Federkranz und Micro-Greens

Dekoration mit Federkranz
Ich richte mir ein Zimmer ein in der Luft
Unter den Akrobaten und Vögeln 
Mein Bett auf dem Trapez des Gefühls
Wie ein Nest im Wind
Auf der äußersten Spitze des Zweiges. 
(Hilde Domin)

Herzlichst willkommen ihr Lieben und Wunderbaren. Kürzlich habe ich wieder einmal in den Gedichten von Hilde Domin geblättert, diesen zarten wie kraftvollen Zeilen, gefüllt mit Hoffnung, Trost und Zuversicht. Worte, die tief unter der Haut eine Saite zum Klingen bringen, Sätze aus denen eine Symphonie entspringt. Ein Zimmer in der Luft ... ein Nest auf der äußersten Spitze des Zweiges ... ein Sprachbild, das mir in Erinnerung kommt, wenn ein leiser Luftzug über die Federn des kleinen Kranzes streicht. Er hängt bereits ein Weilchen auf dem Tisch im Arbeitszimmer, wo auch die Anzuchttöpfe stehen. 
Dekoration mit Federkranz und Schneeglöckchen
Aufmerksam, wie ihr seid, habt ihr den Federkranz bestimmt schon in diesem Post entdeckt. Erlaubt mir doch heute, euch die Anleitung dafür nachzureichen ... mit einem Basiskranz, der aus Holzwolle gemacht worden ist. Aus der Not geboren und - großes Indianerehrenwort - perfekt.
Federkranz auf Holzwolle
Ein Stück Draht, Holzwolle, Blumendraht, Federn - in diesem Fall sind es Wachtelfedern aus einer Box, die ich um kleines Geld am Flohmarkt erstanden habe.
Aus dem Draht macht ihr einen Ring in der gewünschten Größe eures Kranzes.
Anleitung zu einem Federkranz
Um diesen Ring schlingt ihr die Holzwolle und drückt sie fest.
Holzwolle als Kranz
Danach wird die Holzwolle mit Blumendraht fixiert, indem ihr ihn in großzügigen Bewegungen um den Kranz wickelt. Nun müssen nur noch die Federn gesteckt werden. Glaubt mir bitte: Sie haften sehr gut in diesem Untergrund. 
Wie man einen Kranz aus Federn macht
An manchen Stellen blinzelt noch etwas Holzwolle zwischen den Federn durch. Soll sie doch, dachte ich mir, erklärte es für charmant und die Arbeit am Federkranz für beendet. 
Gebastelter Federkranz für Osterdeko
Jaaaa, zugegeben, ich bin mit meinen ersten Schneeglöckchen spät dran und dennoch ist die Natur weiter, als in den Jahren zuvor. In den Flechten ist übrigens eine Minivase versteckt.
Schneeglöckchen und Flechte

Schneeglöckchen dekoriert
Im oben genannten Post habe ich euch von Microgreens erzählt. Um gleich die absoluten Favoriten in diesem Haus zu nennen: Zuckerschoten oder Erbsen. Sie keimen nach zwei bis drei Tagen und sind eine Woche danach groß genug zum Ernten. Sie schmecken wie frische Zuckerschoten, egal ob auf dem Butterbrot, dem Salat oder über knackiges Wok-Gemüse gestreut. 
Micro-Greens Zuckerschoten
Das wirklich Geniale an den Erbsen ist, dass sie, werden sie abgeschnitten und wieder unter ihre Gemüseglocke gestellt, sofort wieder mit dem Nachwachsen beginnen und nach ein paar Tagen schon wieder erntefertig sind. Die roten Rüben (Bete) sind da nicht so eifrig.
Micro-Greens Erbsen
Eifrig, das ist eine Zuschreibung, die derzeit besser zu den Vögeln passt. Ein Nistkasten-Besichtigungstermin jagt den nächsten. Dankenswerter Weise hat mir Herr Campino ein paar Haare aus seinem Fell zur Verfügung gestellt. In dem kleinen Dosen-Upcycling-Vogelkäfig hängt nun etwas Nestbaumaterial. Zur freien Entnahme, für alle, die es brauchen. Meisen, so hat mich die Erfahrung gelehrt, greifen sehr gerne darauf zurück. 
Spinone Italiano mit Korb

Nicht müde werden
sondern dem Wunder
leise
wie einem Vogel
die Hand hinhalten.

Zum Abschluss noch einmal Hilde Domin ... in diesem Sinne: Habt alle eine wundervolle Zeit.
Fühlt euch geherzt und gedrückt
Tante Mali

P.S. Falls euch etwas gefallen hat, nehmt es doch auf eure Pinwand mit. DANKE

Kommentare

  1. Der Kranz ist so schön. Ich werde ihn für die Deko im Gottesdienst im März machen. Ich habe eine Anleitung gesehen mit einem Styroporuntergrund und Heisskleber. Die Holzwolle-Variante passt mir wesentlich besser... Herzlichen Dank! - und vielleicht berichte ich über die Deko...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. jetzt brauch ich nur noch eine Quelle wo ich die Holtwolle herkriege, ein Jammer bei mir in der Nähe kein Baumarkt in Sicht sonst würde ich mich gleich dranmachen, denn der Frühling gleitet mit zarten Schritten herbei und dieser zart/filigrane Kranz ist so verlockend für mein Auge....
    die federn so schön silbrig leicht da zucken meine Fingerchen....und möchten tätig sein.
    Toll deine Idee den Meischen das exquisite Nistmaterial bereitzustellen wie die Bereitwilligkeit deines Herrn Campinos etwas davon abzugeben, alls was sich zum umspinnen eignet, auch die Katzenfellhaare werden hier gut angenommen und sind 1 - 2 - 3 weg wenn ich sie Richtung Nestbau bewege...
    man hat förmlich den Eindruck" unsere fiedridrigen Freunde warten schon drauf"...
    ich freue mich den Tipp hier bei dir zu lesen...
    liebe Grüße in deinen Morgen
    herzlichst angelface

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Elisabeth,
    Die Idee mit dem Nestbau Material für Vögel finde ich große klasse. Hab ja auch zwei Wauzis, die immer wieder mal gebürstet werden, da fällt auch viel Wolle an. Diese Idee nehme ich mir bitte gerne mit für mein Häuschen, denn ich werde bald siedeln.
    Wünsche Dir noch einen schönen Tag.
    Alles Liebe
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth,
    Mi-am propus sa fac ceva din pene doar pe la jumatatea lunii martie.
    Dar atat de mult imi place realizarea ta, incat dimineata o sa caut cutia cu pene!
    La fel si imbracarea vazei cu ghiocei!
    Multe salutari, Mia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marli, dein Vogelnistmaterialspender ist eine super Idee. Sobald ich wider zu Hause bin werde ich den Vögeln die Unterwolle unseres Balu anbieten. Auch der Federkranz so luftig und zart gefällt mir sehr.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elisabeth, von Deinem Hundewolle-Spender bin ich hin und weg ;-) Früher konnte ich unsere graue Katzenwolle auf der Bank am Teich problemlos in die Osterdeko-Kiste integrieren, aber mit unseren kleinen Jägerinnen wäre mir das jetzt zu gefährlich. Ich verzichte nun zum Wohle der Vögel sogar auf die Winterfütterung. Aber das Wetter meint es bei uns ja gut mit den Pepmätzen. Die Natur hält bei uns noch immer reichlich Beeren, Hagebutten und Insekten bereit. Und an Nistmaterial mangelt es ihnen sicherlich in unserem Garten auch nicht. Aber eh' die Meisen dann in ein paar Wochen wieder ins Treppenhaus geflogen kommen, um sich im Deko-'Baumarkt' an der gefärbten Schafwolle zu bedienen, ist so ein Outdoor-Selbstbedienungs-Fellkäfig wirklich eine wundervolle Idee! Jetzt müssen unsere 3 Katzenmädchen nur noch mehr haaren …
    Grau-grüne Wachsewetter-Grüße schickt Silke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elisabeth,
    Der Kranz sieht sehr hübsch aus, so fluffig. Man möchte ihn gleich anfassen.
    Nistmaterial stelle ich auch jedes Jahr zur Verfügung. Derzeit hängt nichts, da es am Wochenende noch einmal stürmischer werden soll. Danach ist es hoffentlich erst einmal vorbei, dann kommt auch wieder Deko in den Garten.
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Hi, schöner Beitrag. :)
    Ich folge dir jetzt und ich würde mich freuen,
    wenn du Zeit und Lust hättest meinem Blog zu folgen.
    https://katrinausdd.blogspot.com/

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Elisabeth,
    Die Idee mit dem Nistmaterial finde ich klasse. Wir haben zwar keinen Hund, aber es lässt sich sicher auch anderes Material finden. Mir ist auch aufgefallen, dass die Schneeglöcken dieses Jahr früher blühen, sogar gleichzeitig mit den Osterglocken und Märzenbechern.
    Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elizabeth, du hast wieder viele gute Ideen für die Schöpfung. Vielen Dank für Ihren Rat - Wacholderkränze stricken.
    Unser Türkranz schmückt vom 29.11.2019 bis heute. Ich habe nur die Ornamente geändert. Ich sende einen Link.

    https://makra-patchwork.blogspot.com/2020/01/kulisky.html
    Marie wünscht dir schöne Tage.

    AntwortenLöschen
  11. Immer herrlich schön und inspirierend bei dir. So kleine Federkränze mache ich auch immer gerne, aber ich habe es noch nie mit Holzwolle probiert. Diesen tollen Tipp probiere ich bestimmt demnächst mal aus. :-) Und die Microgreens muss ich unbedingt hier anlegen. Erst letztens hatte ich ein leckeres Rezept gefunden, indem sie vorkamen. Danke für die schöne Inspiration! Ganz liebe Grüße an dich! Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elisabeth,

    ach wie schön ist der Kranz und die Idee mit Holzwolle einfach klasse. Die habe ich auch noch gesammelt und immer mal wieder überlegt, was sich daraus machen lässt. Nun weiß ich es und Federn sind auch noch im Fundus. Da muss ich am WE mal ran. Ich hätte zwei Katzenhaarspender, weiß aber nicht, ob die Vögel die annehmen, schon ein wenig makaber aber Versuch macht klug.

    Liebe Grüße
    Burgi

    AntwortenLöschen
  13. Wieder mal ein Post mit schönen Idee liebe Elisabeth.
    Der Kranz gefällt mir sehr, aber auch die Nestbauhilfe finde ich toll.
    Federn habe ich genug, ich brauche nur noch Holzwolle.
    Danke für die Inspiration, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Was für schön Dinge du wieder gewerkelt hast. Mit den Sprossen, o ich essen so gerne sie auch und werde doch mal wieder welche ziehen lassen. Die Nestbauhilfe ist ja klasse und dein Hund war allerliebst seine Wolle abzugeben *zwinker* er verleirt bestimmt genug Haare beim kämmen.
    Der Kranz ist wunderschön und mit den Schneeglöckchen.
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  15. Wunderbare Dinge hast du da wieder entstehen lassen - mein Frauchen ist begeistert. Die Idee mit dem Nistmaterial hat sie gleich aufgenommen - denn die Vögel im Garten schnäbeln schon ganz gehörig und die Nistkästen sind diese Woche sauber gemacht worden.
    Liebe Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
  16. Du Liebe, so zauberhaft wieder alles. Vom komplett von Anfang bis Ende selbstgemachten Federnkranz bis zum Nestbaumaterialdepot für die Vögel. Ich bin begeistert. Und auch das Gedicht .... ein Traum. Von Hilde Domin hatte ich bisher noch nie was gehört. Also hast du mir auch noch eine Dichterin nahe gebracht. Mehr kann man aus einem einzelnen Blogpost ja gar nicht mehr rausholen - vielen Dank dafür.
    Ganz liebe Grüße und eine dicke Umarmung!
    Hilda

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Elisabeth,
    dein Kranz ist wieder ganz bezaubernd!! Ich liebe Federkränze, kann aber leider selber keine haben, denn meine schwarze Katze liebt sie auch und findet sie, egal wo in der Wohnung ich sie deponiere. Und wenn sie die Federn erstmal in die Pfoten bekommt, dann war's das. :-))
    Microgreens gibt es bei mir immer in Form von Kresse, aber dank deiner Inspiration werde ich auch mal was anderes ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  18. Was für ein zauberhafter feiner Kranz, liebe Elisabeth!
    Er passt fantastisch in den Frühling :-)
    Und das mit den Erbsen werd ich auch mal probieren :-)
    Ganz viele liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  19. Hahahahaha! Das mit dem Nestbau-Material ist ja lustig, liebe Elisabeth! :-)
    Ich könnte da von Flöckchen auch noch was dazusteuern!! :-))))
    Aber süß die Idee - wirklich.
    Auch der zarte Federkranz sieht so schön aus. Danke für die Anleitung - mal sehen ob ich es schaffe, auch einen zu basteln. Denn Wachtelfedern habe ich auch noch im Haus.
    Liebe Grüße an Dich
    ANi

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Elisabeth,
    der Kranz ist wirklich luftig und leicht geworden und sehr schön natürlich!
    Bei uns stehen die Meisen auch auf Hundefell. Schon während des Schneidens/Kämmens mopsen sie sich was runter fällt .
    Liebe Grüße
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  21. Servus Elisabeth, den schönen Federkranz muss ich meiner Nichte zeigen. Sie hat viele fleißige Wachteldamen und verarbeitet Eierschalen und die Eier natürlich. Schöne Federn gibt es da sicher auch eine Menge.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Elisabeth,
    der Federnkranz ist zauberhaft und so schnell gemacht! Toll! Ich habe auch gerade ein DIY aus Federn gemacht. Ich finde Federn einfach so zauberhafte Naturerscheinungen.
    Ganz liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  23. Ein toller Kranz und eine fabelhafte Idee . Ich bin begeistert :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Elisabeth,
    der Federnkrnaz sieht so luftig leicht aus, wunderschön!
    Und wie lieb, daß herr Campino ein bischen Wolle als Nistmaterial zur Verfügung stellte! Er hat es ja sogar mit dem Korb angeliefert *schmunzel * ( ein herzallerliebstes Bild! )
    Die Mikrogreens gefallen mir, da muß ich mich mal schlau machen, das ist was für mich :O) Herzlichen Dank für die schönen Tips und Inspirationen wieder, meine Liebe!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße und einen lieben Drücker, Deine Claudia ♥️

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts