Endlich ... Gemüsegarten

Es ist der Zauber des Neuanfangs und er verliert von Jahr zu Jahr nicht an Reiz. Ein nacktes Stück Erde, das neu bearbeitet werden kann. Wenn die Japanische Quitte blüht, ist es hoch an der Zeit, den Gemüsegarten fertig zu machen. Ich bin spät dran in diesem Jahr, aber bis in die vergangene Woche gab es noch täglich Morgenfrost. 
Es war ein schrittweises Vorwagen. Die Mutigen und Unerschrockenen zuerst. Kartoffeln ins Beet. Radieschen, Schnittsalat, Petersilie, Schwarzwurzel, Karotten ins Hochbeet, das in der Nacht mit einem alten Fensterflügel zugedeckt wird. Damit nichts durcheinander kommt, wurden Zweige beschriftet und an das Ende der Reihen gesteckt.
Pflanzstecker aus Ästen

Schwarzwurzelsamen
Die Stachelbeere treibt kräftig aus, das Flachpfirsichbäumchen öffnet seine Blüten, die kleine Vogelscheuche hat ihr Winterquartier verlassen ... ich hoffe, es wird ein gutes Obst- und Gemüsejahr.
Nun, der kleine Herr im Blaumann hält selbstverständlich die Amseln nicht davon ab, vorzugsweise in den frisch eingesäten Beeten zu wühlen. Daher wurde aus Holzlatten und Hasendraht eine Vogelabwehr gebaut. 
Rahmen mit Hasengitter als Hochbeetschutz DIY
Was wird gebraucht?
Holzleisten, Stichsäge, Schrauben, Akkuschrauber, Hasengitter, kleine Nägel, Hammer
Zwei Holzleisten in der Breite des Hochbeetes zuschneiden, zwei Holzleisten in der Länge des Hochbeetes MINUS der Stärke der Holzleisten zuschneiden. Danach werden sie hochkant zusammengeschraubt - das kürzere Teil liegt seitlich über dem längeren Teil. Wenn ihr die Schraube zuerst setzt, also ein Stück weit einschraubt, und dann erst die Teile miteinander verbindet, geht es einfacher.
Vogelschutz für Beete
Danach passt ihr ein Stück Hasengitter der Größe eures Rahmens an und nagelt es mit kleinen Nägeln, die ihr umbiegt, oder mit U-Haken-Nägeln an. Aufgelegt und Samen wie Sämlinge haben ihre Ruhe.

frisch gemachter Gemüsegarten
Seit einiger Zeit steht ein Paket von Bio Green bei mir - und auch wenn es noch etwas dauern wird, bis Tomaten oder auch Gurken in den praktischen Cityjungle einziehen dürfen, war es meiner Neugierde geschuldet, ihn probeweise aufzubauen.
Der Cityjungle ist eine Gemüsepflanzkiste mit Wasserspeicher, ideal für den Balkon oder ein kleines Garteneck, in das er sich kuscheln kann. Ein Stecksystem verbindet die Teile, das Rankgitter ist perfekt für alle Pflanzen, die gerne nach oben wollen und dabei etwas Halt benötigen. 
Der Wasserspeicher fasst 17 Liter, nachfüllen, fertig aus :). Wenn sich eure Gießleidenschaft in Grenzen hält, die kleinen Hydro Bloom Schalen passen in jeden Topf und geben über ihren Tonspieß gleichmäßig Feuchtigkeit an die Pflanzen ab.
Zur Zeit allerdings ist der Gartenschlauch gefragt, denn seit Tagen spannt sich ein blauer Himmel über den Garten und die angrenzenden Welt. Wir hatten auch im Winter wenig Niederschlag. Und jetzt, da die Japanische Quitte blüht, das Pfirsichbäumchen seine Knospen öffnet und die anderen Obstbäume in wenigen Tagen folgen werden, brauchen sie gut Wasser. Also vollziehe ich jeden zweiten Tag meine Gießmeditation und stehe und schaue und entdecke wieder eine neue Blüte, ein Blatt, das sich entfaltet, eine dicke Hummel und eine kleine Maus, die über die Steine beim Gartenteich huscht.
Jetzt aber ist es Zeit, euch einen dicken Drücker zu schicken, eine Umarmung, die von Herzen kommt. Bleibt bitte gesund, passt auf euch auf - stay at home!
Einen Herzensgruß
Tante Mali

P.S. Dieser Beitrag beinhaltet Produktplatzierungen
Dekorieren mit Naturmateriealien

Kommentare

  1. Das ist wirklich ein toller Post. Ich bin begeistert. Ich habe überlegt mir auch einen Gemüsegarten anzulegen!
    Liebe Grüße
    Luisa von http://www.allaboutluisa.com/

    AntwortenLöschen
  2. Draga Elisabeth,
    Iti doresc sarbatori insorite si senine, la fel ca magica primavara.
    Imbratisari calduroase,
    Mia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth,
    da bist Du tatsächlich schon weiter als ich: meine Hochbeete sind noch im Winterschlaf. Naja, so ganz stimmt das nicht: meine Hochbeete sind noch anderweitig belegt. Aktuell wächst Bienenfreund heran. Der darf solange wachsen und wuchern und blühen bis ich nach den Eisheiligen die ganzen vorgezogenen Pflänzchen raussetze. Nur den Salat habe ich gestern ins Frühbeet gesetzt. Deckel drauf - so hat er es schön warm.
    Vor marodierenden Amseln muss ich hier keine Angst haben. Dafür trifft es mich ungleich härter: irgendeine dämliche Katze sucht sich gerade unsere Hochbeete als Katzenklo aus ... Grmpf...
    Ich wünsch Dir ein tolles Osterfest! Bleib bitte gesund!
    Liebe Grüße,
    Krümel

    AntwortenLöschen
  4. wie hübsch deine kleinen Gartenhelfer wie die beschrifteten Zweige doch sind, wieder eine super-gute Idee von dir liebe Elisabeth, die übernehme ich gleich - raz fatz...sieht ja hübsch aus und so praktisch weil man dann gleich sieht WAS man gesetzt hat!
    danke für die liebe Anregung von dir..wie auch die bildhübsche neue Bastelage..mit Halterung - z.B. Tomaten! - oder Gurkenkinder oder ähnliches was sich rankt..
    yep, mir juckts auch schon g e h ö r i g in den Fingern, doch hier ists leider viel zu früh...ehe die Eisheiligen kommen geht nichts hier...und die stehen uns ja noch bevor...auch Bodenfrost der noch mal nächste Woche kurz Einzug halten soll...
    aber die Kräuterbeete sind auch bei mir schon bestückt und ich lechze nach basilikum für die Nüelchen auf dem teller den ich dann draussen verschnabuliere..
    sind die ersten Frühlingstage nicht wunderschön im ersten genuß...ein Trost in diesen zeiten!....hab herzlichen Dank und bleib hübsch zuhause und auf jeden Fall noch lange gesund...dir ein frohes Osterfest....herzlichst angelface

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön du alles machst dass sie wachsen dürfen das Gemüse , ich wünsche dir viel Erfolg dass du viel ernten kannst!Frohes Ostern wünsche ich dir und bleib gesund!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tante Mali,

    bei deinen Bildern geht mir das Herz auf! Ich bin auch bald Gartenbesitzerin und kann es kaum noch abwarten, Gemüse anzupflanzen. Vor allem aber möchte ich auch Pflanzen im Garten haben, die ich zum Herbst hin beschneiden kann, weil ich so gerne dekoriere mit Zapfen, Beeren, Zieräpfelchen & Co. Hach ich freu mich, aber erstmal ist noch ganz viel Arbeit angesagt (erstmal im Häusle, an den Garten ist im Moment noch garnicht zu denken...) Dein Gärtchen werde ich weiter verfolgen, bei Dir kann ich sicher einiges lernen.
    Für Dich und Deine Lieben ebenfalls ein sonniges und schönes Osterwochenende und bleibt auch ihr gesund!
    Viele Grüße sendet LONY x

    AntwortenLöschen
  7. ...ohhh ich lese und gucke bei dir so schrecklich gerne!
    Uuund, seit einer Woche ist unser Hochbeet fertig :O)), mir zwar noch nicht shabby genug, doch das wird das Wetter schon richten!
    Allerliebste Grüße, frohe Ostern mit viel Gesundheit,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. BEi uns heisst es, erst nach den Eisheiligen Gemüse auspflanzen... Ich werde mich aber auch nicht daran halten und nächste Woche die Beete bereit machen. Falls der Lockdown tatsächlich gelockert werden sollte hier in der Schweiz, will ich den Garten gemacht haben bis dann. Weil: Jetzt hab ich Zeit ;)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elisabeth,
    heute hole ich mir einige Deiner Super-Ideen mit in meinen Garten. Du bist doch einverstanden?
    Für meine Hochbeete, den Rahmen mit Hasendraht...damit spiele ich den Vögeln und Nachbars Kater einen Streich...
    super, denn meine Sämlinge können dann endlich ungestört wachsen!
    Ich habe meine Saatreihen bislang auch mit kleinen Ästchen markiert, wobei ich bei der 1. Reihe einer Gemüse- oder Salat-Sorte das leere Samentütchen aufgespießt habe. Bei Regen und beim Gießen wurden diese nass und unansehnlich. Deine Anregung mit den beschrifteten Zweigen, ist da deutlich besser!!! Danke für die Tipps!
    Was mit noch so gut gefällt ist die kleine Vogelscheuche. Ich hatte vor vielen Jahren einmal eine ähnliche gemacht - die war allerdings für einen lieben Freund, der damals schwer zu kämpfen hatte. Mit einer großen Zimmerpflanze und einer als "Sorgen-Scheuche" umbenannten kleinen Vogelscheuche konnte ich ihm ein Lächeln entlocken...Ich hatte sie tatsächlich fast vergessen...Dank Dir ist sie wieder "da" - und ich werde jetzt, vermutlich über Ostern - man hat ja Zeit, eine neue kleine Scheuche basteln...
    Hab eine gute Zeit, auch wenn sie sich so ganz anders gestaltet, wie wir es wohl gewohnt sind...
    Pass auf Dich auf und bleibe gesund!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elisabeth,
    toll dein Gemüsegärtchen und der Wasserspender gefällt mir sehr.
    Richtig schick!
    Ja, hier hab ich auch schon so einiges im Beet - Radieschen sind immer die ersten.
    Dann Spinat und Rucola und auch Kartoffeln. Die Tomaten und Zucchinis haben noch Zeit und stehen noch ein wenig drinnen am Fenster herum :-)
    Ein wunderschönes Osterfest wünsche ich dir
    und deinen Lieben! Liebe Grüße von der Urte
    und bleib gesund!

    AntwortenLöschen
  11. Ach Du Liebe, das sind so schöne Bilder. Ich schaue wirklich gerne hier bei Dir. Und was ist das? Hat der Blaumantel da einen Mundschutz an?? ;-) Hab ein schönes Osterfest trotz aller widriger Umstände und vorallem bleib gesund!

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  12. Lovely inspiration, as always :)
    Have a HAPPY EASTER - take care...
    Titti

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elisabeth,
    deine kleine Vogelscheuche finde ich einfach nur herrlich! Und die Idee, die Zweige zu beschriften ist ja wohl GRANDIOS!
    Ich habe keinen Nutzgarten, aber immer wenn ich bei dir schaue, bekomme ich Lust darauf... Bei mir ist es der Vorgarten, der momentan regelmäßig gewässert wird, weil ich ihn neu angelegt habe. Bei uns ist es auch sehr trocken und kein wirklich nachhaltiger Regen in Sicht. Ich hoffe sehr, daß wir nicht wieder so ein trockenes Jahr bekommen, wie die letzten beiden!
    Hab eine schöne Zeit in deinem Refugium!
    Liebe Grüße vom HirschEngelchen
    Anka

    AntwortenLöschen
  14. Wie schön Dein Gemüsegarten ist! Ich fange gerade erst an, einen anzulegen. Die beschrifteten Stöckhen sind einfach genial. Ich glaube aber nicht, dass ich sie so schnell nachmachen kann, denn die müssen bestimmt ertmal gefunden, geschnitten und abgelagert sein. Also merk ich mir das mal für nächstes Jahr vor.
    Frohe Ostern und beiben wir hoffentlich alle gesund!
    Alke

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Tannte Mali,
    war herrlich mit dier durch deinen Garten zu schlendern, reiche Beobachtungen sind da vorzufinden. Meine Gärtneri nhat auch fleissig gewerkelt, da wir ja aktuell keine Setzlinge einkaufen gehen drüfen/können hat sie in unserem Badezimmer eine Pflanzenzucht aufgebaut (der Samen dazu hat die liebe Post gebracht), damit all die Sommerleckereien doch noch zeitig mit Wachsen beginnen können.
    Dir von Herzen alles erdenklich Gute wünscht Ayka

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Elisabeth,

    herrlich ja herrlich ist es im Garten im Moment und jeder der einen hat wird sich glücklich schätzen. Wir werkeln und arbeiten und genießen ihn auch gerade sehr. Weiter so, damit wir dann kräftig ernten können....:-))) Frohe Ostern und herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Liebste Malielisabeth,
    einen alten Fensterflügel über das Hochbeet zu legen, das ist eine tolle Idee - und auch deine Pflanzstecker finde ich sehr inspirierend! :-) Wir hatten ja bisher "Hochbeete" aus Holzkompostern, aber die sind jetzt teilweise schon vermodert. Deshalb haben wir (da man sich ja kein Holz mehr in den Baumärkten zurechtsägen lassen kann) im Bauhaus online zwei Hochbeet-Bausätze bestellt. Vorgestern sind wir mit unserer Terrassenrenovierung fertig geworden (neue Terrassenfliesen aus recycelten Autoreifen :-)) und gestern haben wir das erste neue Hochbeet zusammengebaut. Bis ich es bepflanzen kann, dauert es leider noch, denn wir müssen den Boden im Gemüsegarten noch ordentlich begradigen etc. Aber das wird schon werden. Die Kartoffeln stecken ohnehin schon in den alten Kunststoffkompostern, die ich auch zu Hochbeeten umfunktioniert habe ;-)) Ja, hoffen wir, dass das heuer ein gutes Obst- und Gemüsejahr wird... die Trockenheit könnt ein Problem darstellen, aber der Sonnenschein schon so früh im Jahr hat mir immerhin im letzten Jahr gleich zwei Erdäpfelerntezeiten eingebracht!
    Ich wünsche dir einen wunderschönen, gesunden und genussvollen Ostersonntag 😊😷😘🐰🐥
    Herzlichst, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/04/von-bluhhugeln-und-katzen-von.html

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elisabeth,
    die Pflanzschilder sind ja richtig klasse, die gefallen mir sehr gut, und die Idee mit dem Rahmen als Schutz für das Hochbeet ist auch sehr gut. Wir haben dieses Jahr auch mehr Gemüse gepflanzt, mal sehen, ob es klappt.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Ostermontag, bleib gesund und pass auf Dich auf.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  19. die Idee mit denkleinen Ästen als Namensschilder ist ja eine süße Idee. Ich habheute die ersten wetterfesten Schilder gebaut. Mal schauen, ob die sich bewähren.
    Wir gestalten hier den Gemüse garten auch grad neu. Alle paar Jahre muss es einfach mal sein.
    Ganz liebe Grüße an Dich, Jacqui

    AntwortenLöschen
  20. Ohje, was hab ich alles verpasst bei Dir zu lesen. Die Coronazeit ist so anstrengend gewesen, daß mir wenig Zeit für "Blogreisen" blieb. Du hast Dich richtig ins Zeug gelegt für Dein Gemüse. Ich hoffe, die Eisheiligen haben Dir keinen Strich durch die Rechnung gemacht. Ich hätte dieses Jahr früher beginnen können, da unsere kalten Herren mit der einen kalten Dame eher mild ausfielen.
    Ich wünsche Dir jedenfalls ein erfolgreiches Gemüsejahr. Ich schau jetzt wieder häufiger bei Dir vorbei. :D
    Viele Grüße, Pia

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts