Nester aus Zweigen DIY

 

Herzlichst willkommen ihr Lieben und Wunderbaren, in der Hoffnung, es geht euch gut, schicke ich euch einen sonnigen Frühlingsgruß. Die Winterlinge sind auch in diesem Jahr wieder die absoluten Sieger. Da geht es nicht um Meter oder Sekunden, da geht es um Tage. Mit einem guten Vorsprung gewinnen sie die Erstblüherqualifikation in meinem Garten, gefolgt von - in diesem Jahr ex aequo, Gänseblümchen und Schneeglöckchen, gleich dahinter die Frühlingskotenblumen dort, wohin den ganzen Tag die Sonne scheint.

Als hätten sie es gewusst, diese kleinen gelben Kerlchen, dass ich sie zum Finishing für meine Nester brauche, sind sie blubb, blubb, blubb aus der noch gefrorenen Erde aufgetaucht. Zurückhaltender sind da noch die Frühlingsknotenblumen, aber eine musste es dann doch sein. Nach dem Abblühen werden sie wieder in ihr Freilaufgehege im Garten entlassen. 
Die Nester waren schon fertig. Entstanden zu einer Zeit, da ich noch Muse zum Schnipseln hatte, denn schneiden dürft ihr für die Astnester genug. Gutes Handmuskeltraining, habe ich mir gedacht und weiter gemacht.
Nester aus Zweigen Anleitung
Was ihr braucht: Zweige, Astschere, Holzleim (wasserfest), einen Eimer, Schüsseln, Plastikfolie (leider), Handschuhe.
Zuerst wird geschnitten. Verwendet bitte wirklich nur dünne Zweige, von welchem Baum oder Strauch ist einerlei. Danach sucht ihr euch Schüsseln oder andere runde Gefäße aus, die der Wunschgröße eurer Nester entsprechen. Pro Nest braucht ihr zwei Schüsseln. In eine kommen die Zweige, die andere dient zum Beschweren. Die Schüsseln werden in Plastikfolie eingewickelt. So nehmen sie keinen Schaden und ihr könnt die getrockneten Nester gut aus den Formen nehmen.
Handschuhe anziehen, Zweige in einen Eimer geben, ein paar kräftige Spritzer Holzleim dazugeben und gut untermischen. Nicht erschrecken, Holzleim wird durchsichtig, wenn er trocken ist. Danach bedeckt ihr Boden und Wand der Form mit den Zweigen, drückt euer Nest in Form und gebt das zweite Gefäß zum Beschweren hinauf. Wollt ihr einen Kranz machen, dann solltet ihr in der Mitte einen Platzhalter hineingeben. (Foto rechts)

Es hängt von der Raumtemperatur ab, aber nach etwa einem Tag ist der Holzleim gut durchgetrocknet. Wie oben erwähnt, erkennt ihr das, weil er transparent geworden ist. Lieber etwas länger trocknen lassen, als zu kurz. 
Sind eure Nester gut durchgetrocknet, nehmt ihr sie aus der Form, entfernt die Folie und dann ... viel Spaß beim Schmücken!!!!

Wie ihr seht, habe ich nicht viel gemacht. Etwas Holzwolle aus einer Kiste mit edlem Wein und die Winterlinge in den Anzuchttöpfen. 
Damit sind nun ein paar quietschgelbe Farbtupfer zu den Kränzen und Herzen ins Gartenzimmer eingezogen. Ich denke, ich bin nun mit meiner Vorfrühlingsdeko hier fertig ... vielleicht ... mal sehen ... nun .... also, versprechen kann ich es nicht :). Wie auch immer, wir wollen doch die Tage genießen, wollen uns doch über die Kleinigkeiten freuen, wollen die Sonne anlachen, die erste dicke Hummelkönigin begrüßen und fröhlich sein. Das funktioniert - jetzt mehr denn je, nur mit einem gerüttelt Maß an Gelassenheit. 
Lasst euch drücken und herzen
Tante Mali

Kommentare

  1. Das ist ja mal wieder eine schnelle Idee! Birkenzweige liegen ja noch - die werde ich dann mal verarbeiten,,,
    Herzlchst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Im Moment fallen ja bei der Gartenarbeit recht vile und vielseitige Zweige an, da sind deine Inspirationen hoch willkommen.
    Wieder eine tolle Idee zum Werkeln.
    Die Beiden vom Jurasüdfuss

    AntwortenLöschen
  3. What a beautiful idea with the nest! Lovely, lovely pictures too...
    Have a great thursday,
    Titti

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth,
    Natura, viata, placere, relaxare, creativitate, frumusete, bun gust!
    Imi place foarte mult.
    Imbratisari,
    Mia

    AntwortenLöschen
  5. da sind ja ganz entzückende kleine Nester aus den vielfältigen Zweigen entstanden die jetzt rundum im Garten liegen oder noch in den Büschen verhaftet sind.
    Die Idee kommt wie gerufen bei mir an, denn ich bin schon fleissig am zurückschneiden was quer wuchs oder viel zu lang war.
    die Frühblüher darin zu verankern um ihnen ein hübsches neues Zuhause zu geben die 2. gute Idee.
    dein Gartenzimmer bekommt damit eine fröhlich frische Frühlingsfarbe...ud ich freue mich mit daran..
    dir einen fröhlich frischen Tag
    herzlichst angelface
    da schadet auch ein bißchen Frost nicht allzusehr.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Elisabeth, das ist ja wieder einmal genial. Die Nester sehen nicht nur entzückend aus, nein auch die Art wie du diese Nester herstellst ist große Klasse.
    Leider gedeihen in meinem Garten keine Schneeglöckchen, muss an dem Biden liegen, weil alles andere kommt allmählich zum Vorschein.
    Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Elisabeth, deine Frühlingsdeko ist verlockend zum Nachmachen wunder wunderschön. A b e r ich bin noch ganz heimelig und kuschelig beim Nadel klappern. Allerdings suche ich vergeblich deine gestrickten Fäustlinge mit dem litauischen Zopf, ich such u. such und kann diesen Blogeintrag einfach nicht finden. Gibts da bitte Hilfe!

    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte, liebe Liesi. Zu deiner Nachfrage: Ich glaub, es gab nie eine Anleitung. Den litauischen Zopf habe ich bei DROPS gefunden. Ein Video, dass den Trick zeigt.
      Liebe Grüße und alles Liebe
      Elisabeth

      Löschen
  8. So richtig schön und natürlich sieht das hier aus, gefällt mir richtig gut. Ich werde auch Ausschau nach Zweigen hatlen.
    Liebe Grüße zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  9. Da kann der Frühling aber ruhig kommen, so schön, wie er bei dir willkommen geheißen wird. Das Moos auf den Anzuchttöpfchen ist das Tüpfelchen auf dem I! Was so Kleinigkeiten ausmachen!

    AntwortenLöschen
  10. Wie hübsch ist das denn liebe Elisabeth.
    Und es hört sich zwar anstrengend aber nicht schwer an.
    Eine tolle Idee und die gelben Winterlinge sehen hübsch darin aus.
    Dir einen kuscheligen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Da hüpft mein Hasenherz schon freudig in Richtung Ostern. Ja, die Zeit verfliegt und es heißt Anlauf nehmen. Danke, liebe Elisabeth für Deine detaillierte Beschreibung...

    ...frühlingsfrohe Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
  12. Was für eine tolle Idee, liebe Elisabeth!
    Da bekommt man richtig Lust zum Werkeln. Ich freue mich schon wenn es am Wochenende in den Wald geht zum Sammeln.
    Danke für die Idee!

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebste Monika, freue mich sehr, dass sie dir gefallen. Hab dich leider über Blogger nicht gefunden. Schickst du mir den Link zu deinem Blog bitte. Danke und einen feine Zeit
      Elisabeth

      Löschen
  13. Das ist ja mal wieder der Knaller! Wie kommst Du nur auf so tolle Ideen? Sieht einfach toll aus. Die Winterlinge tun ihr Übriges.
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine ungewöhnliche Idee, die Zweige zu Nestern zu verarbeiten! Da wäre ich nie drauf gekommen. Aber ich kann mir schon vorstellen, daß das ganz schön in die Schneidehand geht... Deine Nestchen sind wunderwunderschön und besonders mit den gelben kleinen Kügelchen sehen sie zauberhaft aus. Schneeglöckchen und Märzenbecher haben wir auch zuhauf im Garten, aber Winterlinge haben es irgendwie bisher noch nicht zu uns geschafft. Dafür haben wir noch schöne Farbtupfer von den Krokussen... Krokussis... Krokanten.... ?? *lach* Wie heißen die eigentlich in der Mehrzahl?
    Frühlingshafte Grüße in den Süden sendet das HirschEngelchen
    Anka

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Malielisabeth,
    deine Nesterl sind wieder einmal genial, sehr dekorativ - und diesmal auch super-einfach!
    Ich habe seit heuer endlich Winterlinge im Garten (Geschenk von meiner Freundin Brigitte), aber die sind noch viel zu wenige, um sie für Deko zu verwenden. Und die Schneeglöckerl sind bisher auch nur ein paar wenige... Aber ich freu mich über ihren Anblick auf dem Blühhügel :-)
    Alles Liebe, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2021/02/blogparade-farbe-bekennen-u30blogger.html

    AntwortenLöschen
  16. Ach Mensch, ich bin hier schon wieder ganz wibbelig vor lauter Entzückung - die Idee mit den Nestern aus kleinen Ästen ist ja suuuupersüss!!! Und ich LIEBE Winterlinge!!! Du wirst bestimmt umfallen, wenn ich Dir sage, dass ich diese Sorte noch nicht kannte... ein bisschen sehen sie aus, wie die "Butterblümchen", die sich später zwischen den Gänseblümchen auf der Wiese hindurchmogeln. Ich muss noch vieeeel lernen in Sachen Garten ;-)

    Jedenfalls wieder traumhaft, Tante Mali's Deko ;-) Dir und Deinen Lieben ein gemütliches Wochenende und ganz liebe Grüße vom Niederrhein,

    Landleven-Lony x

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Elisabeth, Ich will dich umarmen. Du bist eine echte Frühlingsfee. Diese kleinen gelben Frühlingssonnen verzaubern uns. Das schöne Nest ist schön. Mein Strohkranz ist fast fertig. Ich dachte daran, ein Strohnest in deiner Hand zu bauen. Danke für deine Anweisungen. Ich warte auf den Frühling, Kaisa

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elisabeth, ach, wenn ich nur Platz und einen eigenen Garten hätte, da würde ich all deine tollen Ideen gleich umsetzen wollen. Die Mininester mit den Winterlingen sind einfach herzallerliebst. Und überhaupt hast du dein Outdoorzimmer schon herrlich österlich dekoriert. Jetzt muss es nur noch ein wenig wärmer werden...
    Ich wünsche dir ein gemütliches und erholsames Wochenende. Ganz liebe Grüße in deine Richtung. Christine

    AntwortenLöschen
  19. Elizabeth,
    I'm sure your garden room looks very vernal. The yellow kids grow in wreaths and hearts are pretty as well.
    I still don't see the first flowers here. There is snow on the ground, but I am waiting for spring to see flowers like in your garden.

    AntwortenLöschen
  20. Guten Morgen,
    das ist ja mal wieder eine wundervolle Deko. Ich würde ja so gern so viele Sachen von dir nachwerkeln, wenn nur der Tag mehr Stunden hätte, lach. Ich bin gerade beim verschneiden der Sträucher, da fällt genug Material für die Nester an, ich hoffe, das ich sie dann auch verarbeite. Ich freue mich gerade auch sehr über das knallige Gelb der Winterlinge im Garten und die Krokusse und die Schneeglöckchen. Und wenn die Sonne richtig schön schein, kommen auch schon die Bienen aus ihrem Stock. Da könnte ich stundenlang zusehen.
    Hab einen wundervollen Sonntag.
    Herzlichst Heike

    AntwortenLöschen
  21. MOIIII wia liab des ausschaut,,,,,

    wünsch da no an feinen TOG
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  22. Danke ,für diese wunderbare Idee! Ich habe noch Zweige liegen , die sich wunderbar eignen und Deine Idee werde ich aufnehmen. Ich hoffe ich bekomme noch Frühlingsblüher, andere kleine Töpfchen werden ja auch gehen.
    Es ist sehr schön anzusehen und ich freue mich, herzlichst Klärchen

    AntwortenLöschen
  23. Dankeschön für Deine fröhlichen Frühlingsgrüße, liebe Elisabeth.
    Die Winterlinge sind so süß, ich habe im letzten Jahr auch ein paar gepflanzt, zu sehen sind sie jedoch noch nicht. So erfreue ich mich an Deinen, sie sind so herrlich anzuschauen und leuchten wie die Sonne.
    Deine Idee ist schön, Zweige gibt es genug im Garten und Holzleim findet sich auch, danke auch dafür ;-)))
    Ich grüße Dich herzlich und begebe mich gleich in den Garten, um Zweige zu sammeln...
    Traudi.♥ aus dem Drosselgarten

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Elisabeth,

    Deine Nester schauen zauberhaft aus, Du hast einfach die allerbesten Ideen.

    Alles Liebe
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  25. Fantastisch sehen sie aus, deine Frühlingsnester liebe elisabeth. Und wie du sie hergerichtet hast, da möchte man gleich loslegen und nachbasteln. Wenn ich doch nur etwas mehr Zeit hätte, Zweiglein finden sich ja überall und in den Geschäften sind gerade die allerschönsten Blümchen am Start.
    Deine schönen Ideen tun mir gerade so gut, ich muß jetzt noch ein bisschen auf deiner Seite stöbern Liebes. Fühl dich umärmelt zu meinem Glück ist das aus der Ferne erlaubt. xox, dein Meisje

    AntwortenLöschen
  26. Hei.
    Du har laget en nydelig vårdekorasjon.
    Det er alltid fint med vårdekorasjon - det minner oss om den fine tiden vi har foran oss.
    Redene dine var veldig tøffe, du er en kreativ dame.
    Ha fine vårdager!
    Hilsen fra Turid

    AntwortenLöschen
  27. Super toll deinen Frühlingsnester aus Zweigen. Da möchte man sofort nachbasteln. ;-) Ich brauche längere Tage, eindeutig. Die Liste, was ich zu gerne mal ausprobieren möchte, wird immer länger und länger ;-) Lieben Dank für diese schöne Anregung. Liebe Grüße an dich, hab einen schönen Tag. Yvonne

    AntwortenLöschen
  28. Was für schöne Ideen.
    Vielen Dank.

    Grüße und ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts