Summerfeeling - Heukranz DIY und Kirschkuchen Rezept

Kranz aus Heu und Blumen
Herzlichst willkommen ihr Lieben und Wunderbaren.
Seit ein paar Tagen trägt der Garten sein Sommergesicht. Ein sanftes grünes Lächeln, Lavendel und frühe Dahlien zwinkern mir zu, unter dem Bäumen tanzen Schatten und Licht. Es war an einem Tag der vergangenen Woche, als morgens das Gras noch taunass war, als ich die Margeritenwiese abgemäht habe. Spät wie immer, sodass sie sich weiter versamt. Wie im vergangenem Jahr habe ich wieder etwas Heu für das Igelhaus gemacht und ein wenig davon zu einer sommerlichen Gartendekoration verarbeitet. 
Wie einfach es ist, aus getrocknetem Gras und Blumen Kränze und Kugeln zu formen, habe ich euch exakt vor 364 Tagen erzählt. Da sag' doch noch einmal einer, in einem Garten bleibt nicht manches gleich :). 
Schnittgutverarbeitung - 
Heukranz mit Blüten der Kletterhortensie und Ähren
Ihr kennt das Spiel und spielt es selbst so gekonnt: Einmal mit der Schere durch den Garten. Schneiden, was zu schneiden ist, oder lohnt, ist eine Beschäftigung, die schnell genug Material für eine zauberhafte wie natürliche Deko zur Verfügung stellt.
Als Basiskranz wurden die Triebe der Wisteria verwendet. Sie lassen sich problemlos winden und knicken nicht. 
Anleitung Gräserkranz
Danach wird das Heu in Büscheln zusammengefasst und diese eher lose mit Bindedraht auf dem Kranz befestigt. Ist die erste Runde fertig, bündelt ihr noch einmal das Heu in kleine Büschel, knickt diese in der Mitte um und steckt sie unter den Draht. Dadurch bekommt der Kranz sein lockeres Aussehen. Nun, der Heukranz ist fertig und als solcher bereits ein attraktiver Kerl.
Heukranz
Mir war nach etwas "Glitzer" und ein paar Blütenstände der Kletterhortensie und Ähren sind schnell hineingesteckt.
Es dauert eine gute halbe Stunde bis der Heukranz fertig ist. Wie ihr wisst, habe ich ein Faible für einfache, kostenfreie und natürliche Dekoration.
Heukranz

Heukranz als Sommerdeko für den Garten
Rot, wie die Liebe! Was wäre ein Sommeranfang ohne Kirschen? Ich kann ihn mir nicht denken und will es auch nicht. In einem alten Familienalbum gibt es ein Foto, schwarz-weiß und mit gezacktem Rand. Die Frauen des Hauses - meine Omi, meine Mutter, meine Schwester, sitzen auf einer Bank vor dem Wirtschaftsgebäude, neben ihnen steht ein noch jugendlicher Kirschenbaum. Meine Mutter hat die Hand auf einen Kinderwagen gelegt. Das Baby, das darin liegt, bin ich. 
Dekoration mit roten Herzkischen
Ich habe im Schatten des Kirschbaumes geschlafen, ich habe von seiner Spitze die Welt von oben entdeckt, ich habe ihn so manchen Liebeskummer gebeichtet und erst später, als ich das Haus übernommen habe, erkannt, dass er es ist der den Garten und alles darin senkrecht Stehende und waagrecht Liegende beschützt. Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass es am Anfang des Sommers nicht nur für die Erntehelfer Kirschkuchen gibt.
Mohn-Kirschkuchen Rezept
Für den Teig habe ich meinen Lieblings-Mürbteig ein wenig abgewandelt. 
200g Mehl, etwas Backpulver, 1 Ei, 100g Magertopfen (Quark), 2 EL Zucker, 2 EL Butter zerlassen, 2 EL Joghurt
Alles mit dem Mixer zu einem (eher weichen) Mürbteig verarbeiten, auf einen Backpapierbogen legen und kühl stellen.
Die Fülle entspricht jener, der Mohnpotitze unter der Zugabe von Kirschen - bei mir waren es viele - aber frei nach eurem Geschmack.
Kirschkuchen Rezept einfach
Ist der Teig gut durchgekühlt, bedeckt ihr ihn mit einem zweiten Bogen Backpapier und rollt ihn aus. Er sollte so groß sein, dass er bis zum oberen Rand einer Tortenform reicht. Mit Hilfe des Backpapiers legt ihr ihn in die Form. (Falls sich die obere Schicht Papier nicht leicht lösen lässt, stellt ihr alles noch einmal in den Kühlschrank.)
Fülle hineingeben und die Ränder, wie bei einer Galette nach innen schlagen, mit Butter bestreichen und mit braunem Zucker bestreuen. Bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen. Vor dem Servieren dürfen noch ordentlich frische Kirschen hinauf.

Der Heukranz hält zugegeben etwas länger als der Kirschkuchen mit Mohn - dafür schmeckt er, um Mary Poppins zu bemühen:

SUPERCALIFRAGILISTICEXPIALIDOCIOUS!

... und genau so, das wünsche ich euch, soll euer Sommer sein.
Fühlt euch gedrückt und geherzt
Tante Mali

P.S. Ich freue mich, wenn ihr den Kirschkuchen und/oder den Heukranz pinnt. DANKE
Kirschkuchen

Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Elisabeth,
    was für ein herrlich zartes Gespinst ist dieser Kranz! Wunderschön!
    Dein Kirschkuchen sieht verführerisch aus :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße und fühl Dich lieb umärmelt, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  2. Schlicht, natürlich und so hübsch ist Dein Kranz :))
    Er gefällt mir ausgesprochen gut.
    Und Kirschen damit kann man mich immer bekommen .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Elisabeth,
    schlicht und doch wunderschön schaut Dein Heukranz aus. Der Kirschkuchen sieht ausgesprochen lecker aus. Da ich Kirschen über alles liebe, backe ich während der Kirschenzeit Hefekuchen mit Streußeln auf Vorrat für den Winter. Es ist für mich wunderbar, an Weihnachten ein Stück frisch aufgebackenen Kirschkuchen zu essen.
    Hab einen schönen Tag und sei ganz lieb gegrüßt
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elisabeth, das frische Heugras nun abgelagert duftet sooo gut, ich schnuppere mich hindurch und entdecke aus der Mitte heraus ein Sommerlächeln, ganz entzückend gelungen mit den weißen Farbtupfern von Blütenstände die wie kleine weiße Perlen wirken.
    Kirschen mit Mohn umwerfend gut und hmmm... im Mürbeteig Quark damit kriegst du mich auch denn Frische jeder Art ist nun das was der Körper im Sommer braucht.
    Genieße deinen Sommergarten, die Köstlichkeiten die du backst und gestatte dass wir uns alle rund um deinen Sommertisch setzen.
    herzlichst angelface

    AntwortenLöschen
  5. Keine Frage - wunderschön!!!
    Liebe Elisabeth, auch mir gefallen diese Natur-Deko-Teile ausgesprochen gut, und dieser Heukranz
    vermittelt noch so viel Leichtigkeit! Das tut richtig gut in dieser Zeit der nicht ganz leichten Gedanken...
    Hab eine ganz wundervolle Zeit und alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Denn Kuchen würde ich liebend gerne bei dir kosten, moment ist es mir zu warm was zu backen!Ein tolles Rezept ist es.
    Dein Heukranz ist bezaubernd schön, ach herrlich deine Idee!
    Ich wünsche dir eine schöne Zeit in den letzten Junitage!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  7. Der Heukranz ist wunderschön liebe Elisabeth.
    Herrlich sommerlich sieht er aus.
    Und ein Stück vom Kuchen hätte ich jetzt auch gerne.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Wie immer einfach, und schön!
    Ein Kischbaum wäre auch schön...
    herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elisabeth, das ist wunderschön!!! Vera

    AntwortenLöschen
  10. Mmmmm, beim anblick deienr Kirschen läuft mir gleich der Sabber, ich mag die kugeligen Dinger nämlich ungemein, dieses Jahr sind sie besonders süss und ich finde ganz viele auf dem Boden - auch im Wald.
    Frauchen gefallen die Heukränze sehr und dass auch Famile Igel noch davon abbekommen hat ist einfach fürsorglich.
    Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Elisabeth,
    habe mich über deine lieben Zeilen sehr gefreut,
    dein Heukranz ist der wahre Hingucker,
    hab noch einen schönen Tag und liebe Grüße
    Hermine

    AntwortenLöschen
  12. Wieder einmal wunderschön bei dir. Leider hat mein Baum immer zu wenig Kirschen, da sind die Vögel schneller.
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schön ist dein Heukranz geworden. Ich sollte auch mal wieder kränzeln, aber ich komme vor lauter Radeln nicht dazu,
    das ist mir auch wichtiger. Jeder so , wie er möchte.
    Auch dein Kirschkuchenrezept ist sehr lecker.

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  14. Lovely lovely pictures!!!
    LOVE from Titti

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Elisabeth,
    ich staune immer wieder wie Du als Nicht-Floristin solche Werkstücke hinbekommst, Kompliment! Kirschen sind toll aber wohnen meistens sehr hoch, man muss akrobatische Leistungen bringen um sie später genießen zu können. Deine Mohnkreation sieht auf jeden Fall zum reinbeißen aus.
    LG...Stephanie

    AntwortenLöschen
  16. Guten Morgen, zunächst einmal. So viel Zeit möchte sein... und danke für den netten Kommentar zuletzt. Der Heukranz ist bezaubernd. Doch viel mehr zieht mich - der Magen knurrt bereits - der extravagante Kirschkuchen an.

    Sommersproßsonnige Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
  17. Was für ein herrlicher Sommerpost! Kirschen gehören unbedingt dazu. Leider bin ich darauf allergisch. Deine Kränze sind immer der Knaller! Mir würden dazu einfach die Ideen fehlen.
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  18. What can be tastier than the cherry pir, Elisabeth. My mouth opens when I see your photo. The wreath you have made is pretty a and unusual, looks very summery.
    Happy Sunday.

    AntwortenLöschen
  19. Hallo liebe Elisabeth,
    wunderbar, Deine einfache, kostenfreie und natürliche Dekoration!! Der Heukranz ist so dekorativ!!
    Wie nett, die Geschichte mit dem Foto, dem Kirschbaum und Dir. :-) Toll, dass Du das Haus übernommen hast und immer noch von den Baumfrüchten zehren kannst.
    Dein Rezept hört sich toll an und sieht wunderbar aus. Lecker! Frische Kirschen einfüllen, was für eine Mega-Idee.
    Dankeschön dafür. Das will ich mir kopieren.
    Viele liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  20. Was für ein schöner Kranz. So leicht und sommerlich. Danke für diese wunderbare Inspiration. Du hast einfach die tollsten Ideen! Und das Kirschkuchenrezept klingt so köstlich, ich weiß schon, was ich bald mal backen werde: KIRSCHKUCHEN!!! Und dann denk ich an dich. Viele liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  21. Mmmmmhh wie köstlich das wieder aussieht liebe Elisabeth. Ich liebe Kirschen vorallem die schönen dunklen und großen Knacker die mag ich am Allerliebsten und ich hoffe sehr, dass ich sie nächste Woche in der Fränkischen Schweiz verspeisen kann. Diese Woche hatte ich auch schon welche aus Ockstadt die waren auch lecker. Der Kranz ist Dir wunderbar gelungen. Die Natur hat so wundervolle Dinge parat das ist so schön.

    Herzliche Sonntagsgrüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Elisabeth,
    der Kranz ist ja mega schön geworden. Super ! Aber auch der Kuchen schaut so lecker aus. Unser Kirschbaum hat leider dieses Jahr so gut wie keine Kirsche. So ist das eben manchmal...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts