Garten-Aufräum-Kranz und Hornveilchen-Verteilung

Herzlichst willkommen ihr Lieben und Wunderbaren. Ich hoffe, es geht euch allen gut und noch mehr hoffe ich, ihr seid gesund. Nun haben auch in Österreich die Universitäten auf Fernunterricht umgestellt, ab kommender Woche werden es die Schulen ebenfalls tun, Theater, Museen, Kinos etc. sind geschlossen, Veranstaltungen abgesagt. Meine Gedanken sind bei den Betroffenen und ich wünsche allen die Kraft und Energie, die sie jetzt brauchen. 
Nun, hier geht alles seinen gewohnten Gang, etwas mehr Cocooning vielleicht und noch immer ein Hütehund, der täglich charmant zur Gartenarbeit ruft.
Alle Jahre wieder ... ziehen um diese Zeit die Hornveilchen ein ... und alle Jahre wieder ... wird aus dem Rückschnitt von Stacheldrahtpflanze, Lavendel und Co ein Kranz gemacht. 
Kranz aus Stacheldrahtpflanze
Mitte März und die Kränze aus Wacholder sind nun wirklich nicht mehr adrett. Da hilft kein Rouge und auch kein Puder mehr, da braucht es eine Generalsanierung. 
Wie ihr wisst, verwende ich als Basiskranz gerne den wilden Wein. So wurde also der Wacholder abgezupft und die Stacheldrahtpflanze hinaufgewurschtelt. Stacheldrahtpflanze, Silberkörbchen, Calocephalus brownii - ich liebe diese Pflanze, die schon beim Kauf aussieht, als wäre sie verdorrt, im Herbst und Winter Akzente setzt, mit ihren silbergrauen Gewirr das Licht einfängt und im Frühling das eine oder andere Dekoloch füllt. Sie ist leicht zu verarbeiten, bricht und knickt nicht, haftet fast von selbst und hält die kleinen Lavendelzweige fest. 
Der Anzuchttopf mit dem Hornveilchen wird mit Blumendraht fixiert. Fertig ist der Frühlingskranz.

Es waren 70 Stück Hornveilchen, weiß und himmelblau, die gestern in den Garten eingezogen sind. Verteilt auf der Terrasse, im Vorgarten, auf dem Gartentisch ...
 ... im Nest aus Weide haben sie den Platz der Schneeglöckchen übernommen. Bestimmt habt ihr auch schon beobachtet, dass sie dankbar für eine Düngung aus Hornmehl sind.
Natürliche Deko für den Garten Frühling
Frühjahrskosmetik in einem Garten, der nach und nach erwacht. Noch immer geben die Immergrünen den Ton an, die Wiese ist braun, aber der Bärlauch hat schon Ohren und die Lärchen im Topf setzen zartgrüne Nadeln an. 
Es gibt einen Elektriker der schmunzelt, wenn ich seinen Laden betrete - nicht weil ich so eine gute Kundschaft bin, sondern weil er weiß, dass ich gleich nach der Kabeltrommel fragen werde, die bei seinen Holzabfällen liegt. "Darf ich ...?" "Selbstverständlich." "Danke, Sie machen mir wirklich eine Freude damit." "Gern geschehen."
Das Chinaschilf am Rande des Terrassenbeetes war etwas füllig geworden und hat den Wacholder bedrängt. Es wurde auf weniger als die Hälfte reduziert. Et voilà, jetzt steht große Kabeltrommel da :).


Ihr Lieben und Wunderbaren, lasst euch umarmen und drücken. Bitte passt auf euch und einander auf. 
Campino schickt noch einmal ein Dankes-Wau für eure Worte und ich entschuldige mich dafür, dass ich diese Woche darauf nicht geantwortet habe. Wird nachgeholt - versprochen.
Alles alles Liebe 
Tante Mali 

Kommentare

  1. Hach Dein Hund :)) Ich liebe diesen Augenaufschlag und dieses weiche Fell. Ich weiß das hat jetzt nichts mit Garten zu tun und Deiner Zauberhaften Deko. Aber ich muss immer ein bisschen grinsen wenn ich ihn sehe . Auch wenn er eine andere Rasse ist wie meine Hundeline war erinnert er mich sehr an sie . :))Die Kulleraugen und das Fell waren ihr schon sehr ähnlich .

    Deine Kranzidee finde ich klasse. Gefällt mir ausgesprochen gut . Bis jetzt habe ich noch nichts gepflanzt oder gar gemacht , weil es hier pausenlos regnet. Aber die neuen Frühlingsblüher stehen schon bereit und warten das sie gepflanzt werden.
    Und Dein Elektriker ist wirklich sehr nett :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, gut dass Du mich indirekt daran erinnerst, dass ich all' die geschnittenen und noch zu schneidenden Knöterichranken mal wieder zu Kränzen winden sollte. Denn auch bei mir werden sie gern immer wieder umgenutzt, bis sie zu brüchig sind.
    Deinen herrlichen wohlerzogenen Gartenbegleiter hatte ich schon beim letzten Post bewundert, aber nicht kommentiert. Mir macht der Gartenaufenthalt zusammen mit unseren grauen Katzenmädchen auch gleich viel mehr Spaß. Nur heute stürmt und regnet es mal wieder, da wächst der Garten ohne uns vor sich hin. Und die Osterdeko mag ich bei dem jetzt schon wieder angekündigten Naja-Wetter auch noch nicht vor die Tür setzen …
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Elisabeth,
    Dein Aufräum-Kanz sit wieder ein Traum! Wunderschön sind auch die Hornveilchen, die ich auch zu gern holen würde, aber bei uns ist durch den Dauerregen noch alles so patschnass, daß ich noch ein bischen warten muss!
    Die Holzkabeltrommel als Tisch für die schönen Töpfe gefällt mir super gut! Das sit eine ganz tolle Idee, meine Liebe!
    Ich wünsche Dir einen schönen und ruhigen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, paß Du auch gut auf Dich auf, und viele liebe Kraulerchen für Campino :O))),Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  4. Weißt du was ich so sehr liebe an deinen Beiträgen?
    Deine lockeren Sprüche deine schönen Texte und natürlich deine Ideen.
    Also alles perfekt für einen guten Star in den Tag!
    Ich habe schon sooft versucht eine Kabelrolle zu bekommen, hier in O.Ö. hast du keine Chance.
    Überall heißt es da ist Einsatz darauf, selbst wenn ich bereit bin den Einsatz zu zahlen bekomme ich keine Rolle.
    Dabei hätte ich auch so gerne eine Kabelrolle!
    Liebe Grüße an deine Gast Wau Wau und für dich liebe Elisabeth viel Gesundheit!
    Liebe Grüße,Edith

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elisabeth,
    De fiecare data cand postezi, sunt convinsa ca ai facut ceva minunat! Si natural!
    Intotdeauna imi palce mult, mult.
    Imbratisari, Mia

    AntwortenLöschen
  6. wow
    das sieht ja wunderschön aus
    bei mir "überlebt" der Stacheldraht immer nicht
    da bekomme ich solche Mengen an Material nicht zusammen
    Hornveilchen sind ja wirklich dankbar
    und sehen so hübsch aus
    da hast du aber einen netten Elektriker
    die Trommeln machen sich wirklich gut
    dein Hund sieht ja zum Knuddeln aus

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  7. liebe Elisabeth...
    das letzte Bild von Campino ist doch zuuu komisch wie er da mit seinen langen Haxen in Richtung X steht, könnt man ja glatt einen Fußball durchrollen lassen, ein wunderhübscher kleiner Mann mit seinen mindestens knapp 80 cm?)schulterhöhe oder mehr?...schön, wenn man so viel Hilfe im Garten oder zumindest so lustige Gesellschaft beim basteln und werkeln hat...
    bei dir---
    scheints wohl nicht so viel zu regnen wie hier in old Germany?
    Frau Holle schüttelt zur Abwechslung mal keinen Schnee mehr sondern scheint sich auf Regentonnen zu konzentrieren die sie eimerweise hier nieder läßt, man sollte sie in Regentrude umtaufen!
    Von Basteln, Körbchen flechten und Kränze winden kann hier noch lange - fürchte ich - nicht die Rede sein, also drück uns die Daumen und bleib auch du gesund in deinem wunderhübschen Garten der uns so viel Freude macht...
    herzliebe Grüße angelface

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elisabeth,
    da hast Du wirklich ein Talent. Bei Dir schaut jeder Kranz aus wie gekauft (sollte ein Kompliment sein :-)). Das würde ich auch gerne können.
    Um in meinem Garten zu werkeln brauche ich zur Zeit eher Neopren und Flossen statt Eimer und Schere. Und selbst an Tagen an denen es nicht regnet - es ist einfach alles nass und schlammig. Das macht nicht wirklich Spaß. Ich hoffe es wird endlich besser.
    Die Kabeltrommel passt perfekt in den Garten und die Topfe dazu: TOP! Sieht aus, als wäre das schon immer so gewesen...
    Liebe Grüße,
    Krümel

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elisabeth,
    Hornveilchen gehören auch für mich jedes Jahr dazu, sind sie doch auch recht robust und dankbar, also genau meins ;O)!
    Nachher gehts in den Gartencenter, mal sehen , was mir blüht, lach !
    Schatzimann baut mir gerade ein Hochbeet, mit der Kabeltrommel muss ich mit der Überredung noch ein bisschen warten.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  10. Nach Abfall sieht der Kranz rein gar nicht aus. Hier wird auch nach und nach alles Mögliche abgesagt. Ich bin gespannt, wie es bei mir arbeitstechnisch weiter geht. Wir sind nämlich noch gar nicht auf Homeoffice eingestellt. Naja, es hilft sowieso nichts!
    Viele Grüße und alles Gute von
    Margit

    AntwortenLöschen
  11. Ein schöner Kranz ist das geworden, und ich bin immer wieder begeistert, wie flott Dir das alles von der Hand geht.
    Stacheldraht mag ich zu gerne.
    Hier leben wir in einer Art Schwebezustand, passt mir nicht und macht mir auch etwas Angst, aber wer weiß, was da noch alles kommt.
    Noch haben die Jungs Semesterferien, aber Ende des Monats geht die Uni wieder los.
    Da kommen Deine schönen Bilder als Abwechslung gerade recht.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Langsam, so in der Selbst verordneten Isolation könnte das Wetter doch gärtnerfreundlicher werden. Meine Lieblingsblauen hat mir der Najchbar, der Florist, schon herangeschafft...
    Dein Kranz: So schööön!
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  13. Das letzte Bild ist so etwas von fein.......
    Mein Frauchen ist vom Kränzchen begeistert, gell , die sonnigen Tage lassen es in den Fingern kribbeln.
    Das mit dem Virusding beschäftigt uns auch - wir wünschen dir von Herzen dass es auch bei euch sich gnädig entwicklet.
    Ayka und Co

    AntwortenLöschen
  14. Die Stacheldrahtpflanze hat es hier durch dich geschafft: ich mach einen Kranz draus...
    Eine Kabelrolle lag kürzlich auch beim Abfall der technischen Betriebe. Ich war in Eile, und bereute es vom Moment an, da ich weiter gefahren bin...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  15. Was für ein Prachtkerl, Dein Campino!! :-)
    So süß! Er hat auch soooo lange Beine - und könnte liebend gerne ein paar Zentimeter davon Flöckchen abgeben. ;-))))
    Dann wäre der "Unterboden" nicht immer dunkel. ;-)
    Das hast Du toll gemacht mit dem "Frühlingskranz". Schnell aufpeppen - genau mein Ding. Und er passt auch so toll zum schönen alten Gitter.
    Mit so einer Kabeltrommel habe ich auch schon oft geliebäugelt. Ich finde die super praktisch und dekorativ. Das passt wunderbar zusammen mit Deinen Töpfen.
    Ja, der Virus. Wir müssen ALLE auf uns aufpassen. Es ist schon beängstigent.
    Bleib gesund, liebe Elisabeth und drücke mir mal Campino, den Süßen von mir.
    Alles Liebe
    ANi

    AntwortenLöschen
  16. That is such a gracious way to close the circle, while pruning, using the generous pile of stuff. I MUST find my vine wreath. I pruned lavender last week.

    AntwortenLöschen
  17. Liebstige Mali-Elisabeth,
    dein Kranzerl inspiriert mich wieder - denn hier ist auch noch einigs an Lavendel zu schneiden. Stacheldrahtblume habe ich nur ganz wenig, mal schauen, ob mit der noch etwas geht, aber zur Not nehme ich Lavendel pur. Hornveilchen werden jetzt wohl auch schwer zu kriegen sein, nachdem die Bauhäuser, Gärtnereien & Co. zu bleiben. Ich bin sooo froh, dass ich im Vorjahr zumindest ein paar zusätzliche Zwiebelblumen gesetzt habe. Die Kabeltrommel finde ich auch toll, ich wüsste allerdings nicht, wer mir hier so etwas abtreten würde. Gib deinem entzückenden Gartenhelfer Campino bitte ganz, ganz liebe Kraulerchens von mir und sage ihm, dass ich seinem Charme total erlegen bin!
    Bleib gesund! Liebste Rostrosengrüße
    von der Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/03/drei-ausfluge-im-februar-von-baumen.html

    AntwortenLöschen
  18. Wie immer liebe ich deine Bilder und die darauf zu sehende Deko. Einfach toll! Bin immer sehr begeistert. Dein Kranz ist ganz wunderbar. Wäre mein Stacheldraht nicht in den Regenergüssen der letzten Wochen abgesoffen ;-) würde ich gleich loslegen mit einem kleinen Kränzchen. So aber genieße ich deinen schönen Kranz nochmal auf den Bildern. Ganz liebe Grüße und pass gut auf dich auf! Yvonne

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts