Last Minute Geschenke - Paprika in Öl und Kräutern

 

Rezept eingelegte Paprika
... am liebsten würden ich ein Paket packen, gefüllt mit Gesundheit, Frieden, Herzenswärme, Verantwortungsgefühl und Mitmenschlichkeit. Dann würde ich es in die Welt schicken und bis in den letzten Winkel dieser Erde hinein verteilen. Am liebsten würde ich helfende Hände reichen, ein Licht in Abgründe stellen, jede Wunde mit einer heilenden Salbe bedecken und dunkle Gedanken im gleichen Maße verscheuchen, wie real existierende Ängste und Not.
Ich muss mich allerdings auf meine Kleinheit beschränken, auf das enden wollende Vermögen meiner eigenen Person und so versuche ich jenen, die mich umgeben, kleine Freuden zu bereiten, denn das Lächeln, das sie mir schenken, tut gut. 

Ob im Großen oder im Kleinen, wir alle haben unsere Sehnsüchte und versteckten Wünsche, vor allem in diesem so ungewöhnlichen Jahr. Manche Menschen in meiner Umgebung habe ich dabei ertappt, dass es sie, tief unten, dort wo das Bewusstsein nur unzulänglich hinreicht, an ferne Orte zieht. Wir sind eine Familie der Reisenden und niemand, wirklich niemand, hat sich in diesem Jahr über das Daheimbleiben beklagt, auch weil es eine absurde Lächerlichkeit wäre, ein Jammern auf zu hohem und unwürdigen Niveau. Aber, sie blättern in alten Fotobüchern, sehen sich Reisedokumentationen an und gondeln in der Literatur um die Welt. 
Als kleinen Sehnsuchtsstiller verschenke ich in diesem Jahr Reisen, die man über den Gaumen machen kann.  
Etwas "La dolce Vita" zum Beispiel im Glas.
Paprika, Auberginen, Knoblauch und Kräuter für den mediterranen Geschmack.
Mediterran eingelegte Paprika - Rezept
Angaben reichen für ein mittelgroßes Glas
6 Paprika
1 Aubergine
6 Zehen Knoblauch
6 Zweige Thymian
eine gute Portion Oregano und Rosmarin
Saft und Schale einer halben Biozitrone
Pfefferkörner
Olivenöl
Die Paprika halbieren, das Kerngehäuse entfernen, auf ein Backblech legen und bei Grillfunktion im Backofen ca. 10 Minuten garen, bis die Haut Blasen wirft und dunkel wird.
Aus dem Backofen nehmen und unter einem feuchten Tuch auskühlen lassen.
Die Auberginen in dünne Scheiben schneiden und im Backofen garen.
Knoblauch hacken.
Die Haut von den Paprika ziehen und die Früchte in grobe Stücker zerteilen. Schicht für Sicht in Gläser füllen. Also immer eine Schicht Gemüse, danach eine Schicht Gewürze, dann wieder Gemüse ... zum Schluss mit Olivenöl auffüllen, bis alles gut bedeckt ist. Das Gemüse habe ich jeweils mit etwas Zitronensaft beträufelt. Im Kühlschrank durchziehen lassen. Ja und dann: "Reisen im Glas"!
Ihr Lieben und Wunderbaren, ich wünsche euch ein bezauberndes Weihnachtsfest, egal wie und wo ihr es begeht. Möge es ein schönes sein, ein gesundes und eines, das euch so nah wie möglich ist.
Alles alles Liebe und Gute und einen kräftigen Herzensdrücker
Tante Mali

Kommentare

  1. Ich danke dir sehr für diesen schönen Post! Deine Eingangsworte sprechen mir aus der Seele. Die Idee Reisefeeling über Gaumenfreuden zu verschenken ist absolut prima und gerne nehme ich das Rezept mit.
    Auch habe ich mich auf deinem Blog umgesehen und verlinke ihn, damit mir nichts entgeht. Wenn nicht erwünscht, reicht eine kurze Nachricht.
    Beste Grüße und alles Gute
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elisabeth, danke für die schöne Last-Minute-Geschenkidee. Ich werde darüber nachdenken, obwohl dafür auch nicht mehr viel Zeit bleibt :-). Also gleich loslegen...
    Ich schicke ganz liebe Grüße in deine Richtung. Christine

    AntwortenLöschen
  3. Reisen für den Gaumen, wie schön ist das liebe Elisabeth.
    Ich vermisse das Reisen so sehr, da kommt diese Idee richtig gut.
    Dir wünsche ich einen kuscheligen Abend, mach es Dir gemütlich und pass auf Dich auf.
    Ganz lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Ich weiß nur zu gut, wie lecker die eingelegten Paprikaschoten schmecken, aber sie lassen mich eher in mein Heimatdorf reisen, denn dort habe ich ihn bei den Banat-Deutschen kennengelernt, die im Gemeindehaus als Flüchtlinge nach dem Krieg untergebracht waren - gleichzeitig also auch eine Zeitreise, die da bei mir möglich wird. Ich habe in diesem Dezember, zurückgeworfen auf den häuslichen Bereich erstmalig ganz alleine die Plätzchenbäckerei im Hause K. übernommen und damit u.a. auch das Pflegeheim beglückt, in dem meine Mutter ihre letzten Wochen verbracht hat und wo Covid 19 zuletzt arg gewütet hat. Deinen Impuls, alle zu beglücken, kenne ich allerdings nur zu gut....
    Gefreut hat mich dein Kommentar zum Mayröcker - Post! Österreich bzw. den Frauen von dort habe ich jetzt sicher schon mindestens 18 Posts gewidmet. Und es gibt noch viele auf meiner Liste, denn das kreative Potential dort war/ist ja enorm...
    Habe schöne, vor allem gesunde Weihnachtstage!
    Herzlich
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Ach liebe Elisabeth, das Reisen im Glas kann ich sehr gut nachvollziehen. Und mir läuft bei dem Anblick schon das Wasser im Munde zusammen...
    Ich wünsche dir auch von Herzen erholsame Tage, mit soviel Ruhe, wie du brauchst und soviel Zusammensein, wie möglich ist. Um dein leibliches Wohl mache ich mir keine Sorgen, denn deine Rezepte sind nicht nur immer Augenweiden sondern sicher auch Gaumenschmeichlereien. Ein frohes Fest und ein gesundes neues Jahr wünscht
    das HirschEngelchen
    Anka

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe diese Aubergines - Melanzane - das werde ich nur für mich alleine machen. Alle andern mögen da s nicht..
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  7. Da würde ich gerne probieren so lecker hast du das gemacht. Bei mir ist es auch so dass ich es leibe aber mein Schatz eine Allergie auf Paprika hat.
    In so vielen Gerichte sind Paprika drin oder das Gewürz und ich kann es nicht kochen. Schade ist es aber ich habe das einmal erlebt das möchte ich nicht mehr erfahren.
    Du bist so eine tolle Köchin!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  8. I think Elizabeth should be delicious. I love paprika and eggplant. I always cook Lecho with paprika, tomato paste and onions. I liked your recipe, I will make this "Journey in a Glass".
    Hugs and take care!

    AntwortenLöschen
  9. liebe Elisabeth,
    schön von Dir zu lesen, und wie immer so besondere Worte!
    Da sprichst Du bestimmt vielen Menschen aus der Seele!
    Deine Paprika schauen richtig lecker aus!
    Lass es Dir gut gehen und ich wünsche Dir ein schönes Weihnachtsfest
    ganz liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elisabeth,
    schon Deine Worte und Inhalte am Anfang dieses Posts sind so von Feingefühl, Mitmenschlichkeit, Wärme, Empathie, Anteilnahme, Mitleid und Sensibilität getragen, dass ich beim Lesen (nicht zum ersten Mal) den regelrechten Drang verspürte Dich so richtig fest zu drücken!!! Und dann wirken diese Zeilen wie ein kuscheliger , wärmender Mantel auf mich. Ich danke Dir von Herzen für so viel Gefühl und die Gabe demselben auf so wunderbare Weise Ausdruck geben zu können! Du bist großartig! Das musste jetzt einfach einmal gesagt werden!!!
    Und das trifft gleich auf mehrere Deiner Fähigkeiten zu - denn auch als Köchin brillierst Du mit unglaublich schönen Ideen und genauso leckeren Rezepten!
    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen ein Weihnachten voller Harmonie und kleiner Wunder! Und möge das Jahr 2021 uns ALLEN den Weg zu mehr Gesundheit eröffnen!
    Alles, alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Tante Mali,
    danke für dieses Rezept, Antipasti esse ich doch sehr gerne.
    Ich bin mittlerweile überzeugt, dass das große Glück im Kleinem liegt. Leider kann man einfach nicht alles Unglück hinwegwischen.
    Ich wünsche Dir einen schönen vierten Advent.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  12. Was für ein schönes Rezept! Das ist so wohltuend, in der grauen Jahreszeit so bunte Sachen zu sehen. Damit kann man sicher ein Stück Glück zu Weihnachten verschenken.

    AntwortenLöschen
  13. Das ist doch eine tolle Idee ... Reisen im Glas! Für mich ist es nicht so schlimm, wenn ich nicht reisen kann. Aber ich kann verstehen, dass für manche nicht so einfach ist. Mittlerweile habe ich mich schon an den Lockdown, mit all seinen "Einschränkungen" gewöhnt. Wir behelfen uns einfach mit Video-Chats etc.
    Mir gefällt es gut, was sich auch die Geschäfte und Restaurants einfallen lassen, um ein wenig "Normalität" zu bieten. Ob wir das überhaupt wollen, wieder in den alten Trott zurückzukehren oder ob wir manches aus der Pandemie mitnehmen. Man darf gespannt sein.
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elisabeth,
    man muss eben nur tolle Ideen haben :-)
    Und irgendwann wird es bestimmt wieder alles gut und normal sein.
    Dann kommen auch die richtigen Reisen zurück.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben trotz allem
    wunderschöne Weihnachten und vor allem anderen
    viel Gesundheit und ein gutes und gesundes 2021!
    Ganz viele liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Elisabeth,
    Reteta si prezentarea foto spun totul despre gust dar si despre placerea ta de a face aceste minunatii!
    Apoi... cuvintele tale marinimoase sunt adevarat balsam pentru suflet!
    Cele mai calde imbratisari,
    Mia

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts