Lockdown-DIY: Sitzkissen für die Barhocker

 

Lockdown-DIY - ich habe mein Findwort mittlerweile fast lieb gewonnen. Es hat was von Restekochen, von Schubladen-, Schränke-, Kistenräumen und zwischendurch flammen Verwunderung, Erstaunen und Freude auf. Was da alles zum Vorschein kommt! Und das, obwohl ich nicht die größte Aufbewahrerin aller Zeiten bin, eher der Entsorgungstyp. Wann und wofür hatte ich diesen weißen Futterstoff und dieses Vlies  gekauft? Von welcher Bettwäsche aus längst vergangenen Tagen stammt der einsame Polsterbezug? Die Antwort darauf wird als belanglos abgelegt, jetzt ergibt diese Summe der gefundenen Teile das Paradebeispiel eines Lockdown-DIYs: Nehmen, was da ist und verarbeiten. Zu schlanken Sitzkissen für die Barhocker in der Küche beispielsweise.

Die Hocker waren ein Netzfund. Alt, stabil und ohne gröbere Mängel zu einem angemessenen Preis. 
Weil das Vlies zusammengesetzt werden musste, habe ich es in eine Hülle aus Futterstoff eingenäht. Ohne viel Firlefanz, die Kanten nach innen geschlagen, umgebügelt und abgesteppt. 
Die Bezüge selbst sind aus dem einsamen Posterbezug entstanden, gutes Baumwollleinen, das auch gut gewaschen werden kann. "Wo gehobelt wird, fallen Späne", könnte auf meiner Stirn geschrieben stehen, ergänzt durch: "Wo gekocht wird, wachsen Flecken (von allein)."

Ein einfacher Hotelverschluss und abgerundete Ecken. Ein Rand der vier Zentimeter übersteht, nicht mit Vlies gefüllt ist und abgesteppt wird. Bügeln, aufziehen, auflegen ... passt! 

Nun, für gewöhnlich liegen nicht die Kochbücher auf den Barhockern, für gewöhnlich nehmen wir hier Platz, wenn wir gemeinsam kochen, oder einer nimmt Platz und die andere kocht, oder die andere kocht und der, der Platz genommen hat, ist mit der Aufgabe des Rührens betraut. Zwiebel, Gemüse, Gewürze ... alles was kommt. Kurzum: Jetzt muss niemand mehr mit der halben Pobacke auf der Herdstation balancieren, jetzt wird ordentlich gesessen ... nun, so ordentlich es auf Barhockern eben geht.
Alles, alles Schöne, Feine und Gute ihr Lieben und Wunderbaren ... SCHMUNZELN nicht vergessen. Mal ehrlich: Wie sieht es denn aus, wenn wir keine Masken mehr tragen müssen und die Falten um die Mundwinkel haben sich nach unten gelegt. Geht gar nicht :)!!!
Danke für eure lieben Besuche und eure wertvolle Zeit.
Fühlt euch gedrückt und geherzt
Tante Mali

P.S. Liebe Gabi, danke für den Tipp mit den "ii", wenn die Schrift kein Ü kennt! (Werbung)


Kommentare

  1. The cushions look nice Elizabeth. I store as well many different things and when the day comes I use them in various places.
    Hugs!

    AntwortenLöschen
  2. Nice done!...they look great 🍀💕🍀💕🍀

    AntwortenLöschen
  3. first-class, very interesting bar stools :)

    Renata

    AntwortenLöschen
  4. den " Netzfund" der Hocker hätte ich auch erstanden liebe Elisabeth, dazu noch aus Holz, phantastisch, nun hast du sie geschmückt und aufgepoltert mit einer Idee, die nur von dir stammen kann,...
    das der neue Bezug überhängt finde ich toll, so klammern sich die Enden rund um den Hocker und verrutschern nicht, - genial" wurd es von dir schon vorher bedacht".
    Wieder nur ein beweis deiner Einfälle, die oft so praktisch daherkommen...dass man sie sofort nachmachen will.

    überhaupt danke ich dir für die vielen vielen guten Idee des letzten Jahres die ich alle nachverfolgen konnte!
    auch, den Uberzug mit Vlies zu füllen st eine super Idee, so sitzt der Popo schön rund und weich ohne gleich zu schreien...wenns etwas länger dauert wenn man beim bruzzeln zuschaut...
    herzlichst angelface


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wunderbar deine Sitzkissen! Da hatten wir grad ähnliche Ideen. Ich habe heute aus Bettwäscheresten Schutzmasken genäht ;-) (innen natürlich mit speziellem Vlies). Der Lockdown bietet Platz für Ideen!
      Herzliche Grüsse Simone

      Löschen
  5. Die Sitzkissen sind richtig toll geworden. Aus Bettwäsche kann man einfach so schöne Dinge nähen, super!
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  6. Die Kissen sehen toll aus! Ich finde es super, wenn man alten Dingen ein zweites Leben einhauchen kann. Du nutzt die Coronazeit auf jeden Fall ganz wunderbar für tolle Dinge. Bei mir waren es jetzt eher praktische Sachen z. B. habe ich unsere Ordner ausgemistet und neu beschriftet und geordnet. Erstaunlich, was da alles zusammenkommt. Nächste Woche geht es aber nach längerer Pause wieder in die Arbeit.
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth, gut gemacht und auf die Schulter geklopft!! Hier sitzt auch immer einer auf dem Hocker allerdings ohne so einem chicen Kissen da. Sehr schön sieht das....nun wird der Teig doppelt solange gerührt :-)))

    Herzlichst
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  8. We are in lockdown also in my province of Quebec, Canada with a curfew from 8pm to 5am.
    You did a great job with those cushion covers.
    Greeting
    Thelma.

    AntwortenLöschen
  9. Die sehen klasse aus liebe Elisabeth,
    genau mein Ding, grau, chic und einfach.
    Ja, man findet jede Menge in den Schränken, und wie gut, dass man für fast alles noch eine Verwendung findet.
    Dir einen gemütlichen Küchenabend lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe gezählt, es liegen 16(!!!) Projekte aus dem, was da ist, hier. So lange geht unser Lockdown gar nicht...
    Tolle Sitzkissen sind das geworden!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  11. Wie war das mit den Zitronen und der Limonade? Hocker und Kissen sind super! Und alles schön dekoriert ;)
    Na ja, auch so ist das Leben nicht immer zum Schmunzeln, aber auch so ist es dann erträglicher
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  12. The makeover of your stools is great! You use your time in lockdown well and now you have comfy, stylish seats in your kitchen. Well done! I took a look at your cook book and I get an idea of delicious food creations happening there. Regards, Linda.

    AntwortenLöschen
  13. Tia, tia, die spezielle Zeit scheint der Kreativität gut zu bekommen - Frauchen gefallen die Kissen sehr.
    Gruss Ayka

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elisabeth,
    deinen Hockerfund hast du wunderbar mit Kissen versehen...ja, momentan kommt bei jedem wohl das kreative Gen zum Vorschein... und deine Prachtstücke sind für mich schon immer absolut genial.
    Lieben Gruß und ein feines Wochenende, Marita

    AntwortenLöschen
  15. Lockdown-DIY...hihi. Und schon sind die Mundwinkel wieder oben. Wobei meine sowieso eher oben sind, ich neige von Natur aus eher zum Frohsinn als zum Trübsal blasen.
    Wieder mal ein wunderbarer Beitrag von dir! Ich würde gerne Platz nehmen auf einem deiner Hocker und entweder Rühren oder kochen oder einfach nur eine nette Plauderei führen. :-) Freue mich schon auf deinen nächsten Beitrag!
    Liebe Grüße vom HirschEngelchen
    Anka

    AntwortenLöschen
  16. Einfach und schön sehen sie aus deine Sitzkissen! Ich habe mich wieder gefreut über deine Plauderei und Fotos dazu!
    Schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  17. Danke für den Kommentar bei mir ... so konnte ich Deinen reich gefüllten Blog entdecken ... nehmen was da ist ... was Neues daraus werkeln ... mag ich sehr. Feine, elegante Sitzkissen machen die Barhocker gemütlich ... einen schönen Sonntag wünsche ich Dir.
    Viele liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  18. The cushions looks really nice!
    Have a happy sunday now! Take care :)
    Titti

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Malielisabeth,
    da hast du ja wieder wunderschön ge-restel-werkt und etwas Sinnvolles geschaffen. Und die Hocker sind tolle Netzfunde! Wiedermal wünschte ich, dasss ich besser nähen könne, denn Resteln, alte Polsterüberzüge etc. hätte ich hier auch...
    Dank dir ganz viel für deine lieben Worte zum letzten Post bei mir <3
    Herzlichst, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2021/01/weihnachtszeit-2020-und-neues-jahr-2021.html

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Elisabeth, schöne DIY Ideen kann man zur Zeit nicht genug haben. Die Sitzhocker sind sehr schön. Aber nicht kippeln...;-) Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  21. Hey dear! Loved your post and allready followed your blog, i want invite you to visit and follow my blog back <3

    www.pimentamaisdoce.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Elisabeth,

    Deine Sitzkissen schauen so herrlich edel und elegant aus, wunder...wunderschön.

    Herzliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  23. geschmunzelt habe ich schon gleich über deinen herzerfrischenden Beitrag ;)
    die Hocker sehen gut aus und mit den Kissen perfekt..
    ja.. nehmen was da ist ;)
    da kann man viel draus machen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  24. Wunderbar dein DIY. Und beim Lesen waren meine Mundwinkel in einer Tour oben ;-) Es macht einfach Freude bei dir. Viele liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  25. Nanu liebe Elisabeth, hatte doch gestern hier ein paar Worte hinterlassen
    und Deine Kreativität bewundert. Es hat mir Freude bereitet bei Dir
    hineinzuschnuppern.
    Hab einen schönen Tag, bleib behütet und gesund, liebe Grüße
    Karin Lissi

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts