wünsche dir, liebe Elisabeth wunderschöne Weihnachten und erholsame Feiertage.Edith

    AntwortenLöschen
  3. liebe Elisabeth,
    ein wunderschöner Post, wie recht Du hast!
    Ich wünsche Dir "traumhafte" Stunden in Deiner herrlichen Hängematte, genieße es!
    Ich wünsche Dir auch ein wunderschönes Weihnachtsfest
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth,
    ich habe deinen wundervollen Post gerade zweimal gelesen. Und jetzt lege ich mich mal ein Viertelstündchen in deine traumhaft schöne Hängematte und pflege ein wenig Müßiggang. Allein dieses Wort wirkt schon beruhigend.
    Ich wünsche dir ein entspanntes und fröhliches Weihnachtsfest.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  5. ich habe zwar noch nie in einer Hängematte gelegen ..
    aber es sieht traumhaft leicht und beschwingt aus ;)
    ja ein bissel Müßiggang schadet nichts egal wo man dem nachgibt ;)

    ich wünsche dir noch schöne stressfreie Adventstage

    Rosi

    AntwortenLöschen
  6. Ich bekomme die Hängematte nur, wenn meine Männer gerade nicht gucken.... sonst hängt da ein anderer ab. Und wenn wir zwei Matten aufhängen, hängen zwei ab, und ich sitz immer noch auf dem Stuhl.... Wir alle lieben das abhängen, oder auch den Müssiggang. Danke für den Post
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  7. Ich werde mir irgendwann eine stabile Gartenschaukel gönnen... wenn das Trampolin nicht mehr aufgebaut wird, Brauch ich doch Ersatz!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elisabeth,
    ich stimme Dir aus vollem Herzen zu, eine Hängematte ist ein Ruheplatz, der in meinen Augen unangefochten Platz 1 einnimmt, wenn man zur Ruhe kommen und sich wieder selbst finden will.
    Ich mag sie ganz besonders im Sommer mit dem Blick in einen blauen Himmel mit weißen Schäfchenwolken, und wenn ich den Kopf leicht drehe, habe ich den Blick in ein gigantisches Blätterwerk eines 130 Jahre alten Nussbaumes...wenn dann noch ein leichter Sommerwind, Vogelgezwitscher, Bienengesumme und vorbeiflatternde Schmetterlinge hinzukommen, fühle ich mich wie im Paradies...Jedweder Ärger oder Stress fällt von mir ab...
    Ich wünsche denen, für die Hängematten an Weihnachten unter dem Baum liegen, genauso solche Glücksmomente. Und Dir wünsche ich ein wunderschönes Weihnachtsfest und ein erfülltes 2019.
    Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elisabeth
    Herzlichen Dank für diesen wunderbaren Post, bin schon ewig lange nicht mehr in der Hängematte gelegen. Im Winter hätte ich Zeit dazu, dafür ist es aber zu kalt und im Sommer, ja da habe ich einfach zu viel um die Ohren. So mache ich jetzt halt meinen Müssiggang auf dem Sofa mit einer kuscheligen Decke.
    Wünsche dir frohe Weihnachten und Gesundheit, Zufriedenheit und Glück für das neue Jahr
    Doris

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elisabeth,
    was für ein wunderbarer Post! Ach, in dieser Hängematte wüde ich jetzt auch gern ein paar Minütchen verweilen :O)
    Sei lieb gedrückt und ha herzlichen Dank für Deine so lieben Worte bei mir :O)
    ✨Ich wünsche Dir ein zauberhaftes und gemütliches 4.Adventswochenende!✨
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥ ✨

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elisabeth,

    was für ein wunderbarer Beitrag. Ich lege mich jedenfalls gleich mal hinein in Deine ach so schöne Hängematte. Sie sit ja wirklich sehr schön anzuschauen und bestimmt auch sehr bequem♥ Ein wunderbares Weihnachtsfest wünsche ich Dir und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

    Herzlichst
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elisabeth, was für eine Hymne auf die Hängematte! Ich hatte ganz vergessen, wie wunderbar das Abhängen in einer solchen ist. Ich glaube, ich brauche wieder eine ....
    Ein wunderbares Fest wünsche ich dir!
    Herzliche Grüße
    vonKarin

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elisabeth,
    Hängematten sind wirklich eine wunderbare Sache. Mein Mann liebt sie besonders, deshalb sind wir auch im Besitz von einer. :-)
    Ich nehme mir meistens viel zu wenig Zeit dafür, vielleicht sollte ich das im neuen Jahr ändern ....
    Ich wünsche Dir ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Alles Liebe
    ANi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elisabeth,
    die ist wirklich traumhaft und so romantisch!
    Frohe Weihnachten und
    einen guten Rutsch in ein gesundes neues Jahr
    wünsche ich dir und deinen Lieben!
    Ganz liebe Weihnachtsgrüße
    von Urte

    AntwortenLöschen
  15. Liebste Elisabeth, was für ein traumseliger Post, und deine Bilder wieder, schwärm!
    Ich wünsche dir die allerschönsten Weihnachtstage und herrlich entspannende Stunden. Komm gut ins neue Jahr 2019 udn geh es langsam und allmählich an!
    So herzlichst, dein Meisje

    AntwortenLöschen
  16. Ich wünsche auch dir ein wundervolles Weihnachtsfest liebe Elisabeth... lass ein wenig die Seele baumeln in deiner neuen Hängematte... ;))
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts