Weihnachtsdeko DIY No 9 - Schneeblumenstern

selbstgemachter Papierstern auf Bücherregal
Herzlichst willkommen ihr Lieben und Wunderbaren. Ich hoffe, ihr alle hattet einen zauberhaften ersten Advent und flirtet bereits heftig mit der Vorweihnachtszeit. In den letzten Tagen gab es den ersten Frost. Auf dem Gartenteich hat sich eine zaghafte Eisschicht gebildet und wenn ich abends noch schnell etwas Holz aus dem Wirtschaftsgebäude hole, dann leuchten die Sterne von einem Himmel, der keine Mühsal und keine hektische Betriebsamkeit kennt. Stehen bleiben, mit beiden Armen die Jacke enger um den Körper schlingen, dem Hauch des Atems folgen und ein paar gute Gedanken in die Nacht schicken - an die Lieben und an sich selbst. Bewusstes Wahrnehmen braucht nur ein paar Sekunden, die Freude und das Staunen kommen von allein. Denn jetzt haben wir wieder gute Chancen, Sternschnuppen zu sehen. Die Geminiden, einer der schönsten Meteorströme sind da.
Weil es uns leider unmöglich ist, die Sterne wie Kirschen zu pflücken, habe ich noch einen Papierstern gemacht. Er gehört zu keinem der Sternenbilder aus der griechischen Mythologie, erzählt nicht von Liebe, Leidenschaft, Herrschaft und Tod, er weist keinen tollkühnen Seefahrer den Weg, er zaubert mir lediglich jedes Mal wenn ich ihn sehe, ein kleines Lächeln auf das Gesicht. 
Snöblomma, nennt er sich in Schweden. 
Ich habe ihn Schneeblumenstern genannt, weil er aussieht, wie eine Blüte, die sich weit geöffnet hat. Dieser Papierstern hat einen Durchmesser von fast 60 Zentimeter und wer ihn nachbasteln möchte, braucht halb so viel Zeit und Geduld, wie gedacht.

Anleitung - dreifacher Stern aus Butterpapier - oder soll ich sagen Snöblomma DIY - oder Schneeblumenstern basteln? 

Was braucht man?
Butterpapier von der Rolle, dünnen Karton, Bleistift, Schere, Kleber.
Der Stern wird aus drei Sternen in unterschiedlichen Größen zusammengesetzt. Zeichnet euch bitte eine Schablone auf dünnem Karton, damit die Teile immer gleich sind.
Stern Nummer eins ist der größte. Ein Teil ist 58 cm lang und 19 cm breit - von dem äußeren Ende der Rundung gemessen. Ich braucht sieben Teile.
Ihr zeichnet euch eine Schablone mit 29x19 - für die Rundung braucht es keinen Zirkel, ein Teller tut es auch. 
Schablone auflegen, nachzeichnen, umlegen und die zweite Hälfte nachzeichnen. Ausschneiden und wie eine Ziehharmonika falten. Ein Tipp - Die Rolle des Butterpapiers verkehrt auf den Tisch legen, dann rollt sie nicht immer ein. (Siehe Foto) 
Ist eure Ziehharmonika fertig, wird sie in der Mitte gefaltet, dort, wo die beiden Hälften zusammenstoßen werden sie zusammengeklebt. Das wiederholt ihr sieben Mal. Dann klebt ihr die einzelnen Teile aneinander. Damit ist der erste Papierstern fertig. 
Nun verkleinert ihr die Schablone: 18 cm lang und 16 cm breit. Das ist die Größe für den mittleren Stern. Auch er hat sieben Teile.
Ist dieser fertig, verkleinert ihr die Schablone noch einmal. 11 cm lang und 11 cm breit. Der kleine Stern hat nur sechs Einzelteile - es ist aber kein Fehler, wenn ihr ebenfalls sieben macht. 
Nicht erschrecken. Der größte Stern ist sehr unstabil. Daher bekommt er einen Verstärkungsring.
Dazu nehmt ihr ein normales Blatt Papier (DinA4), schneidet zwei Streifen mit ca. 5 cm Breite ab, klebt sie aneinander, faltet sie jeweils vom linken und vom rechten Rand in die Mitte und schneidet bis zum Bug ein. Danach formt ihr daraus einen Ring und klebt ihn aneinander. Jetzt biegt ihr die eingeschnittenen Ränder im rechten Winkel zu den Kanten, bestreicht sie mit Klebstoff und klebt sie auf den größten Stern. 
Jetzt wird es ein wenig - aber nur ein ganz klein wenig knifflig, denn nun müsst ihr den mittleren Stern auf die obere Seite des Ringes kleben. Butterpapier ist ein geduldiger Partner, ihr werdet sehen. Habt ihr den mittleren Stern fixiert, klebt ihr den kleinsten Stern oben drauf und fertig ist euer Schneeblumenstern, oder eure Snöblomma, vielleicht findet ihr auch einen ganz anderen Namen. Den Faden für die Aufhängung habe ich übrigens durch den Verstärkungsring zwischen dem großen und den mittleren Papierstern gezogen. 
Nun, dann kam der zweite Akt. So ein selbst gefalteter Papierstern stellt Ansprüche an seine Umgebung ... also wurden die Bücher aus dem kleinen Bücheregal im Arbeitszimmer in das große Bücherregal umgesiedelt und ein paar alte, leinengebundene Exemplare wanderten an deren Stelle. Den Platz der Lehrtafel, die in nicht vorweihnachtlichen Zeiten über dem Bücherregal hängt, haben die schwarzen Faltsterne, die ich im Vorjahr gemacht habe, übernommen.
Und wie ihr seht, hat die Schale mit den recycelten  Weihnachtskugeln (ihr erinnert euch bestimmt, ich habe alte Kugeln mit Wollziest und Maisblättern überzogen), ein paar Föhrenzweige bekommen. 
Vom Schaukelstuhl aus kann ich zwar keine Sternschnuppen sehen, aber dafür einen selbst gemachten Schneeblumenstern aus Butterpapier. Ob ich auch ihm einen geheimen Wunsch schicken darf, muss ich erst ausprobieren.
Nun, und weil noch immer Butterpapier auf der Rolle war und ein altes Sprichwort sagt, dass man auf einem Stern nicht stehen kann, wurde dann auch noch ein zweiter gefaltet und ins Fenster vom Wintergarten gehängt. 
Jetzt habe ich noch eine Frage an euch: Seid ihr mit eurer Weihnachtsdekoration schon fertig? Ist bei euch schon alles an Ort und Stelle? Bei mir verhält es sich mit der Weihnachtsdeko in diesem Jahr, wie es sich mit der Weihnachtsdeko in allen Jahren verhält. Sie ist nieeeeee fertig, sie ist ein work in progress, wie viele Dinge in meinem Leben, vielleicht wie das - mein - Leben selbst. Habe ich einmal angefangen, weihnachtlich zu dekorieren, fällt mir da und dort und hüben und drüben immer noch etwas ein, was ich behübschen will ... und ein Spaziergang durch eure Blogs setzen an Ideen und Inspirationen immer etwas oben drauf. :). 
Wie wunderbar!!!!
Jetzt lasst euch drücken und herzen ihr Lieben und Wunderbaren. Lasst euch eine kuschelige Zeit wünschen und Momente des Staunens und des Glücks.
Tante Mali
P.S. Wenn euch die Anleitung zu meinem Schneeblumenstern gefallen hat, nehmt sie doch bitte auf eure Pinwand mit. Tante Mali findet ihr auf Pinterest übrigens auch. https://www.pinterest.at/tantemali/

Noch immer nicht genug selbst gebastelte Sterne für einen Sternenhimmel? Die Anleitung für Sterne aus Buchseiten und Faltsterne gibt es hier: Weihnachtlicher Sternenzauber

Snöblomma DIY, Paper Start Tutorial, Anleitung Papierstern, Weihnachtsdeko basteln

Kommentare

  1. Das ist ein wunderschöner Schneeblumenstern, mal was ganz anderes wie die anderen Stern.Dieses Jahr habe ich alles so wie ich haben will. Keien Hektik oder sonst unruhe. Basteln schwebt mir auch manches vor aber mal schauen Moment bin ich lieber mehr draussen und mit Malen beschäftigt oder digital was machen.
    Ich werde mal schauen.
    Du hast viel Spass beim dekorieren und basteln das finde ich toll das war ich noch vor Jahren auch so. Der Elan fehlt mir einfach dieses Jahr.
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elisabeth,
    M-a inveselit lectura ta si m-a fermecat steaua... din mai multe stele!
    Este frumoasa steaua in coltul tau elegant si decorat rafinat. In fereastra, alaturi de superba perdea, steaua este magica!
    Calde imbratisari, Mia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Elisabeth, diese wunderschönen Eisblumen habe ich schon auf vielen skandinavischen Blogs gesehen und ich habe die erste Eisblume auch gemacht.
    Allerdings bin ich nicht so ganz zufrieden mit meinem Ergebnis. Sobald ich den Trick heraus habe, werde ich auch einen Blog Beitrag machen.
    Deine Eisblume ist perfekt und ich finde sie mehr als schön!
    Liebe Grüße,Edith

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Elisabeth,
    sie sehen klasse aus und was gute ist sie dürfen auch über den Winter als schöne Deko im Haus hängen bleiben:)
    Ganz tolle Idee:)
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  5. So geht es mir jedes Jahr liebe Elisabeth,
    jeden Tag im Advent wird was gerückt und bestückt, neu arrangiert und immer wieder kommt eine Kugel oder ein Ästchen dazu.
    Sonst wäre es doch auch langweilig...
    Die Schneeblume gefällt mir, ich glaube, ich werde sie im Januar, wenn die Sternenzeit vorüber ist, mal nachbasteln.
    Dir einen kuscheligen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hach wie schön!!!
    Dieses Jahr wird ganz bedacht dekoriert, u d Tdrmine ausgemacht. Nach alkem, was war, brauchen wir viel Zeit für uns und die Familie. Weihnachten ist, weil Jesus geboren ist. Damals hielt sich die Romantik grad arg in Grenzen. In diesem Jahr hier bei mir auch - aber ich freu mich auf Weihnachten!!
    Herzlichst
    yase - die jetzt ei fach bei dir guckt...

    AntwortenLöschen
  7. Einfach wunderschön und nicht nur für Weihnachen eine tolle Deko!!!
    Starte gut ins Wochenende liebe Elisabeth.
    GLG von Ines

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen liebe Elisabeth, stylisch chic kommt's snöblooma daher - Dein Papierkunstwerk schmiegt sich wunderbar zu allen anderen Arrangements im Zimmer.

    Hab einen lieben Nikolausi heute.

    Schneeflockengrüße von Heidrun ❄☃️❄

    AntwortenLöschen
  9. Your star looks wonderful against the window light, Elizabeth! I liked your instructions.
    Happy weekend.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elisabeth,
    wow, der ist ja traumhaft schön!
    Er wirkt bestimmt zu jeder Jahreszeit besonders edel.
    Das bastel ich bestimmt mal nach :-)
    Hab einen schönen 2. Advent und
    liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  11. Deine Schneeblumenstern ist einmalig, und weil er selbstgemacht ist ist er für mich sowieso etwas ganz besonderes liebe Elisabeth. Es juckt mich schon in den Fingern ihn nachzubasteln.
    Kannst du mir sagen, was du inder Schale liegen hast, auf dem schwarzen Regal, zwischen den Kiefernzweigen? Es sieht so toll aus ;-*
    Dicken Drücker, xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir du Liebe!!!! Ich freue mich sehr, dass er dir gefällt. In der Schale liegen alte Christbaumkugeln, die ich mit Maisblättern überzogen habe - hab die Anleitung im November gepostet, wenn du schauen magst. Einen dicken Drücker
      Elisabeth

      Löschen
    2. Liebe Elisabeth,
      der Blumenstern wirkt so zart und edel, einfach wunderwunderschön! Danke für die tolle Bastelanleitung, ich werde es auch ausprobieren. So ein Stern passt nicht nur für die Adventszeit.
      Ich wünsche Dir einen schönen 2. Advent,
      Liebe Grüße
      Loretta

      Löschen
  12. Hallo Elisabeth,
    der sieht aber toll aus! Der geht auch für den Sommer, dann kann er sich als Blume verkleiden. Schön edel in weiß.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. Toll, was Du alles bastelst. Ich bin im Moment schon ganz begeistert von mir, weil ich mich an die Weihnachtsbäckerei gewagt habe! Ich bin nicht gerade eine begnadete Bäckerin. Dafür sind meine Werke eigentlich ganz gut geworden.
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elisabeth,
    die Schneeblumensterne sehen ganz wunderbar aus!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts